Buecher ueber reisen Buchtipps
Alle Berichte Tipps & Empfehlungen

Bücher über Reisen: 51 Buchtipps, die Fernweh verursachen

Von am 24. Februar 2015

Reisen macht glücklich. Das Lesen darüber auch. Hier stelle ich dir 51 meiner liebsten Bücher über Reisen vor. Sie handeln vom Aufbrechen und Ankommen, von fernen Ländern, fremden Kulturen, von Individualisten, Aussteigern, Träumern und Weltenbummlern. Lass dich inspirieren!

DER GROSSE TRIP

Die 26-jährige Cheryl Strayed wandert über 1.000 Meilen auf dem Pacific Crest Trail von Kalifornien bis Washington State. Bei ihrem unglaublichen Trip durch die Wildnis stößt sie an ihre seelischen und körperlichen Grenzen. Eine sehr packende Geschichte! Ich bewundere Cheryls Mut und kann das Buch jedem empfehlen, der Abenteuer liebt und seinen eigenen Weg gehen möchte.

WOHIN DU AUCH GEHST

Als junger, deutscher Backpacker verliebt sich Benjamin Prüfer in ein kambodschanisches Mädchen. Auch als er erfährt, dass sie HIV-positiv ist, hält er zu ihr. Neben einer berührenden Geschichte, erfährst du unglaublich viel über die Lebensumstände in Kambodscha, die Menschen und deren Kultur. 2009 wurde das Buch unter dem Titel Same Same But Different verfilmt. Das Buch ist allerdings um Welten besser!

DAS GROSSE LOS

Meike Winnemuth gewinnt eine halbe Million Euro und reist damit um die Welt. Sie besucht 12 Städte in 12 Monaten. Dieses Buch ist die beste Aufforderung dazu, deine Träume nicht länger aufzuschieben. Am besten gefällt mir die Erkenntnis, dass die Journalistin am Ende gar nicht so viel Geld benötigt, um die Welt zu bereisen. Sehe ich genauso!

DER JESUS VOM SEXSHOP

Helge Timmerberg weiß ganz genau, wie man den Leser in ferne Länder entführt. In diesem Buch findest du humorvolle Kurzgeschichten aus aller Welt, in denen es nicht nur um Begegnungen und Erlebnisse, sondern auch um Drogen, Sex und um das Leben als Reiseautor geht. Besonders gefallen mir die Reportagen aus Marrakesch und Indien.

NARBENHERZ

Jessica ist Mitte dreißig, als der Krebs ihr Leben und ihren Körper zerstört. Noch während der Chemo beschließt sie keine Zeit mehr zu vergeuden und nimmt ihr Leben in die Hand. Sie begibt sich auf Weltreise und kommt dabei bei sich selbst an. Der Titel hört sich vielleicht kitschig an, das Buch ist es aber nicht. Jessicas Geschichte ist lustig und zugleich traurig, vor allem aber bewundernswert.

JOURNEYMAN

Fabian startet eine Weltreise mit nur 255 Euro auf dem Konto. Sein Plan ist es, alle Kontinente dieser Erde zu bereisen und überall für Kost und Logis zu arbeiten. Ohne Reiseroute und feste Jobs, nur mit dem Drang nach Freiheit und grenzenlosem Optimismus im Gepäck, tingelt er zwei Jahre und zwei Monate durch die Welt und besucht dabei 60 Orte. Genial!

#10TAGE

Zehn Tage dauert Christophs Weltreise und das ist kein Scherz! Der Video-Reiseblogger hat die Route von seinen Fans und Followern per Mausklick festlegen lassen: Lima, Las Vegas, Auckland, Kathmandu und Kapstadt. Und das Beste: Sie bestimmen auch das Programm vor Ort. Auch wenn ich mir so einen Stress niemals antun würde, Christophs Konzept ist der Knaller und die Reisestories sind es ebenfalls.

