ostkanada-rundreise-osten-kanada
Alle Berichte Kanada NORDAMERIKA

Ostkanada Rundreise – Die schönsten Metropolen und Nationalparks

Von am 8. Dezember 2016

Pulsierende Großstädte und wilde Natur. Harte Kontraste wie diese sind es, die eine Ostkanada Rundreise durch die Provinzen Ontario und Québec ausmachen.

Lass dich von quirligen Metropolen wie Toronto und Montréal mitreißen, vom Naturwunder der Niagarafälle beeindrucken, vom französischen Charme Québec Citys verzaubern und von den weiten Wäldern, Bergen und Seen der Nationalparks zur Ruhe bringen. Hier kommen die Highlights einer Ostkanada Rundreise:

Toronto

Tornonto ist der perfekte Startpunkt für eine Ostkanada Rundreise. Obwohl die Stadt die größte Kanadas ist, lässt sie sich wunderbar zu Fuß erkunden. Am besten beginnst du am Canadian National Tower, kurz CN Tower genannt, dem Wahrzeichen von Toronto. Millionen von Besuchern stürmen jährlich hierher, um den Panoramablick von der Aussichtsplattform des Fernsehturms in 340 Metern Höhe zu genießen.

Im Herzen von Toronto lädt die endlos lange Queen Street zum Bummeln ein. Hier findest du etliche kleine Geschäfte, Boutiquen und Cafés, bunte Häuser und jede Menge Streetart.

Der perfekte Ort zum Schlemmen ist der St. Lawrence Market. In der hübschen Markthalle findest du unzählige Stände, die frisches Obst und Gemüse, Fisch, Fleisch, Käse und andere Leckereien verkaufen. Hier gibt es sogar eine European Bakery, die leckere Brote und Muffins anbietet.

ostkanada-rundreise-toronto

ostkanada-rundreise-toronto

Meine Lieblingsgegend in Toronto ist das Kreativviertel Kensington Market, das schon lange kein Geheimtipp mehr ist. Hier findest du Secondhand- und Bioläden, Smoothie Bars und bunte Restaurants mit Organic Food aus aller Welt.

Ein weiterer Anziehungspunkt für Künstler und Kreative ist der Distillery District, in dem sich wunderschöne alte Backsteingebäude und Industriebauten aus der viktorianischen Zeit befinden. Früher war hier die größte Schnapsbrennerei der Welt untergebracht, heute findest du Galerien, stylische Cafés und Restaurants sowie eine kleine Schokoladenfabrik.

ostkanada-rundreise-toronto

ostkanada-rundreise-toronto-distillery-district

Niagarafälle

Der Wunsch, einmal im Leben vor den gewaltigen Wassermassen der Niagarafälle zu stehen, schwirrt wohl jedem im Kopf herum. Ein Besuch des Naturwunders sollte deshalb bei keiner Ostkanada Rundreise fehlen.

Auch wenn die Stadt Niagara Falls, die um die Wasserfälle herum entstanden ist, eher einem Vergnügungspark gleicht und sich etliche Touristen am Niagara River tummeln, sind die Wasserfälle unbedingt sehenswert. Sie liegen an der Grenze von Kanada und USA und können von beiden Seiten besichtigt werden, wobei die kanadische definitiv die besseren Ausblicke bietet.

Von der Aussichtsplattform des Table Rock Visitor Centers, bist du gerade einmal vier Meter von der Abbruchkante der gigantischen Horseshoe Falls entfernt und erlebst hautnah, wie sich 154 Millionen Liter Wasser pro Minute in die Tiefe stürzen. Noch näher an die Wassermassen heran, kommst du nur bei einer Tour hinter die Fälle. Davon erzähle ich dir in meinem Artikel über die Niagarafälle.

ostkanada-rundreise-niagarafaelle-kanada

ostkanada-rundreise-niagarafaelle-kanada

Algonquin Provincial Park

Der Algonquin Provincial Park ist ein wahres Naturparadies, das du auf 15 gut ausgeschilderten Wanderwegen erkunden kannst. Durch idyllische Wälder hindurch führen sie dich zu atemberaubenden Aussichtspunkten, von denen du die endlose Weite des Parks überblickst.

