Koh Samui
Alle Berichte ASIEN Thailand

Koh Samui – Die schönsten Orte auf der Kokosinsel

Von am 25. Dezember 2015

Koh Samui, die drittgrößte Insel Thailands, bietet alles, was zu einem tropischen Paradies gehört: Kilometerlange Traumstrände, unberührter Dschungel, sattgrüne Palmenhaine, Wasserfälle, zauberhafte Tempel und herzliche Menschen.

Aber was ist mit dem Massentourismus? Lohnt sich ein Besuch der Kokosinsel überhaupt noch? Und wo sind die schönsten Orte auf Koh Samui?

Als ich Koh Samui im Sommer 2012 zum ersten Mal besuchte, hatte ich keinerlei Erwartungen an die Insel. Schon mehrmals hatte ich gehört, dass Koh Samui völlig überlaufen und weit entfernt von der ursprünglichen Vorstellung vom Paradies sei.

Ich wollte mir selbst ein Bild von der Kokosinsel im Golf von Thailand machen und plante sie bewusst als letzten Stop meines 4-monatigen Aufenthalts in Thailand ein, weil sie die einzige Insel mit Flughafen ist und ich von dort aus bequem über Bangkok nach Hause fliegen konnte.

Koh Samui ist nämlich nur einen Katzensprung von Thailands Hauptstadt entfernt. Gerade mal eine Stunde benötigst du für den Flug.

Massentourismus auf Koh Samui?

In den 70er Jahren soll es auf Koh Samui lediglich ein paar Fischerhütten gegeben haben. Kiffende Hippies, die mühsam vom Festland mit dem Versorgungsschiff übersetzten, lagen am Strand, tranken Singha Bier und feierten wilde Partys.

In den 80ern wurde der Flughafen eröffnet und Koh Samui wurde zum leicht erreichbaren Ziel für den Massentourismus. Heute kommen in der Hauptsaison täglich mehrere Tausend Touristen auf die Insel.

Die Auswirkungen werden mir an fast jeder Ecke bewusst. Neben Garküchen und traditionellen kleinen Massagesalons, gibt es Mc Donalds, Burger King und KFC, luxuriöse Ayurveda Zentren, riesige Resorts, deutsche Biergärten, Internetcafés und eine Go-Kart Rennbahn. Die Supermärkte haben 24 Stunden geöffnet und die Rotlichtszene in Chaweng boomt.

Koh Samui

Doch all dies sind keine Gründe, um nicht nach Koh Samui zu fliegen!

Wenn du etwas Zeit mitbringst und genauer hinsiehst, dann entdeckst du auch heute noch Mönche in ihren orangefarbenen Roben, Fischer auf ihren kleinen, bunten Holzbooten, die ihrer täglichen Arbeit nachgehen und Frauen, die mit ihren spitzen Hüten knöcheltief in den grünen Feldern stehen und Reis ernten.

Koh Samui steht nicht nur für Massentourismus. Du findest hier ebenfalls versteckte Badebuchten mit hellblauem Meerwasser, einsame Strände, Regenwälder und Wasserfälle. Riesige Flächen der Insel sind außerdem mit Kokospalmen bedeckt, was ihr ein ganz eigenes Flair verleiht.

Koh Samui

Wenn du dir unsicher bist, solltest du der Insel eine Chance geben, denn Koh Samui ist unglaublich abwechslungsreich und es gibt jede Menge zu entdecken! Das geht ganz easy mit dem Moped. Dazu begibst du dich am besten auf die etwa 50 Kilometer lange Ringstraße, die einmal rund um die Insel führt, und lässt dich treiben.

Hier habe ich ein paar schöne Spots für dich zusammengestellt:

Nathon Town

Nathon befindet sich auf der nordwestlichen Seite von Koh Samui und ist der Hauptort der Insel. Wenn du mit der Fähre aus Surat Thani ankommst, wird Nathon dein erster Berührungspunkt mit Koh Samui sein.

Die Kleinstadt ist zwar sehr touristisch und es gibt unzählige Supermärkte, Souvenirläden, Restaurants, Touragenturen und Unterkünfte, aber was dafür spricht, sind die günstigen Preise. Nathon ist auf jeden Fall viel billiger als die Touristenorte Chaweng oder Lamai.