COUCHSURFING IM IRAN

Eine Bikiniparty in der Pilgerstadt Mashhad, eine Übernachtung neben dem Atomkraftwerk Bushehr oder ein Sadomaso-Geheimtreffen in Teheran. Im Iran erlebt Stephan Orth Abenteuer, die kein Reiseveranstalter jemals in seinen Katalog schreiben würde.

DER GELBE BLEISTIFT

Hier geht es um authentische Kurzgeschichten aus Asien, die Christian Kracht während seiner Tätigkeit als ‚Welt am Sonntag‘ Reporter erlebt hat. Nicht alle Geschichten gefallen mir, aber als Einstimmung auf eine Reise durch Asien ist dieses Buch perfekt!

MUT FÜR ZWEI

Julia Malchow und ihr 10 Monate alter Sohn Levi begeben sich auf eine Reise mit der Transsibirischen Eisenbahn auf der Suche nach einer Welt für zu Hause, denn Reisen ist für sie mehr als Unterwegssein. Aber funktioniert Reisen in abgelegene Winkel auch mit Kind? Ein großes Abenteuer, das mit gängigen Familienvorstellungen aufräumt und den Kopf frei macht für die Welt.

 

SPUREN: EINE REISE DURCH AUSTRALIEN

Robyn Davidson verwirklicht mit 27 Jahren ihren Traum, die australische Wüste zu durchqueren. Begleitet von vier Kamelen und einem Hund ist sie neun Monate in der unerträglichen Hitze unterwegs bis sie den Indischen Ozean erreicht. Jenseits der Zivilisation und ganz auf sich alleine gestellt, erkennt sie, was sie wirklich zum Glücklichsein braucht.

 

AUF EINEN TEE IN DER WÜSTE

Von Istanbul aus reist Schwester Jordana bis nach Jerusalem, in einem roten Chevrolet, auf der Autobahn oder der Wüstenpiste, kreuz und quer durch die Türkei, den Libanon und Israel. Sie erlebt sechs Wochen voller spannender Ereignisse, begegnet ungewöhnlichen Menschen, lernt dabei auf besondere Art die drei großen Weltreligionen kennen und setzt mit ihrem eigenen Glauben auseinander.

SHIVA MOON: EINE REISE DURCH INDIEN

Helge Timmerberg folgt dem Ganges, von der Quelle im Himalaya bis zum Delta am Indischen Ozean. Er durchstreift Rishikesh, die Stadt, in der Autos, Alkohol und Fleisch verboten sind, er trifft Sadhus, Bettelmönche und wahnsinnig schöne Geistheilerinnen. Er besucht das 6.000 Jahre alte Varanasi, die heiligste Stadt der Hindus und die Metropole der Astrologie.

ROADTRIP MIT GURU

Mit 38 Jahren trifft Timm Kruse bei einem Festival auf einen indischen Guru und lauscht gebannt seinen Worten. Die Begegnung verändert etwas in ihm. Er lässt sein altes Leben hinter sich und begibt sich auf die Suche nach Erleuchtung. Ehe er sich versieht, lebt er im Ashram des Gurus in Indien und geht als sein Chauffeur mit ihm auf Weltreise durch Kanada, die USA und Europa.

DER WELTENWANDERER

Gregor Sieböcks wünscht sich ein einfaches Leben ohne Ballast. ER möchte die Welt erkunden, ohne ihr Schaden zuzufügen. Also startet er sein Weltenwanderer-Projekt. Drei Jahre lang lässt er alles hinter sich zurück, streift auf Pilgerwegen durch Europa, staunt über die einsame Weite Lateinamerikas, folgt im Hochland der Anden den Spuren der Inkas, wandert zu den verzauberten Tempelbergen Japans und durch die Wildnis Neuseelands.