Mit etwas Glück begegnest du Elchen und Schwarzbären, die im Algonquin Provincial Park zu Hause sind. Meine Lieblingstrails und Tipps zu grandiosen Aussichtspunkten verrate ich dir in meinem Artikel Wildlife & Nature im Algonquin Park.

Eine Kanutour gehört im Algonquin Provincial Park ebenfalls zum Pflichtprogramm. Immerhin gibt es hier unglaubliche 2.400 Seen, die zum Paddeln einladen. Ob du dich für einen mehrtägigen Ausflug mit Übernachtung im Freien entscheidest oder nur einen Nachmittag im Kanu verbringst, bleibt dir überlassen.

ostkanada-rundreise-osten-kanada

ostkanada-rundreise-algonquin-provincial-park

Algonquin Park Kanada

1000 Islands

Im Grenzgebiet der USA und Kanada gibt es eine einzigartige Inselwelt, die 1000 Islands. Genau genommen besteht sie aus 1.864 Inseln, die im leuchtend blauen Sankt Lorenz Strom liegen.

Die meisten von ihnen sind winzig klein und erinnern mit ihren roten Holzhäusschen an die Schärenlandschaft in Schweden. Auf den größeren Inseln befinden sich zum Teil prächtige Anwesen wie das bezaubernde Boldt Castle.

Die einfachste Art diese wunderschöne Inselwelt zu erkunden, ist wohl eine Bootstour. Die spektakulärste allerdings ist ein Helikopterflug, bei dem du die gesamte Umgebung überblicken kannst. Über die Thousand Islands International Bridge hinweg, die Kanada mit den Vereinigten Staaten verbindet, überfliegst du Landesgrenzen und kommst aus dem Staunen nicht mehr raus. Fotos zu diesem einmaligen Erlebnis findest du in meinem Artikel Im Helikopter über die 1000 Islands.

ostkanada-rundreise-1000-islands-helikopter

ostkanada-rundreise-helikopter-1000-islands

Ottawa

Schon von weitem erblickst du das mächtige Parlament von Ottawa, das auf Parliament Hill in der Haupstadt Kanadas thront. Im Sommer kannst du hier bei der allmorgendlichen Wachablösung zuschauen. Am Abend lohnt sich die kostenlose 30-minütige Sound & Light Show, bei der beeindruckende Bilder auf das Parlamentsgebäude projiziert werden.

Mitten durch das Stadtzentrum von Ottawa schlängelt sich der Rideau Kanal, bevor er über eine Reihe von Schleusen in den Ottawa River mündet. Im Winter verwandelt sich der Kanal in die größte Natureislaufbahn der Welt.

ostkanada-rundreise-ottawa

ostkanada-rundreise-ottawa

ostkanada-rundreise-ottawa

Was bei deiner Ostkanada Rundreise auf keinen Fall fehlen sollte, ist ein kurzer Zwischenstopp bei Moulin De Provence, der wohl berühmtesten Bäckerei von Ottawa. Hier werden rot-weiße Zucker-Cookies in Form eines Ahornblatts, dem Nationalsymbol von Kanada, verkauft.

Sogar Barack Obama hielt im Februar 2009 hier an, um sich einen solchen Cookie zu kaufen. Seitdem werden die Kekse auch als Obama Cookies angepriesen.

ostkanada-rundreise-ottawa

Montréal

Willkommen im Bundesstaat Québec und damit in Französischkanada! Während in Ottawa 15 Prozent der Einwohner französisch sprechen, sind es in Montréal immerhin fast 60 Prozent. Obwohl Kanada schon lange zum British Commonwealth gehört, werden die französischen Traditionen aus der Kolonialzeit mit Stolz bewahrt.

Der Puls von Montréal schlägt in Centre-Ville, Downtown. Hier erlebst du die erfrischende, multikulturelle Atmosphäre der Großstadt am allerbesten. Ein krasser Kontrast zu Downtown und dem Financial Disctrist ist die wunderschöne Altstadt Vieux Montréal, die am Flussufer des Sankt Lorenz Stroms liegt und mit einigen schönen Kolonialbauten verzaubert.

