Interlaken Schweiz Thunersee Alpen
Alle Berichte EUROPA Schweiz

Alpenpanorama und Schneegestöber in der Ferienregion Interlaken

Von am 12. Februar 2017

Mein Herz macht Luftsprünge als ich den Bahnhof in Interlaken, im Herzen der Schweiz, erreiche und die schneebedeckten Gipfel der Alpen erblicke. Majestätisch ragen sie dem wolkenfreien Himmel entgegen, der zur Begrüßung in seinem schönsten Babyblau erstrahlt.

Voller Vorfreude auf die kommenden drei Tage, die ich mit Ameropa in Interlaken verbringe, wache ich am nächsten Morgen im Hotel Oberland auf. Eine malerische Kulisse gibt mir einen Vorgeschmack auf das, was mich hier im Berner Oberland erwartet.

Ferienregion Interlaken

Zwischen den glasklaren Alpenseen Thuner- und Brienzersee, am Fuße des weltberühmten Dreigestirns Eiger, Mönch und Junfgrau, liegt die Ferienregion Interlaken. Touristisches Zentrum sowie perfekter Ausgangspunkt für spannende Berg-, Bahn- und Schiffstouren, ist die Kleinstadt Interlaken.

Hier treffen sich nicht nur Chinesen und Japaner auf ihrem 10-tägigen Europa-Sightseeing-Marathon, sondern Reisende aus aller Welt. Sie flanieren über den Höhenweg, die breite Hauptstraße, die Interlaken von Ost nach West durchzieht und mit zahlreichen Souvenirläden, teuren Boutiquen, Uhrengeschäften und Cafés gesäumt ist.

Interlaken Schweiz Top of Europe

Interlaken Schweiz Hotel Oberland Alpen

Palmen und Schnee – Eine Schiffsfahrt auf dem Thunersee

Einsteigen und staunen scheint das geniale Motto einer Schiffsfahrt auf dem Thunersee zu sein. Während der Dampfer gemächlich über das tiefblaue Wasser des Alpensees gleitet, lasse ich mir auf dem Oberdeck die Sonne ins Gesicht scheinen und genieße den Ausblick auf die malerische Kulisse.

Imposante Berge mit schneebedeckten Gipfeln ziehen an mir vorbei. In den niedrigeren Höhenlagen, wo die weiße Winterpracht bereits geschmolzen ist, klammern sich urige Holzhütten an die Hänge. Am Heck des Schiffes flattert die Schweizer Flagge im Wind.

Nach und nach steuert das Schiff die kleinen Dörfer an, die sich ans Ufer des Thunersees schmiegen. Von Bord aus erblicke ich hübsche Kirchen und kleine Märchenschlösser sowie Weinreben und Zierpalmen, die im milden Klima gedeihen. Während die Sonne das glasklare Wasser glitzern lässt, fühle ich mich beinahe in mediterrane Gefilde versetzt, wären da nicht die weißen Bergspitzen von Eiger, Mönch und Jungfrau, die im Hintergrund in die Höhe ragen.

Interlaken Schweiz Thunersee

Interlaken Schweiz Thunersee

Interlaken Schweiz Thunersee Oberhofen

Top of Europe – Der höchste Bahnhof Europas

Am nächsten Morgen zieht eine Schlechtwetterfront auf. Der Himmel ist grau und die Berggipfel verstecken sich unter einer dichten Wolkendecke. Doch das ist noch lange kein Grund, um den Ausflug aufs Jungfraujoch zu canceln.

Per Zug geht es von Interlaken ins idyllische Bergdorf Grindelwald, das eingebettet in die alpine Landschaft am Fuße der mächtigen Eiger Nordwand liegt. Der nächste Stopp auf der Reise zum Jungfraujoch ist der Bahnhof Kleine Scheidegg. Von hier aus transportiert die rote Jungfraubahn ihre Passagiere schon seit 1912 zum Top of Europe hinauf und überwindet dabei fast 1.400 Höhenmeter.

Auf ihrer 50-minütigen Fahrt durchquert die elektrische Zahnradbahn das massive Gestein von Eiger und Mönch. Endstation ist der höchstgelegene Bahnhof Europas auf 3.454 Metern über dem Meeresspiegel. Ein Superlativ, das sich sensationell verkauft. „Im Sommer kommen bis zu 5.000 Touristen am Tag hier hoch, um die einzigartige Gletscherwelt inmitten des UNESCO Welterbes zu erleben, denn auf dem Gipfel des Jungfraujoch herrscht das ganze Jahr über Winter,“ erklärt mir ein Guide.

Interlaken Top of Europe Jungfraujoch Grindelwald

Interlaken Top of Europe Jungfraujoch Eiger

„Unbedingt langsam gehen, denn hier oben fällt das Atmen schwerer,“ warnt er, bevor die Jungfraubahn ihr Ziel erreicht. Und tatsächlich stelle ich schon beim Ausstieg fest, wie dünn die Luft um mich herum geworden ist. Wer denkt bei einem Kurztripp zum Jungfraujoch schon an Höhenkrankheit?

Überwältigt von ihrer allerersten Begegnung mit Schnee und Eis stürmen viele Asiaten, die das Jungfraujoch besuchen, völlig übermütig aus dem Zug. Sie unterschätzen die Höhe. Kopfschmerzen, Übelkeit und Schwindel sind die Folgen. „Der Körper braucht Zeit, um sich daran zu gewöhnen. Viel trinken und langsam gehen sind besonders wichtig,“ so der Guide.

Weitere 117 Meter höher, bequem per Aufzug zu erreichen, befindet sich die weltberühmte Aussichtsplattform Sphinx, von der man einen grandiosen Blick auf die ewigweiße Winterlandschaft hat. Vorausgesetzt das Wetter spielt mit!