PEDAL THE WORLD

Felix Starck träumte schon lange von einer Weltreise mit dem Fahrrad. Also kündigt er seinen Job, verkauft Kühlschrank und Auto und schwingt sich, völlig untrainiert, in den Sattel. Unterwegs lässt ihn sein Reisepartner hängen, er bekommt eine Lungenentzündung, wird in Kambodscha ausgeraubt und hat unzählige platte Reifen. Aber aufgeben kommt nicht in Frage.

THE TRAVEL EPISODES

Per Anhalter durch Pakistan oder nackt im marokkanischen Hamam, zu zweit im Truck durch Asien oder frisch getrennt auf einer Odyssee in der philippinischen Inselwelt, in einer Nussschale über den Atlantik schippern oder auf Expeditionsfahrt in die Antarktis das Glück suchen. Die Autoren sind dort unterwegs, wo für andere das Reisen oft schon zu Ende ist. Sie erzählen von ihren Abenteuern und Ängsten, der Liebe und der einen oder anderen wundersamen Erkenntnis.

NOTBREMSE NICHT ZU FRÜH ZIEHEN

Mit dem Vorsatz Indien mit allen Sinnen aufzunehmen, setzt sich Andreas Altmann in Bombay in den Zug und fährt drauf los. Er sucht den Menschen und er findet ihn, in Slums, Bordellen, Hindu-Heiligtümern und in der drangvollen Enge der Indian Railways.

DER MANN, DER GLÜCKLICH SEIN WOLLTE

Während einer Reise durch Bali besucht Julien einen weisen Heiler, dessen Diagnose sein Leben von einer Sekunde auf die nächste verändert. Auf magische Weise scheint der Heiler mit Juliens Seelenplan in Kontakt zu treten, und das Abenteuer der Selbstfindung beginnt. Ich mag die Geschichte, aber viel lieber noch die Beschreibungen der traumhaften Landschaften Indonesiens. Wer schon auf Bali war, wird das Buch lieben.

AUSZEIT FÜR EINSTEIGER

Auf der Suche nach einem sinnerfüllten Leben und mit dem Bedürfnis über sich selbst nachzudenken, geht ein 36-jähriger BWLer aus Köln nach Nepal und widmet sich dort der buddhistischen Lehre. Mit einer gewissen Skepsis, aber offen für Neues, führen ihn die Meditationen an die Grenzen des eigenen Bewusstseins und erschüttern die Grundmuster seines Denkens.

REISE DURCH EINEN EINSAMEN KONTINENT

Andreas Altman reist durch Kolumbien, Ecuador, Peru, Bolivien und Chile und erzählt dabei von Menschen und deren Lebensgeschichten. Da wäre zum Beispiel Señora Botero de Mejía, eine Greisin, die durch die Straßen von Bogota zieht und Nahrungsmittel an die Ärmsten verteilt oder der Schuhputzer Xavier in Ecuador, der sich für die Geheimnisse der Sprache interessiert.

GRENZENLOS: MIT DEM FAHRRAD UM DIE WELT

Vier Jahre lang fahren Gisela und Wilfried Hofmann mit ihren Fahrrädern einmal um die ganze Welt. Über Arabien und Asien radeln sie erst bis Neuseeland, um auf der andere Seite der Weltkugel angekommen weiter über Süd- und Mittelamerika und Afrika zurück in die Heimat zu strampeln.

NEUE ANSCHRIFT BOSPORUS

Ein deutsches Paar erzählt von seinem Leben mit zwei kleinen Söhnen in einem Mehrfamilienhaus in Istanbul, von den Abgründen der spätosmanischen Bürokratie, den Ähnlichkeiten zwischen türkischen und deutschen Handwerkern und der Kunst, beim Hupen den richtigen Ton zu treffen.

SIEBEN JAHRE IN TIBET

Heinrich Harrer flüchtet nach Tibet, um in einem der abgeschiedensten Länder der Welt Aufnahme zu finden und Bekanntschaft mit dem Dalai Lama zu machen. Er bringt dem Leser nicht nur das Land näher, sondern auch die Menschen und deren Art zu leben.