Nathon Koh Samui

Mae Nam Beach

Im Norden liegt einer der schönsten Strände Koh Samuis, der Mae Nam Beach. Er ist sehr gut mit dem Moped zu erreichen und schwingt sich malerisch entlang einer 4 Kilometer langen Bucht. Der Strand ist von tausenden Kokospalmen gesäumt und eignet sich perfekt zum Schwimmen.

Ich war im Juni 2012 und im Dezember 2015 dort. Beide Male war der Strand sauber, ruhig und leer. Keine Spur von Massentourismus und unbedingt einen Besuch wert.

Mae Nam Beach Koh Samui

Mae Nam Beach Koh Samui

Big Buddha (Wat Phra Yai)

Der große Buddha thront im Nordosten auf einer eigenen kleinen Insel, die durch einen schmalen Damm mit Koh Samui verbunden ist. Die gut 12 Meter hohe goldene Statue, die zum Wat Phra Yai Tempel gehört, ist wohl Koh Samuis bekannteste Sehenswürdigkeit und wacht seelig lächelnd über das Glück der Inselbewohner.

Da hier viele Einheimische zum Beten und Meditieren herkommen, ist respektvolles Benehmen angebracht. Als Frau solltest du deine Schultern bedecken und den Tempel nur in angemessener Bekleidung betreten.

Zu Füßen des Big Buddha werden Postkarten und andere Souvenirs, Schmuck, Kunsthandwerk, Bekleidung, Snacks und Getränke verkauft. Die Preise sind allerdings extrem überteuert.

Wat Phra Yai Big Buddha

Koh Samui Big Buddha

Wat Plai Laem

Nicht weit vom Big Buddha entfernt, befindet sich Wat Plai Laem, die schönste und fast märchenhaft wirkende Tempelanlage auf Koh Samui. Sie liegt malerisch inmitten eines kleinen Sees. Im Inneren der Gebetshalle findest du zahlreiche Wandmalereien, die Szenen aus dem Leben Buddhas darstellen.

Aber auch von außen hat die kunterbunte Tempelanlage so einiges zu bieten, wie zum Beispiel den dickbäuchigen, chinesischen Buddha, der auch happy oder laughing Buddha genannt wird.

Hauptattraktion des Wat Plai Laem ist eine riesige, 18-armige Statue, die Guan Yin. Sie ist die chinesische Göttin der Barmherzigkeit und des Mitgefühls sowie die Beschützerin aller Lebewesen. Ihre 18 Arme symbolisieren ihre Fähigkeit, in die ganze Welt hinauszureichen und Hilfe anzubieten.

Wat Plai Laem Koh Samui

Wat Plai Laem Koh Samui

Wat Plai Laem Koh Samui

Silver Beach

Nicht weit vom berühmten (und leider oft sehr vollen) Lamai Beach entfernt, findest du den wunderschönen Silver Beach. Hier ist es meistens ruhig, denn Ressorts, Liegen und Sonnenschirme gibt es am Silver Beach zum Glück noch nicht.

Lamai Beach Koh Samui

Chaweng Viewpoint

Zwischen den Orten Chaweng und Lamai, direkt an der Ringstraße gelegen, findest du einen tollen Aussichtspunkt, von dem du den beliebten Chaweng Beach überblicken kannst. Ein kurzer Stop lohnt sich.

Koh Samui Viewpoint

Na Muang Wasserfälle

Im Inneren der Kokosinsel befinden sich die Na Muang Wasserfälle, die von üppiger Vegetation umgeben sind. Zum unteren Teil (Na Muang 1) gelangst du ganz einfach zu Fuß. Aus 18 Metern fällt das Wasser in die Tiefe. Hier kannst du wunderbar baden und das mitten im Dschungel.

Es gibt auch die Möglichkeit den Wasserfall per Elefant zu erreichen, aber da ich absolut gegen Tierquälerei bin, möchte ich davon unbedingt abraten.

Der etwa 30-minütige Aufstieg zum 80 Meter oberhalb liegenden Na Muang 2 Wasserfall ist schon wesentlich anstrengender. In der Regenzeit, wenn genügend Wasser vorhanden ist, donnern die Massen hier so richtig runter. Baden ist auch hier erlaubt. Das ist nach dem schweißtreibenden Aufstieg besonders erfrischend.