Wären da nicht eine dicke, weiße Nebelwand und Schneegestöber vor meinen Augen, würde mir der wunderschöne Aletschgletscher, der größte Gletscher der Alpen, zu Füßen liegen. Bei klarer Sicht soll der Blick sogar bis zu den Berggipfeln von Frankreich und Deutschland reichen.

Interlaken Jungfraujoch Top of Europe

Die Experten vom Top of Europe sind für den Schlechtwetterfall natürlich bestens gerüstet und bieten den Besuchern eine Vielzahl an weiteren Attraktionen an. Da wäre zum Beispiel der Swiss Chocolate Heaven, der höchste Lindt Shop der Welt, in dem es die göttlich leckere Schweizer Schokolade zu Haufe zu kaufen (und zum Probieren!) gibt.

Gleich um die Ecke befindet sich der Eispalast, ein über 200 Meter langes Labyrinth aus dicken, weiß-blauen Eismassen, das ganzjährig auf minus drei Grad heruntergekühlt wird. Kunstvolle Eisskulpturen sind hier zu bewundern.

Interlaken Topf of Europe Jungfraujoch Eiswelt

Nervenkitzel auf dem Schilthorn

Wer nicht zum Ski- oder Snowboardfahren in die Berge kommt, holt sich seinen Adrenalinkick woanders. Zum Beispiel auf dem 2016 eröffneten Thrill Walk, einem Felsensteg an der Mittelstation Birg, auf halbem Weg zum Schilthorn Gipfel.

In einer schwindelerregenden Höhe von 2.677 Metern führt der Weg über rutschige Glasböden, Gitter, Stahlseile und durch einen schwebenden Tunnel hindurch, immer am senkrecht abfallenden Felsmassiv entlang. Das ist purer Nervenkitzel!

Interlaken Birg Schilthorn Thrill Walk

Interlaken Birg Schilthorn Thrill Walk

Interlaken Birg Schilthorn Thrill Walk

Von Birg geht es mit einer spektakulären Luftseilbahn weiter bis zum Schilthorn Gipfel auf 2.970 Metern Höhe. Hier oben dreht sich alles um James Bond, denn der Filmklassiker „Im Geheimdienst Ihrer Majestät“ wurde hier vor vielen Jahren gedreht.

Dieses Ereignis wurde voll und ganz ausgeschlachtet und so kommt es, dass man auf dem Schilthorn heute virtuelle Helikopterrundflüge machen und sich im interaktiven Museum über die Hintergründe der Dreharbeiten informieren kann. Am besten sind jedoch die Toiletten auf dem Schilthorn, denn beim Händewaschen erscheint George Lazenby als Agent 007 im Spiegel und flüstert dir Komplimente zu oder, wie in meinem Fall, erschießt er dich ohne mit der Wimper zu zucken.

Von der Aussichtsplattform auf dem Schilthorn kann man seinen Blick über die gigantische Alpenwelt schweifen lassen. Vorausgesetzt man sieht etwas. Das Drehrestaurant, übrigens dem ersten der Welt, bietet bei gutem Wetter einen Panoramablick auf Eiger, Mönch und Jungfrau sowie 200 weitere Gipfel der Alpen bis hin zum Mont Blanc und zum Schwarzwald.

Interlaken Schilthorn Schweiz

Interlaken Schilthorn Schweiz

Sieh dir hier mein Video über die Ferienregion Interlaken an:


Herzlichen Dank an Ameropa für die Einladung nach Interlaken.

TAGS
7 Kommentare
  1. Antworten

    Tanja

    12. Februar 2017

    …. schöner hätte man es nicht beschreiben können

    • Antworten

      Julia

      4. März 2017

      Vielen herzlichen Dank für das tolle Feedback!

  2. Antworten

    Baerenpapa

    12. Februar 2017

    Wunderschön beschrieben-danke.
    War 2x dort und durfte erleben was der Herrgott so wundervolles geschaffen hat. Abends fuhren Heißluftballone in Augenhöhe am Hotel vorbei und am Sonntag waren 11 Alphornbläser in der Berner Altstadt dabei auch jetzt nach 20 Jahren noch für Gänsehaut zu sorgen. Mir kommen die Tränen vom Glücksgefühl das habe sehen zu dürfen und dem wohl unerfüllbaren Wunsch noch einmal dort hin zu fahren. Nach einer Krebs OP kann ich meine kleine Rente nur noch gering auffüllen.
    In Gedanken bin ich oft dort und danke nochmal für den wundervollen Bericht.

    • Antworten

      Julia

      4. März 2017

      Vielen herzlichen Dank für deine lieben Worte. Es freut mich sehr,
      dass ich mit meinem Artikel so tolle Erinnerungen bei dir wecken
      konnte. Ich bin ebenfalls total begeistert vom Berner Oberland und
      möchte gerne noch viel mehr in dieser schönen Region entdecken.
      Alles Liebe, Julia

Schreibe einen Kommentar

Julia Lassner
Cartagena, Kolumbien

Hi, ich bin Julia, eine Weltreisende, die ihrem Herzen folgt. 52 Länder habe ich bisher bereist und jedes einzelne hat mich gelehrt, dass jeder Tag ein Geschenk ist. Auf globusliebe.com zeige ich dir die schönsten Flecken unserer wundervollen Erde. Sei dabei und erlebe den Zauber des Reisens ♡

Mein Geschenk an dich ♡
MEINE BUCKET LIST ♡
INDIEN ♡
COSTA RICA ♡
ORIENT ♡
Beste Kreditkarte auf Reisen

SÜDAFRIKA ♡
MEINE KAMERA ♡

REISEVIDEOS ♡