Alle Berichte Deutschland EUROPA

4 außergewöhnliche Tipps für den Sommer in und um Karlsruhe

Von am 11. September 2016

Eigentlich hat Karlsruhe gar nicht so viel zu bieten. Zumindest dachte ich das, bevor ich mich auf den Weg in die zweitgrößte Stadt Baden Württembergs machte. Um mich vom Gegenteil zu überzeugen, reichte ein Besuch bei meiner Freundin Tanja aus, die mir die schönsten Ecken ihrer Heimatstadt zeigte.

Hier kommen meine vier außergewöhnlichen Tipps für den Sommer in und um Karlsruhe:

1. Aussichtsterrasse am Turmberg

Der Turmberg ist das Wahrzeichen von Durlach und unbedingt einen Ausflug wert. Die frisch modernisierte Aussichtsplattform in 240 Metern Höhe kannst du auf verschiedenen Wegen erreichen. Gehfaule fahren entweder mit der Turmbergbahn von Durlach aus oder nehmen das Auto während die Aktiveren die 528 Treppenstufen des Hexenstäffele hinaufsteigen können.

Oben erwartet dich eine Terrasse mit Sitzstufen, von denen du einen tollen Blick über das Stadtgebiet von Karlsruhe und Durlach hast. Besonders an lauen Sommerabenden kommen viele Einheimische hier hoch, bringen Picknickkörbe und Getränke mit und sehen zu, wie die Sonne am Horizont verschwindet und die Nacht einbricht.

Turmberg Karlsruhe Durlach

2. Schlosslichtspiele Karlsruhe

In den Sommermonaten verwandeln aufwendige Licht- und Laserprojektionen die Fassade des Karlsruher Barockschlosses in ein magisches Kunstwerk. Vom 7. August bis 25. September 2016 finden jeden Abend nach Einbruch der Dunkelheit die Schlosslichtspiele am Schlossplatz statt. Mit passender Musik untermalt, sind sie besser als Kino und dazu auch noch kostenlos.

Meine Tipps: Bring dir eine Decke, eine warme Jacke und ein Weinchen mit und genieße die spektakuläre Show von möglichst weit vorne. In der Parkgarage Schlossplatz kostet das Parken abends nur 1 Euro.

Weitere Infos zum Programm findest du hier: www.schlosslichtspiele.info

Schlosslichtspiele Karlsruhe

Schlosslichtspiele Karlsruhe

Schlosslichtspiele Karlsruhe

3. Dîner en Blanc in Karlsruhe

Was vor langer Zeit als private Gartenparty in Paris begann, ist mittlerweile auf der ganzen Welt bekannt: Das Dîner en Blanc, ein riesiges Picknick, bei dem alle Menschen in stilvollem Weiß gekleidet sind und gemeinsam an langen Tafeln speisen. Seit vier Jahren gibt es den weißen Abend auch in Karlsruhe. Der genaue Ort der Veranstaltung bleibt allerdings bis zum Vorabend geheim.

Ein in aufwendiger Vorbereitung selbtgekochtes 3-Gänge-Menü, Tische, Stühle, Teller, Gläser und Besteck bringen die Gäste selber mit. Natürlich sollten auch Accessoires, Kerzen und Blumen, Servietten und Tischdecken in weiß sein. Auf der Website weisen die Veranstalter des Dîner en blanc außerdem darauf hin, dass möglichst auf regionale Bioprodukte zurückgegriffen, Plastikverpackungen vermieden und kein Müll zurückgelassen werden sollte.

Pünktlich um 18 Uhr werden die Servietten in der Luft geschwungen und das große Dinner kann beginnen. Viele haben Zwiebelkuchen, Quiche, Salate und unglaublich tolle Desserts mitgebracht.

Weitere Infos zum Dîner en blanc in Karlsruhe findest du hier: www.diner-en-blanc-karlsruhe.de

Dîner en blanc Karlsruhe

Dîner en blanc Karlsruhe

Dîner en blanc Karlsruhe

4. Pferderennen in Iffezheim

Wenn du dich einmal im Leben wie Julia Roberts in Pretty Woman fühlen möchtest, dann empfehle ich dir einen Besuch der Pferderennbahn in Iffezheim. Das verschlafene 4.800-Seelen-Dörfchen liegt etwa 30 Kilometer von Karlsruhe entfernt, gleich neben der Kur- und Bäderstadt Baden Baden. An den meisten Tagen im Jahr scheint hier wenig los zu sein. Die große Ausnahme ist der Tag, an dem der „Große Preis von Baden“ stattfindet, ein Galopprennen, das schon seit 1858 auf der Rennbahn in Iffezheim gelaufen wird.