Wasserfall Koh Samui

Laem Sor Pagode

Die goldene Laem Sor Pagode (Chedi Laem Sor) liegt am südlichsten Zipfel der Insel, direkt am Meer. Sie ist ein wunderbar ruhiger Ort und dadurch, dass sie etwas abgelegen liegt, wird sie nicht von den Touristenmassen besucht.

Laem Sor Pagode Koh Samui

Wat Khao Chedi – Mein Lieblingsort

Etwas versteckt auf einem Berg, nur wenige hundert Meter von der goldenen Pagode entfernt, liegt mein Lieblingstempel von Koh Samui, der Wat Khao Chedi. Die Auffahrt ist extrem steil und nicht ganz einfach zu finden, aber gerade deshalb lohnt sich ein Besuch, denn Touristen wirst du hier höchstwahrscheinlich nicht finden.

Von hier oben hast du eine atembraubende Aussicht auf die Insel, deren Landschaftsbild von Kokospalmen bestimmt wird (siehe Titelbild). Jedoch liebe ich diesen Ort nicht nur wegen des Ausblicks, sondern auch wegen der zauberhaften Stille, die hier herrscht. Weit und breit ist keine Menschenseele zu sehen. Man hat beinahe das Gefühl alleine auf der Insel zu sein.

Die Tempelanlage selbst ist von Grün überwuchert. Wunderschöne Buddha Statuen und Götterfiguren ragen zwischen den Bäumen und Sträuchern heraus. Es ist fast magisch!

Koh Samui Wat Khao Chedi Koh Samui

Wat Khao Chedi

Koh Samui: So lautet Mein Fazit

Leider hat die Insel, die einst Traumland für Hippies und Backpacker war, ihren ursprünglichen Charme verloren. Ein unberührtes Paradies findest du auf Koh Samui zwar nicht mehr, aber wenn du genauer hinschaust und die überlaufenen Touristenecken meidest, dann findest du einsame Strände und zauberhafte Orte, die die Kokosinsel im Golf von Thailand zu einem ganz besonderen Reiseziel machen.

Inseltraum oder Alptraum? Wie hast du Koh Samui erlebt?

Hast du noch mehr Tipps für Koh Samui? Ich freue mich auf deinen Kommentar!

TAGS
3 Kommentare
  1. Antworten

    Neni

    5. Januar 2016

    Es macht bestimmt Spaß die unberührten und ruhigen Ecken der Insel ausfindig zu machen :)

    • Antworten

      julialassner

      9. Januar 2016

      Hallo Neni,
      ja das macht es wirklich!
      Am besten auf eigene Faust mit dem Roller.
      Alles Liebe,
      Julia

  2. Antworten

    Marcel

    31. Mai 2017

    Ich war im Jahr 2000 das erste mal als kleiner Bub auf der Insel und schon damals hat mich diese Insel gepackt. Damals gab es noch wenige Straßen, es war nicht so verbaut wie heute, es gab noch nicht so viele Touris und der Flair war einfach der Hammer.
    Es war und ist aber immer noch meine Lieblingsinsel in Thailand. Nach 6 weiteren zum Teil längeren Aufenthalten (der letzte erst dieses Jahr) muss man sagen, das Samui einiges an Charme verloren hat! ABer trotz allem oder gerade wegen meinem ersten Aufenthalt vor 17 Jahren komme ich von dieser Insel nicht mehr los.
    Tip: Koh Phangan ist noch nicht so sehr erdrückt vom Tourismus, hat immer noch diesen speziellen Hippie-Flair. Wenn man einmal da war kann man sich nicht mehr davon loseisen :)
    Aber es muss sich jeder wie bei allem die eigene Meinung bilden …

Schreibe einen Kommentar

Julia Lassner
Graubünden, Schweiz

Hi, ich bin Julia, eine Weltreisende, die ihrem Herzen folgt. 50 Länder habe ich bisher bereist und jedes einzelne hat mich gelehrt, dass jeder Tag ein Geschenk ist. Auf globusliebe.com zeige ich dir die schönsten Flecken unserer wundervollen Erde. Sei dabei und erlebe den Zauber des Reisens ♡

50 bereiste Länder ♡
INDIEN ♡
COSTA RICA ♡
ORIENT ♡
USA ♡
Beste Kreditkarte auf Reisen
SÜDAFRIKA ♡
MEINE KAMERA ♡
LIEBLINGSBUCH ♡