ICH BIN DANN MAL WEG

Hape Kerkeling läuft zu Fuß zum Grab des heiligen Jakob – über 600 Kilometer durch Spanien bis nach Santiago de Compostela – und erlebt die reinigende Kraft der Pilgerreise. Ein ehrliches Buch über die Suche nach Gott und sich selbst und den unschätzbaren Wert des Wanderns.

DIE UNWAHRSCHEINLICHE PILGERREISE DES HAROLD FRY

Eigentlich wollte Harold Fry nur zum Briefkasten, doch dann geht er 1.000 Kilometer zu Fuß, um eine alte Freundin zu besuchen, die im Sterben liegt. Eine sehr ungewöhnliche Pilgerreise. Meiner Meinung nach eine bezaubernde Geschichte, die zum Nachdenken anregt , aber sich leider etwas in die Länge zieht.

DIE BESTE ENTSCHEIDUNG UNSERES LEBENS

Ohne richtigen Plan beschließen Friederike und Philipp loszuziehen und die Welt zu erkunden. Sie kündigen ihre Jobs und reisen von Kuba durch Mittel- und Südamerika, über Hawaii und quer durch Südostasien bis nach Indien.

DAS BUCH DES REISENS

Authentische Berichte von den großen Reisen der Weltgeschichte. Der Leser begleitet Herodot nach Ägypten, Marco Polo nach China, Humboldt in die Anden, Goethe nach Italien, Heine nach Paris, Gertrude Bell in die Wüste, Amelia Earhart in die Lüfte und Bruce Chatwin nach Patagonien. Es geht um Reiseberichte von der Antike bis heute, bei denen das Reisen selbst im Mittelpunkt steht.

STOPPT DIE WELT, ICH WILL AUSSTEIGEN

Martin Krengel nimmt sich vor loszulassen und das Leben zu leben, von dem er träumt. Er nutzt seine Weltreise, um mit anderen Lebensstilen und Arbeitsformen zu experimentieren. Er betreibt Anti-Zeitmanagement auf Fiji, macht eine Digital-Detox-Diät auf Tahiti und zieht als digitaler Nomade durch Südamerika. Er übernachtet in einem Irrenhaus in der Südsee, kuriert seine Höhenangst und wird von einem Delfin im Amazonas verprügelt.

IN DIE WILDNIS: ALLEIN NACH ALASKA

Im August 1992 wurde die Leiche von Chris McCandless im Eis von Alaska gefunden. Wer war dieser junge Mann, und was hatte ihn in die gottverlassene Wildnis getrieben? Jon Krakauer hat sein Leben erforscht, seine Reise in den Tod rekonstruiert und ein traurig-schönes Buch geschrieben über die Sehnsucht, die diesen Mann veranlasste, sämtliche Besitztümer hinter sich zu lassen, um tief in die wilde und einsame Schönheit der Natur einzutauchen.

 

NEHMT MICH BITTE MIT: EINE WELTREISE PER ANHALTER

Zu Beginn der 50er Jahre unternimmt eine junge Frau eine Weltreise, allein und ohne Geld in der Tasche. Von Wien aus schafft sie es über Indien, Burma und Japan bis in die USA. Unterwegs entgeht sie nur knapp der Aufnahme in ein Harem, fällt in Japan mit der Papiertür aus dem Haus und wird von Besucherscharen am Taj Mahal überrannt.

FLIEGEN OHNE FLÜGEL

»In diesem Jahr darfst du nicht fliegen. Nicht ein einziges Mal.« Aufgrund der Warnung eines chinesischen Wahrsagers vor einem Flugzeugabsturz begann für den Asienkorrespondenten des Spiegel ein ungewöhnliches Jahr der Reisen mit allem, was keine Flügel hat. Entstanden ist ein faszinierender Länderbericht mit tiefen Einblicken in asiatische Lebensweisen zwischen materialistischer Moderne und traditionellen magischen Praktiken.

