USA Westen Roadtrip
Alle Berichte NORDAMERIKA USA

Der Westen der USA – Roadtrip Highlights (Teil 1)

Von am 19. Oktober 2014

24 Tage, 4 Staaten, 3.800 Kilometer, 1 Auto und 2 Freundinnen. Das schreit nach einem Roadtrip durch den wilden Westen der USA. Es schreit nach traumhaften Küstenabschnitten, endlosen Weiten, pulsierenden Metropolen und atemberaubenden Nationalparks. Der Westen Amerikas vereint alles, was man zu einem perfekten Abenteuer-Roadtrip braucht.

Heute möchte ich dir unsere Route durch Kalifornien, Arizona, Utah und Nevada vorstellen. Unsere Route im Überblick:

USA Route

Quelle: Google Maps

Los Angeles

Mit großen Erwartungen landen wir am internationalen Flughafen in Los Angeles. Die kalifornische Metropole verkörpert für mich schon eh und je die Heimat der Schönen und Reichen, der Stars und Sternchen. In meiner Vorstellung hat Los Angeles etwas Besonderes, etwas Magisches, an sich, das ich unbedingt erleben möchte.

Unsere Unterkunft befindet sich in Downtown. Zu meiner Enttäuschung wirkt hier alles dreckig und heruntergekommen.  Downtown ist ein riesiges Ghetto voller Penner, Möchtegern-Stars und versifften Straßen. Ich merke, wie mein makelloses Bild von Los Angeles bröckelt.

Auch den Stadtteil Hollywood, wo mit aller Kraft versucht wird eine Scheinwelt aufrecht zu erhalten, finde ich nicht so vor, wie ich es mir vorgestellt habe. Künstliche Menschen mit dem großen Wunsch berühmt zu werden versuchen um jeden Preis aufzufallen und entdeckt zu werden, um Ruhm und Reichtum zu erlangen. Penetrante Straßenverkäufer verhökern Sightseeing-Touren an Touristen und Obdachlose betteln um Geld. Die Stadt hat an Glanz verloren und lässt nur noch ahnen wie die goldenen Zeiten damals gewesen sein müssen.

Hollywood Los Angeles

Der sagenumwobene Hollywood Boulevard ist eine schmutzige Straße, vollgepackt mit Souvenir- und Sex-Shops, Ramschläden und dem berühmten Walk of Fame, auf dem wir die Sterne munter auf und ab laufen. Mir fällt es schwer einen bekannten Namen zu entdecken. Wahrscheinlich bin ich zu jung, denn die Blütezeit der Celebrities, die hier verewigt sind, ist lange her.

Natürlich ist nicht alles schlecht in Los Angeles! Es hat definitiv seinen Reiz die Straßen entlangzuschlendern, in denen Stars und Sternchen entdeckt wurden und wo echte Filmgeschichte geschrieben wurde. Trotzdem hat die Scheinwelt in meinen Augen an Faszination verloren.

Hollywood Los Angeles

Wir lassen uns zu einer Sightseeing Tour mit dem Open-Air Bus überreden, fahren durch das Vorzeigeviertel Beverly Hills, zum Rodeo Drive und den Sunset Strip entlang. Nun wissen wir, wo Michael Jackson einst gewohnt hat, haben Justin Timberlakes Anwesen gesehen und versucht einen Blick in Madonnas Vorgarten zu erhaschen. Jeder der Rang und Namen hat, scheint hier einen Zweit- oder Drittwohnsitz zu haben. Schicke Villen hinter Maschendrahtzäunen, Luxusbunker hinter Mauern, Alarmanlagen und Sicherheitstoren.

Und dann gibt es natürlich noch den berühmten Schriftzug, das Hollywod Sign in den Hollywood Hills. Hier fährt man am besten mit dem eigenen Auto hin, denn die angebotenen Touren sind reine Abzocken.

Los Angeles Hollywood USA

Film- und Fernsehjunkies müssen auf jeden Fall die Universal Studios besuchen. In dem riesigen Vergnügungspark bekommt man, neben Achterbahnen und Stuntshows, auch echte Filmkulissen, wie zum Beispiel die von Jurassic Park, zu sehen. Am besten gefällt mir die Studiotour mit der 3D-Fahrt durch den King Kong Film.

Universal Studios Los Angeles

Santa Monica und Venice Beach

Von Hollywood aus fahren wir mit dem öffentlichen Bus nach Santa Monica. Auf dem weltberühmten Santa Monica Pier findet man einen kleinen Vergnügungspark, der mit seinem Riesenrad und einer Achterbahn ein beliebtes Film- und Fotomotiv ist. Hier endet außerdem die Route 66.

Über den Ocean Front Walk schlendern wir zu Fuß von Santa Monica nach Venice Beach. Es lohnt sich diesen Weg am Strand entlang zu gehen! An Venice liebe ich den alternativen Flair, die Hippies mit ihren Rastas, die kreativen Straßenkünstler, die ausgeflippten Musiker, die bunten Graffitis, Head Shops und Fressbuden. Hier könnte ich stundenlang nur Menschen beobachten.