Zu meinem großen Erstaunen erfüllt das Pferderennen jedes Klischee: Gut gekleidete Herren in teuren Designeranzügen spekulieren, wie sie ihr Vermögen durch strategisch kluge Wetteinsätze vermehren können, während die Damen ihre edlen Kostümchen und auffälligen Riesenhüte ganz nach dem Motto „Sehen und Gesehen werden“ zur Schau stellen, für die Kamera posieren und Moet Champagner schlürfen.

Pferderennen Baden Baden Großer Preis von Baden

Auch wenn ich mich inmitten des edlen Klientels ein wenig deplatziert fühle, macht es riesigen Spaß über das Gelände zu flanieren, die Menschen zu beobachten, mitzuwetten oder einfach nur in guter Gesellschaft auf der Tribüne zu sitzen und Bier zu trinken.

Äußerst faszinierend finde ich die hochprofessionellen Zocker, die feste davon überzeugt sind, ihre Gewinnchancen beeinflussen zu können. Sie holen sich möglichst viele Informationen über die aktuelle Form der Pferde im Führring ein, wägen die Erfolgschancen der Jockeys ab, werfen einen Blick auf die Tipps der Experten, die im Rennheft nachzulesen sind und beziehen selbstverständlich auch den Zustand des Bodens mit ein, bevor sie ihr Geld auf eines der Pferde setzen und den Wettschein am Wettschalter abgeben.

Sobald das Signal zur Startaufstellung ertönt und die Jockeys sich in den Sattel schwingen, eilen die Wetter mit Ferngläsern bewaffnet auf die Tribüne, um das Rennen zu verfolgen.

Ich hingegen vertraue auf mein Bauchgefühl und setze auf die Pferde mit den schönsten Namen, auf die Jockeys mit dem sympathischsten Lächeln oder auf die Farbe deren Outfits. Leider habe ich mit dieser Strategie kein Glück. Vielleicht liegt es auch an meinem geringen Wetteinsatz?! Immerhin gewinnt Tanja, die ihre Wettzettel mit einer wohlüberlegten Technik und einer Menge Halbwissen ausfüllt, einen beachtlichen Betrag von 6.50 Euro.

Pferderennen Baden Baden Großer Preis von Baden

Den großartigen Reiseblog meiner Freundin Tanja findest du hier: www.reiseaufnahmen.de

Warst du schon einmal Karlsruhe? Hast du noch weitere Tipps für den Sommer in der Umgebung?

Ich freue mich auf deinen Kommentar!


Der Aussichtspunkt am Turmberg, das Dîner en blanc sowie die Schlosslichtspiele sind kostenlos und für jeden zugänglich. Der Eintritt zum Pferderennen kostet ab 8 Euro. Hierzu wurde ich von Baden Racing eingeladen. Vielen Dank dafür!

TAGS
2 Kommentare
  1. Antworten

    Tanja

    12. September 2016

    Hallo liebste Julia,

    danke für deinen tollen Besuch. Es war ein Fest, Karlsruhe mit deinen Augen sehen und erleben zu dürfen. Und es ist mächtig spannend, das gemeinsam erlebte nachzulesen :-)

    Ich freu mich schon, wenn wir die Geschichte mit Weihnachtsmärkten, Frühlingsblumen oder sonstigem fortsetzen :-)

    Und jetzt geh ich mal meine roten Wangen neutralisieren … „großartig“ waren zu viele liebe Worte am Morgen für mich :-)

    Liebe Grüße
    Deine Tanja

    • Antworten

      Julia

      16. September 2016

      Meine liebe Tanja,
      ich danke dir ganz herzlich für die wunderbare Zeit mit dir.
      Freue mich schon riesig auf alles was noch kommt :)
      Drücke dich feste! Julia

Schreibe einen Kommentar

Julia Lassner
Deutschland

Hi, ich bin Julia, eine Weltreisende, die ihrem Herzen folgt. 50 Länder habe ich bisher bereist und jedes einzelne hat mich gelehrt, dass jeder Tag ein Geschenk ist. Auf globusliebe.com zeige ich dir die schönsten Flecken unserer wundervollen Erde. Sei dabei und erlebe den Zauber des Reisens ♡

INDIEN ♡
COSTA RICA ♡
Beste Kreditkarte auf Reisen
ORIENT ♡
USA ♡
SÜDAFRIKA ♡
MEINE KAMERA ♡
LIEBLINGSBUCH ♡