SUCHT NACH LEBEN

Andreas Altmann war schon überall und hat immer die kuriosesten Dinge zu erzählen. Dieses Mal geht er mit einer Geisha essen, spielt den Sünder bei einem amerikanischen Televangelisten ebenso wie »Gott« auf der Südseeinsel Tanna. Ein andermal lässt er sich als Sex-Schwächling bei indischen Quacksalbern kurieren, dann wieder als Zen-Schüler in einem Tempel in Kyoto auf den rechten Weg führen.

EINMAL RUNDHERUM

Innerhalb von 60 Tagen bereist Andreas Altmann die Welt. Ob im Gewühl der Medina von Tunis, im Zug nach Varanasi oder in der todessüchtigen Kokainmetropole Medellín, überall trifft er auf interessante Menschen und bringt sie zum Reden, selbst den taubstummen Junkie, mit dem er zu einer tollkühnen Motorradfahrt durch Vietnam aufbricht.

SHANTARAM

Als der Australier Lindsay in Bombay strandet, hat er zwei Jahre Gefängnis hinter sich und ist auf der Flucht vor Interpol. Zu seinem großen Glück begegnet er dem jungen Inder Prabaker, der ihn unter seine Fittiche nimmt. Auf ihren Streifzügen durch die Metropole schließen die beiden eine innige Freundschaft. Lindsay lernt nicht nur die Landessprache, sondern auch, mit sich selbst ins Reine zu kommen: Er wird zu Shantaram, einem Mann des Friedens und kämpft für die Ärmsten der Armen.

 

VOM INDER, DER MIT DEM FAHRRAD BIS NACH SCHWEDEN FUHR

Pikay, ein in ärmlichen Verhältnissen aufgewachsener Inder verliebt sich in ein blondes Mädel aus Schweden. Als Lotta zurück in ihr Heimatland geht, macht sich Pikay mit einem alten Fahrrad auf den 7.000 km langen Weg in eine völlig andere Welt, um seine große Liebe wiederzufinden.

ALLEIN DURCH DIE WILDNIS


Nach zwei Jahren Vorbereitungszeit bricht die Schweizerin Sarah Marquis zu einem unglaublichen Abenteuer auf: zu Fuß von Sibirien nach Südaustralien. Ihre 3-jährige Wanderung durch die Mongolei, China, Russland, Laos, Thailand und Australien verlangt ihr so einiges ab. Doch in der völligen Abgeschiedenheit erlebt sie zugleich eine intensive Verbindung zur Natur, die alle Strapazen aufwiegt.

COUCH SURFING

Der Australier Brian Thacker schläft auf der Couch von Menschen, deren Adresse er aus dem Internet kennt und lernt dabei Land und Leute kennen. Was er dabei erlebt ist sagenhaft: Safari in Kenia, Skifahren in Chile, Biertesten in Belgien, Familienfeste in Island und Indien.

MACHT’S GUT IHR TROTTEL

Was als romantischer Urlaubsflirt in Indonesien beginnt, ändert Christianes Leben von Grund auf. Sie kündigt ihren Job in Berlin, verlässt Freunde und Familie und wagt den Sprung ins Paradies. Sie berichtet von dem Abenteuer des Insellebens mit einem Fischer als Freund, aber auch von den Schattenseiten, dem Heimweh und ihrer Rückkehr nach Deutschland.

BANANA PANCAKE TRAIL

Die einen gehen den Jakobsweg, um zu sich zu finden, die anderen wandern den Banana Pancake Trail, einen Weg durch Südostasien, der nach den süßen Pfannkuchen benannt wurde, die die kleinen Herbergen entlang des Trails verkaufen. Genau wie tausende von jungen Backpackern rennt auch Philipp Mattheis auf dem Banana Pancake Trail dem Mythos der Individualität hinterher. Er trifft Menschen aus aller Welt und erzählt mit Humor und einem Hauch Sarkasmus von seinen Begegnungen.