Venice Beach ist außerdem das Mekka der Bodybuilder. Getreu dem Motto „Sehen und gesehen werden“ stellen Muskelprotze und braungebrannte Jogger ihre Körper zur Schau. Im Freiluft-Fitness-Center am Muscle Beach, präsentieren sich muskelbepackte Männer beim Gewichteheben. Es macht Spaß sich diese Freakshow anzusehen. Abends wird es allerdings auch hier ziemlich creepy.

Venice Beach Los Angeles

Venice Beach Los Angeles USA

Hit the road, Baby!

Der Tank ist voll, die Sonnenbrille sitzt und das Radio läuft. Unser Roadtrip  kann beginnen! Mit unserem blauen Ford Fiesta verlassen wir Los Angeles und fahren Richtung Süden. San Diego is calling!

Vorher legen wir einen ersten kurzen Stop am Redondo Beach ein. Hier besuchen wir den berühmten Coffee Shop am Redondo Beach Pier, den original Drehort der Serie O.C California.

Weiter geht es über Huntigten Beach, Newport Beach und Laguna Beach. Je nachdem wieviel Zeit du hast, solltest du an allen Stränden anhalten. California Feeling garantiert!

San Diego

Mit fast 3 Millionen Einwohnern ist San Diego die zweitgrößte Stadt Kaliforniens. Kein Wunder, denn laut Meterologen gibt es hier mehr als 300 Sonnentage im Jahr. Der hispanische Einfluss macht sich in San Diego, so nah an der mexikanischen Grenze, bemerkbar. Wir essen Taccos und Enchiladas und schlürfen leckere Margaritas in einer gemütlichen Bar. Es ist Independence Day!

Wenn wir schon mal in San Diego sind, besuchen wir natürlich Sea World. Neben dicken, amerikanischen Kindern, die ihre Cola ausschließlich aus 3-Liter-Gefäßen schlürfen und Popcorn aus XXL-Eimern mampfen, sehen wir eine atemberaubende Orca-Wal Show und streicheln Delphine.

San Diego Sea World USA

Sea World San Diego USA

Palm Springs

Unser nächster Stop ist die Kleinstadt Palm Springs in der Wüste, die mit ihren Palmenhainen wie eine Oase wirkt. Umgeben ist sie von den San Jacinto Mountains.

Palm Springs USA Westen

Mit der Aerial Tramway, einer 3.895 Meter langen Seilbahn, fahren wir zum Mount San Jacinto State Park. Die Fahrt ist spektakulär, denn die langsam rotierende Gondel bietet den perfekten Ausblick. Von der Talstation in 806 Metern Höhe bis zur fast 2.600 Meter hohen Bergstation überwinden wir mehrere Klimazonen. Während wir unten noch bei 37°C schwitzen, frieren wir uns oben bei 13°C den Arsch ab.

Der Kontrast zwischen Wüste beim Einstieg und hochalpiner Landschaft beim Ausstieg ist unglaublich. Oben gibt es tolle Wanderwege durch die Wildnis, zwischen Pinienbäumen und Eichhörnchen.

Mount San Jacinto State Park USA

Mount San Jacinto State Park

Mount San Jacinto State Park

Heute haben wir eine besonders lange Strecke vor uns. Wir fahren die 213 Meilen (342 Kilometer) von Palm Springs in Kalifornien durch Arizona nach Laughlin in Nevada. Die endlos scheinenden Highways vermitteln uns das Gefühl von grenzenloser Freiheit. Vorbei an beeindruckenden Landschaften fühlen wir uns dem „American way of life“ ganz nah. Hab ich schon erwähnt, dass ich Roadtrips liebe?!

USA Westen Roadtrip

USA Westküste Roadtrip

Bei kuscheligen 111°F (43,9 °C!!!) brutzeln wir am Stausee Lake Mohave, in Laughlin bläst uns der heiße Wind wie ein Föhn um die Ohren und nachdem wir 17 Meilen auf der weltberühmten Route 66 von Seligman bis Ash Fork gefahren sind, kommen wir an einer unserer Hauptattraktionen unserer Route an: der gewaltige Grand Canyon National Park.

Lake Mohave Laughlin USA

Grand Canyon National Park

Grand Canyon Village ist das Zentrum des Grand Canyons. Hier gibt es Unterkünfte, ein Visitor Center und kleine Geschäfte. Außerdem fährt von hier ein kostenloser Shuttlebus die verschiedenen Viewpoints an. Wer zum Grand Canyon Skywalk möchte, muss auf die andere Seite des Canyons. Die beiden Seiten sind kaum 10 Meilen Luftlinie voneinander entfernt, mit dem Auto ist man allerdings gute 5 Stunden unterwegs.

Die meisten Besucher, so auch wir, kommen zum South Rim. Hier ist der Canyon bis zu 30 Kilometer breit und 1.600 Meter tief. Entlang der Panoramastraße Desert View Drive gibt es zahlreiche Aussichtspunkte. Als wir zum ersten Mal am Canyon Rand stehen und in die Tiefe starren, bleibt mir die Spucke weg.