Vom Place Jacque-Cartier solltest du über die Rue Saint Paul schlendern, wo du in zahlreichen Restaurants die typische Poutine, Kanadas Nationalgericht, probieren kannst. Es besteht eigentlich nur aus Pommes mit Bratensoße und Käse, aber gehört irgendwie zu einer Ostkanada Rundreise dazu.

ostkanada-rundreise-montreal

ostkanada-rundreise-montreal-poutine

ostkanada-rundreise-montreal

Durch den großzügig angelegten Park Mont Royal, der den Großstädtern einen Platz im Grünen bietet und von dem Landschaftsarchitekten entworfen wurde, der auch den Central Park in New York geplant hat, gelangst du zum Aussichtspunkt Belvédère Kondiaronk. Von hier aus hast du einen grandiosen Panoramablick auf Downtown.

Den höchsten Punkt von Montréal findest du an der römisch-katholischen Basilika L’Oratoire Saint-Jospeh, die ebenfalls einen kurzen Besuch wert ist.

ostkanada-rundreise-montreal

ostkanada-rundreise-montreal

Grands Jardins Nationalpark

Der anscheinend weniger bekannte, aber dafür umso schönerere Grands Jardins Nationalpark, oder auch Parc national des Grands-Jardins genannt, gehört zu den absoluten Highlights einer Ostkanada Rundreise. Ich empfehle dir, den acht Kilometer langen Lac du Mont des Cygnes Trail zu wandern.

An einem idyllischen See vorbei, geht es hoch hinaus zum höchsten Punkt des Wanderweges. Von hier hast du einen herrlichen Weitblick und kannst die Einsamkeit und Stille der Natur genießen.

ostkanada-rundreise-grands-jardins-kanada

ostkanada-rundreise-osten-kanada

ostkanada-rundreise-grands-jardins-kanada

ostkanada-rundreise-grands-jardins-nationalpark

Québec City

Québec City ist das Herzstück von Französischkanada. Die französischen Einflüsse sind hier so präsent, dass du tatsächlich mehr das Gefühl hast in Europa zu sein, als in Kanada.

Besuchermagnet und Wahrzeichen von Québec City ist das imposante, rosafarbene Luxushotel Château Frontenac, das einem Märchenschloss gleicht. Es befindet sich in der Oberstadt (Haute Ville) und bietet einen tollen Blick auf den Sankt Lorenz Strom.

Extratipp: Mit einer großen Portion Glück, hast du in Québec City die Chance, eine kostenlose Aufführung des weltberühmten Cirque du Soleil zu besuchen. Einmal im Jahr gibt die Artistengruppe, deren Wurzeln in Montréal liegen, hier eine grandiose Show.

ostkanada-rundreise-quebec

ostkunde-rundreise-quebec

Das Highlight von Québec City ist die Altstadt, die mit ihrer malerischen Rue du Petit Champlain zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Über wunderschönes Kopfsteinpflaster schlenderst du durch die engen Gassen, an romantischen Häusern mit verspielten Erkern, kleinen Souvenirläden und süßen Cafés mit typisch französischen Innenhöfen vorbei, während Maler und Straßenmusikanten für eine lockere Atmosphäre sorgen.

Extratipp: In der Fudgerie in der Rue du Cul de Sac solltest du dir unbedingt eine Scheibe vom Salted-Caramel-Fudge abschneiden lassen. Das ist der Wahnsinn!