KUNST DES REISENS

Alain de Botton beschreibt die Wagnisse des Reisens vom Aufbruch bis zur Heimkehr. Er warnt vor der Schlinge der falschen Erwartungen, der Unrast, die uns den Blick verschlägt. Auch wenn das Buch schon ein wenig älter ist (2003 erschienen), scheint es viele wichtige Aspekte des Reisens aufzugreifen, die uns auch heute beschäftigen

EAT PRAY LOVE

Nach ihrer Scheidung beginnt Elizabeth von vorne. Sie lässt New York hinter sich und tritt die Reise ihres Lebens an: Dolce Vita in Italien, Meditationslehre in einem indischen Ashram und schließlich die glückliche Balance zwischen innerem und äußerem Glück auf Bali. Ich liebe dieses Buch! Allerdings habe die englische Version gelesen. Die deutsche soll anscheinend nicht so pralle sein.

NEUES VOM NACHBARN: 26 LÄNDER, 26 MENSCHEN

20 Monate lang reist Oliver Lück mit seiner Hündin im VW-Bus durch Europa und legt dabei 50.000 Kilometer zurück. Von Norwegen bis Portugal, von Irland bis in die Slowakei, von den Kanarischen Inseln bis an die russische Grenze, dies ist eine Reise durch 26 Länder zu besonderen Menschen und ihren ungewöhnlichen Geschichten.

PLÖTZLICH PAKISTAN

Als Korrespondent für den Spiegel zieht Hasnain Kazim nach Islamabad in Pakistan und erlebt ein Land, in dem es religiöse Extremisten gibt, in dem Arbeiterfamilien unter sklavenähnlichen Bedingungen leben, in dem Menschen hungern und keine Perspektiven haben.

PICKNICK MIT BÄREN

Bill Bryson will den längsten Fernwanderweg der Welt bezwingen, den 3.500 Kilometer langen Appalachian Trail quer durch 12 Bundesstaaten der USA. Gemeinsam mit seinem Freund, der aufgrund von Übergewicht nicht gerade die besten Voraussetzungen hat, macht er sich auf den Weg ins Abenteuer. 2015 wurde das Buch unter dem gleichen Namen verfilmt.

LAUFEN ESSEN SCHLAFEN

Als Christine gekündigt wird, beschließt sie, auf dem Pacific Crest Trail von Mexiko nach Kanada zu wandern: 4277 Kilometer. Eigentlich unsportlich und ohne Erfahrung schafft sie es tatsächlich bis ans Ziel. Alleine als Frau wandert sie weiter, läuft 2007 den Continental Divide Trail und 2008 den Appalachian Trail.

ZWEI UM DIE WELT: IN 80 TAGEN OHNE GELD

Endlich zieht es Hansen und Paul Hoepner wieder in die Ferne. Von Berlin aus reisen sie per Anhalter, Flugzeug, Zug und Bus um die Welt. Die finanziellen Mittel wollen sie als Handwerker, Umzugshelfer oder Schmuckverkäufer verdienen. Betteln ist ausgeschlossen.

FRÜHSTÜCK MIT ELEFANTEN

Die Berlinerin Gesa erzählt von ihrer einjährigen Ausbildung zur Safari-Rangerin in Afrika, bei der sie ohne jeglichen Komfort im Busch lebt und das Fährtenlesen lernt. Sie berichtet von ihren Begegnungen mit Elefanten und Löwen, vom Barfußlaufen durch die Savanne und von langen Nächten unter dem Sternenhimmel.