Ich bin fasziniert von der Tiefe, den Gesteinsschichten und Schluchten, die vom Colorado River geformt wurden. Hier stehe ich nun also und habe eines der größten Naturwunder der Erde zu meinen Füßen liegen, denke ich und fühle mich klitzeklein.

Grand Canyon

Im Helikopter über den Grand Canyon

Spontan buchen wir einen 165 Dollar teuren Helikopter Rundflug am Grand Canyon Airport. Aufgeregt steige ich zum ersten Mal in meinem Leben in einen Hubschrauber. Zuerst fliegen wir über ein saftig grünes und endlos scheinendes Waldstück mit tausenden von Bäumen. Als wir den Canyonrand erreichen, kribbelt es im ganzen Körper, denn plötzlich sind die Bäume unter uns weg und wir fliegen über der gewaltigen Schlucht. Unter uns unendliche Tiefe und gewaltige Felsen. Ich bin völlig überwältigt.

Grand Canyon USA

Plötzlich zieht ein Unwetter auf. Vor uns blitzt und donnert es. Der Helikopter beginnt zu wackeln. Durch unsere Kopfhörer teilt die Pilotin mit, dass wir den Flug abbrechen müssen. Es sei zu gefährlich. Bei Unwetter könnten wir gegen die schroffen Felswänder klatschen. Wir fliegen zurück zum Landeplatz und dürfen die Tour am nächsten Morgen wiederholen.

Dieses Mal zeigt sich der Canyon von seiner besten Seite. Der Himmel strahlt in einem satten Blau und die Sonne lacht. Wir sehen den Colorado River und bewundern die bunten Steinschichten, die je nach Lichteinfall innerhalb von Minuten ihre Farbe ändern.

Grand Canyon USA

Grand Canyon

Grand Canyon USA

Grand Canyon USA

Unser nächstes Ziel ist das Navajo Indianer Reservat. Mehr als die Hälfte unserer Rundreise haben wir noch vor uns.

Hier gehts zum zweiten Teil des Roadtrips…
TAGS
15 Kommentare
  1. Antworten

    seo plugin

    14. April 2015

    http://www.SEORankingLinks.com/seo plugin

  2. Antworten

    Bina

    18. November 2015

    Das ist ein sehr schöner Artikel. :) In den Westen der USA möchte ich auch zu gerne mal. Das ist schon lange mein Traum.
    Beste Grüße aus Brixen Südtirol

    • Antworten

      julialassner

      18. November 2015

      Vielen Dank Bina und ganz liebe Grüße aus Sri Lanka :)

  3. Antworten

    Silke

    28. Februar 2016

    Schöne Fotos von Deiner Rundreise, natürlich hab ich mir auch den zweiten Teil angeschaut. Bei dieser klassischen Tour kann man echt nichts falsch machen und ich hab schon wieder Lust, sofort in den Flieger zu steigen. naja, bis September muss ich noch warten ;-)

    Einen kleinen Fehler hab ich entdeckt: der Skywalk ist nicht am North Rim, sondern auch am South Rim, allerdings ausserhalb der Grenzen des National Parks auf dem Gebiet des Hualapai Stammes.

    Die Bilder vom Heli-Flug sind grandios. Ich würde es auch jedem empfehlen, auch wenn´s teuer ist.

  4. Antworten

    Julia

    4. Juli 2016

    Hallo Julia,

    Vielen Dank für die sehr schöne und detailierte Beschreibung Eures West Coast Roadtrips. Ich plane eine ähnliche Tour diesen September :) . Könntest Du mir eventuelle sagen, wie viele Tage ihr an den jeweiligen Stationen verbracht habt?

    Merci und liebe Grüße, Julia

    • Antworten

      Julia

      7. Juli 2016

      Hallo Julia,
      in den Großstädten waren wir meistens 2-3 Tage. Für San Francisco kann man sogar noch mehr Zeit einplanen wie ich finde. Ansonsten hatten wir an jeder Station, je nach Laune 1-2 Tage Zeit.
      Alles Liebe und viel Spaß bei deiner Tour!
      Julia

  5. Antworten

    Christoph

    2. September 2016

    Toll beschreieben und tolle Fotos, erinnert mich an meine Reisen dort! :)

    • Antworten

      Julia

      2. September 2016

      Vielen Dank lieber Christoph!

Schreibe einen Kommentar

Julia Lassner
Cartagena, Kolumbien

Hi, ich bin Julia, eine Weltreisende, die ihrem Herzen folgt. 52 Länder habe ich bisher bereist und jedes einzelne hat mich gelehrt, dass jeder Tag ein Geschenk ist. Auf globusliebe.com zeige ich dir die schönsten Flecken unserer wundervollen Erde. Sei dabei und erlebe den Zauber des Reisens ♡

Mein Geschenk an dich ♡
MEINE BUCKET LIST ♡
INDIEN ♡
COSTA RICA ♡
ORIENT ♡
Beste Kreditkarte auf Reisen

SÜDAFRIKA ♡
MEINE KAMERA ♡

REISEVIDEOS ♡