ostkunde-rundreise-quebec

ostkunde-rundreise-quebec

Tipps für deine Ostkanada Rundreise

  • Die beste Reisezeit für eine Ostkanada Rundreise richtet sich stark nach deinen eigenen Wünschen und Vorstellungen. Obwohl es in den Sommermonaten von Anfang Juni bis Ende August mit Durchschnittstemperaturen von 19 Grad am wärmsten ist, würde ich dir eher den Herbst empfehlen, denn in den Nationalparks ist es wohl am schönsten, sobald der Indian Summer beginnt und die Blätter sich in ein buntes Farbenmeer verwandeln.
  • Zur Einreise nach Kanada benötigst du eine elektronische Einreisegenehmigung (eTA). Diese kann ohne großen Aufwand online beantragt werden und kostet $7 CAD.
  • Als Start- und Endpunkt deiner Ostkanada Rundreise empfehle ich dir Toronto. Die Stadt ist Kanadas wichtigstes Drehkreuz. Dementsprechend gibt es direkte Flugverbindungen von Deutschland.
  • Auch wenn die meisten Menschen in Ottawa, Montréal und Québec City französisch sprechen und es manchmal zu Verständigungsschwierigkeiten kommen kann, kommst du mit Englisch überall zurecht.
  • Tolle Rundreisen mit allen beschriebenen Highlights findest du zu unschlagbaren Preisen bei STA Travel.
  • Um einen optimalen Reisebegleiter zu finden, empfehle ich dir einen Blick in diese Bücher:

    

Hast du ebenfalls schon eine Ostkanada Rundreise gemacht oder ist dieser Traum soeben auf deiner Bucket Liste gelandet? Ich freue mich auf deinen Kommentar!


Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit STA Travel und Travelbook BlogStars.

TAGS
15 Kommentare
  1. Antworten

    Step

    8. Dezember 2016

    Hatte damals eine ähnliche Route wie du zurückgelegt, wobei wir von Quebec noch weiter nach Norden vorgestoßen sind. Baie St. Paul (Künstlerort), Tadoussac und der Saguenay Fjord, der tatsächlich total an Skandinavien erinnert, sind in jedem Fall auch noch sehr sehenswert……

    • Antworten

      Julia

      8. Dezember 2016

      Hallo Step,
      vielen Dank für deinen Kommentar!
      Ich wäre auch gerne noch weiter in den Norden gereist, aber
      dafür hat die Zeit leider nicht mehr ausgereicht. Danke für
      die Tipps. Ich hoffe, dass ich da irgendwann mal hinkomme.
      Alles Liebe, Julia

  2. Antworten

    Annika

    10. Dezember 2016

    Liebe Julia,
    wow da hast du ja einiges in Ostkanada gesehen. Ich war während meines Au Pair Jahres in den USA ein paar Mal in Ostkanada und fand es dort immer sehr schön. Vor allem Montréal und Québec haben mir sehr gut gefallen. Ich war allerdings im Winter dort und es war verdammt kalt. In Montréal gab es ein cooles Winterfest mit Huskyrennen und in Quebec haben wir ein Eishotel besichtigt. Das waren auch einmalige Erlebnisse!
    LG Annika

    • Antworten

      Julia

      11. Dezember 2016

      Hallo Annika,
      vielen Dank für deinen Kommentar. Ostkanada im Winter stelle ich mir
      auch sehr schön vor. Besonders wenn die kleinen Gassen von Québec
      verschneit sind und sich eine gemütliche Weihnachtsstimmung breit macht.
      Alles Liebe, Julia

  3. Antworten

    Melli

    12. Dezember 2016

    da hast du ja echt viel gesehen, wie lange warst du denn unterwegs?
    ich war 2010 im Rahmen eines Schüleraustauschs in Kanada und wir haben uns auch Toronto, Ottawa und die Niagara Fälle angesehen, die meiste Zeit waren wir allerdings in der Nähe von Toronto in einer Gastfamilie und haben dort eine Schule besucht, das war auch sehr interessant. Auf jeden Fall möchte ich unbedingt nochmal dorthin und noch mehr von Kanada erkunden, da sind deine Tipps sehr hilfreich :)
    liebe Grüße

    • Antworten

      Julia

      16. Dezember 2016

      Hallo Melli,
      bei dieser Reise war ich etwa 3 Wochen unterwegs. Kanada hat mir
      auch super gut gefallen. Nun steht der Westen auf dem Plan :)
      Viele liebe Grüße, Julia

  4. Antworten

    Sven Frank

    13. Dezember 2016

    Hallo Julia,
    sehr schöner Beitrag, das kam mir vieles ziemlich bekannt vor. Habe mich vor 2,5 Monaten in der gleichen Ecke rumgetrieben. Das Bild von dem Auto als Blumenkasten in Toronto habe ich auch, nur aus leicht anderer Perspektive… :-)
    Ich war vor Ort mit Moose Travel unterwegs, kleiner lokaler Tourenanbieter. Das hat auch viel Spaß gemacht!