DER ALCHEMIST

Eine spirituelle Geschichte über einen jungen Hirten aus Andalusien, der auf seine innere Stimme hört, die ihn auf eine spannende Reise bis nach Ägypten führt. Unterwegs findet er nicht nur zu sich selbst, sondern lernt, dass das Leben Schätze bereithält, die mit Gold nicht aufzuwiegen sind.  Der Alchemist ist eines meiner allerliebsten Bücher über Reisen. Unbedingt lesen!

Welches sind deine liebsten Bücher über Reisen?

Ich freue mich auf  deine Tipps und Lesevorschläge!


Lass dich von der Liste meiner liebsten Bücher über Reisen inspirieren und bestelle sie dir mit einem Klick nach Hause. Wenn du auf das jeweilige Bild klickst, wirst du zu Amazon weitergeleitet. Bestellst du über meinen Link, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich ist das weder mit Mehraufwand noch mit Mehrkosten verbunden. 

Ich danke dir für deine Unterstützung und wünsche dir viel Spaß beim Lesen und natürlich beim Reisen!

TAGS
21 Kommentare
  1. Antworten

    World Whisperer

    25. Februar 2015

    Eine schöne Aufzählung.
    Tiger fressen keine Yogis hat mir damals gar nicht gut gefallen.
    „Das große Los“ will ich schon lange lesen – bin aber noch nicht dazu gekommen.

    LG
    Mel

    • Antworten

      julialassner

      25. Februar 2015

      Hallo Mel,
      „Das große Los“ solltest du unbedingt lesen!
      12 Monate lang an 12 verschiedenen Orten zu leben steht
      seit diesem Buch auf meiner Bucket List :)
      Liebe Grüße,
      Julia

  2. Antworten

    ilona

    25. Februar 2015

    gerade erst habe ich einen Blogbeitrag über eines meiner liebsten Bücher zum Thema „Reisen“ (oder eher: Wandern – im weitgefassten Sinne, nicht nur im engeren Sinne des „Zu Fuß Gehens“) geschrieben. Am Montag soll er online gehen. Und jetzt sehe ich das hier :) Ja, ich mag auch Bücher, die vom Reisen handeln. Nicht alle, manche nerven mich. Andere berühren mich. Aber so ists halt mit Büchern immer, nicht wahr?

    • Antworten

      julialassner

      25. Februar 2015

      Hi Ilona,
      da hast du recht. Bin sehr gespannt auf deine Liste!
      Alles Liebe, Julia

  3. Antworten

    Choices-of-life.com

    26. Februar 2015

    Eine tolle Auflistung! Hier ist einiges dabei, was ich mir bestellen werde :-) (y) Ich suche noch einen schönen Buchtipp für meine Reise nach Java und Sulawesi. Hat jemand etwas in petto? Viele Grüße und schöne Reisen <3

    • Antworten

      julialassner

      26. Februar 2015

      Über Java und Sulawesi habe ich bisher leider noch nichts gelesen.
      Lass es uns wissen, wenn du ein gutes Buch gefunden hast :)
      Freue mich immer über neue Lesetipps.
      Viele Grüße, Julia

  4. Antworten

    Daniel

    23. Juli 2015

    „Shantaram“ ist ein grandioses Buch über Indien. „Lin Baba“ ist ein australischer Sträfling der nach Indien flieht und dort in einem Slum lebt und als Arzt arbeitet. Er kommt dann mit der indischen Mafia in Kontakt. Ich habe das Buch gerade angefangen als ich mir ein AirBnB mit ein paar Indern geteilt habe. In Indien lieben sie das Buch, weil es zeigt wie Indien wirklich ist. Es ist ein Roman in dem soviel Wahrheit und Tiefgang steckt wie ich es in noch keinem Buch vorher erlebt habe. Dazu ist es noch sehr unterhaltsam und spannend geschrieben. Ich habe mir das Hörbuch geholt, weil das Buch ein ziemlicher Schinken ist und nicht in jedes Reisegepäck passt.

    „Journey Man“ habe ich gelesen. Gelernt habe ich daraus nichts, eher langweilig.

    • Antworten

      julialassner

      23. Juli 2015

      Hey Daniel,
      danke für deine tollen Tipps!
      Shantaram steht auch schon seit einiger Zeit auf meiner
      Amazon Wunschliste! Ich hoffe, ich komme bald dazu es zu lesen.
      Liebe Grüße von Berlin nach Bali
      Julia

  5. Antworten

    CH

    17. Dezember 2015

    Ich dagegen fand Journeyman unglaublich! Fabian schreibt einfach großartig und ich habe dieses Buch tatsächlich verschlungen!
    Als nächstes steht Christiane Hagns „Machts gut ihr Trottel! – Auf der Suche nach dem Paradies“ auf meiner Liste; „was als romantischer Urlaubsflirt in Indonesien begann, sollte Christianes Leben verändern. Wenige Monate später gab sie ihren Job in Berlin auf, verließ Freunde und Familie und wagte den Sprung ins Paradies“. Ich bin gespannt, vielleicht hat das Buch ja schon jemand von euch gelesen?

    • Antworten

      julialassner

      17. Dezember 2015

      Danke für die Tipps! „Journeyman“ und „Machts gut ihr Trottel“
      stehen ebenfalls auf meiner Wunschliste :)

  6. Antworten

    Eva

    19. Januar 2016

    Eat Pray Love muss auf jeden Fall auf die Liste! :) Absolutes Lieblingsbuch! Ich hab unglaublich viel daraus gelernt.

    • Antworten

      julialassner

      19. Januar 2016

      Ohja, du hast recht. Das habe ich auch gelesen.
      Danke dir für den Tipp!

  7. Antworten

    Manuela

    25. April 2016

    Hui, soviel Inspiration. Muss ich mir heute Abend in Ruhe durchsehen. Wollte mein Kindle eh neu bestücken :-)
    Danke dir!

    LG Manuela

    • Antworten

      Julia

      29. April 2016

      Hallo Manuela,
      hoffe du hast ein spannendes Buch gefunden?!
      Alles Liebe, Julia

  8. Antworten

    Ramona

    27. Januar 2017

    Liebe Julia
    Eine tolle Sammlung. Werde sie sogleich zu meiner „Liste“ hinzufügen.
    Ich hätte sonst noch einen Tipp für ein weiteres Buch, dass mich persönlich sehr motiviert hat loszuziehen. Boarderlines von Andreas Brendt. Wirklich sehr empfehlenswert. Von einem der auszog, um die Welt auf dem Surfbrett zu erkunden. :) Eine wahre Geschichte. Gibt sogar noch eine Fortsetzung davon, welche ich unbedingt auch noch lesen muss.
    Es hat mich inspiriert, vielleicht dich ja auch:)
    Gue Reise weiterhin!
    Ramona

    • Antworten

      Julia

      4. März 2017

      Hallo Ramona,
      vielen Dank für den tollen Tipp. Das Buch habe ich tatsächlich schon
      seit langer Zeit auf meiner Amazon Wunschliste stehen, aber es bisher
      nie gelesen. Wird wohl allerhöchste Zeit :)
      Viele liebe Grüße, Julia

Schreibe einen Kommentar

Julia Lassner
Deutschland

Hi, ich bin Julia, eine Weltreisende, die ihrem Herzen folgt. 50 Länder habe ich bisher bereist und jedes einzelne hat mich gelehrt, dass jeder Tag ein Geschenk ist. Auf globusliebe.com zeige ich dir die schönsten Flecken unserer wundervollen Erde. Sei dabei und erlebe den Zauber des Reisens ♡

50 bereiste Länder ♡
INDIEN ♡
COSTA RICA ♡
ORIENT ♡
USA ♡
Beste Kreditkarte auf Reisen
SÜDAFRIKA ♡
MEINE KAMERA ♡
LIEBLINGSBUCH ♡