    • Antworten

      Julia

      16. Dezember 2016

      Hallo Sven,
      vielen Dank für deinen Kommentar. Ich fand die Reise durch den Osten
      Kanadas super. Jetzt möchte ich unbedingt den Westen sehen.
      Warst du da schon unterwegs?
      Alles Liebe, Julia

      • Antworten

        Sven

        22. Dezember 2016

        Nein, aber es steht definitiv auf du Liste…

  5. Antworten

    Melanie

    15. Dezember 2016

    Danke für den Artikel! Kanada steht ganz oben und ist ein Sehnsuchtsland. Darf ich fragen mit wieviel Geld man rechnen muss? Es soll ja so teuer sein.

    Liebe Grüße
    Melanie

    • Antworten

      Julia

      16. Dezember 2016

      Hallo Melanie,
      vielen Dank für deinen Kommentar. Wieviel Geld du für eine Reise
      nach Kanada benötigst, liegt daran wie lange du bleiben willst,
      wie du reist (Reisegruppe, individuell mit dem Auto oder evtl sogar
      mit öffentlichen Verkehrsmitteln), wie hoch der Standard deiner
      Unterkünfte sein soll und natürlich wieviel Luxus du unterwegs
      brauchst. Kanada ist kein billiges Reiseland, aber du kannst es von
      den Kosten her schon ungefähr mit den USA vergleichen.
      Viele Grüße, Julia

  6. Antworten

    Cassie

    25. Februar 2017

    Liebe Julia,
    ich bin völlig begeistert von deinem Bericht. Absolute Obersahne! Ich bin 22 und komme aus der Nähe von München. Mein Job erlaubt es mir um die Welt zu fliegen und darauf bin ich auch sehr stolz. Ich fliege jedes Jahr im Herbst nach Canada. Toronto, Montreal, Ottawa, Vancouver und Calgary habe ich schon auf meiner bucket list gestrichen. Letztes Jahr zog es mich für 2 Wochen Ende Mai an die Westküste. Aber im Osten habe ich auch schon 2x Toronto besucht. Beim ersten Mal war ich nur für 72h dort wegen einem Eishockeyspiel und habe mich sofort verliebt weshalb ich im Winter nochmal für 2 Wochen hingeflogen bin. Ich habe auch fast alles gemacht was du hier auflistest. Leider war ich nicht im Algonquin Park, was mich jetzt aber nach deinen Fotos regelrecht dazu anspornt nochmal hinzufliegen ;) Quebec ist heuer dran. Ich freue mich schon riesig darauf!!! Vllt. hast du ja noch ein paar mehr Tips und Lieblingsplätze die du empfehlen kannst. 🙂 Danke für deinen tollen Beitrag. Grüße, cassie.

    • Antworten

      Julia

      4. März 2017

      Hallo Cassie,
      vielen lieben Dank für dein tolles Feedback. Ich freue mich sehr,
      dass dir mein Bericht gefällt. Der Algonquin Park war eines der
      Highlights meiner Reise. Da musst du unbedingt hin.
      Alles Liebe, Julia

Schreibe einen Kommentar

Julia Lassner
Graubünden, Schweiz

Hi, ich bin Julia, eine Weltreisende, die ihrem Herzen folgt. 50 Länder habe ich bisher bereist und jedes einzelne hat mich gelehrt, dass jeder Tag ein Geschenk ist. Auf globusliebe.com zeige ich dir die schönsten Flecken unserer wundervollen Erde. Sei dabei und erlebe den Zauber des Reisens ♡

50 bereiste Länder ♡
INDIEN ♡
COSTA RICA ♡
ORIENT ♡
USA ♡
Beste Kreditkarte auf Reisen
SÜDAFRIKA ♡
MEINE KAMERA ♡
LIEBLINGSBUCH ♡