Monthly Februar 2021
Alle Berichte MONTHLY DIARY Persönliches

MONTHLY 02|2021 – Frühlingsgefühle, Terrassenausbau & neue Naturkosmetik

Von
28. Februar 2021

In der einen Woche Wintereinbruch mit Minusgraden, wie wir sie schon lange nicht mehr hatten, mit Schnee, dick gefrorenen Wiesen und klirrender Kälte und in der nächsten Woche Sonnenschein, Vogelgezwitscher, Frühlingsgefühle und Temperaturen über 20 Grad. Der Februar war ein Monat der Wetterextreme.

Während sich die meisten Menschen (mich eingeschlossen) wohl über die vielen Sonnenstunden und den verfrühten Frühlingsanfang freuen, warnen Klimaforscher vor den Folgen. Immerhin wurden in Deutschland Temperaturunterschiede von über 40 Grad innerhalb von sieben Tagen verzeichnet.

Was sonst noch so im Februar los war und warum dieser Monat auch für mich privat mit extremen Gegensätzen zu tun hatte, erzähle ich euch in diesem Monthly.

Frost im Februar

Februar 2021 Frühling

Frühlingswetter im Februar

Sterben als Teil des Lebens

Im Februar ist mein Opa mit 82 Jahren gestorben. Ich möchte an dieser Stelle gar nicht so weit ausholen und euch viel darüber erzählen. Trotzdem war der Tod ein Thema, das mich im Februar sehr beschäftigt hat und immer noch beschäftigt.

Zum Glück durfte mein Opa auf einer Palliativstation eines Krankenhauses friedlich und weitestgehend schmerzfrei einschlafen. Wir konnten uns alle ganz in Ruhe von ihm verabschieden und dafür bin ich sehr, sehr dankbar.

Obwohl die letzten Jahre für ihn alles andere als leicht waren, würde ich behaupten, dass mein Opa sein Leben gelebt und ausgekostet hat. Er war ein unglaublich kluger Mann mit viel Humor und einem großen Herzen.

Nach seinem Tod durften wir ihn noch ein letztes Mal im Krankenhaus besuchen. Es war das erste Mal in meinem Leben, dass ich eine Leiche gesehen habe. Für viele mag das vielleicht seltsam klingen, aber mir persönlich hat es sehr geholfen, mich ein Stückchen weiter mit dem Tod auseinanderzusetzen, der ja unweigerlich genauso zum Leben dazu gehört wie die Geburt.

In unserer Gesellschaft gilt das Sterben leider nach wie vor als Tabuthema, über das selten gesprochen wird. Dabei ist es so wichtig, sich frühzeitig mit dem eigenen Tod und dem geliebter Menschen zu befassen, denn schließlich muss jeder von uns irgendwann einmal sterben.

Mich hat der Tod meines Opas daran erinnert, dass ich in diesem Jahr endlich eine Patientenverfügung ausfüllen und somit festlegen möchte, was medizinisch unternommen werden soll, falls ich entscheidungsunfähig sein sollte. Vielleicht erinnert ihr euch noch an meine Buchempfehlung Patient ohne Verfügung? Das Buch solltet ihr bei Gelegenheit unbedingt mal lesen.

Opa Abschied

Frühlingsgefühle im Februar

Da der Frühling im Februar schon so richtig in den Startlöchern stand und uns viele warme Tage bescherte, gab es bei uns schon einige lange Wanderungen mit Picknickspausen und dem ersten Wanderradler des Jahres. Vogelgezwitscher, Sonnenschein und frische Waldluft machen das Leben einfach um so viel schöner.

Februar 2021 wandern

Wald wandern Februar 2021

Erweiterung der Dachterrasse

Außerdem hat für uns im Februar das Gartenjahr 2021 begonnen – obwohl wir ja genau genommen gar keinen Garten, sondern eine Dachterrasse haben. Wir haben unsere Pläne, die Terrasse um circa sieben Quadratmeter zu vergrößern, in die Tat umgesetzt, haben sie mit Douglasien Dielen nach vorne ausgebaut und somit einen zusätzlichen Bereich geschaffen, der nicht überdacht wird.

Wir haben bereits ein zweigeteiltes Kräuterhochbeet aus recyceltem Holz gebaut und wir haben mit der Anzucht unserer Pflanzenkinder begonnen. Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie sehr ich mich schon darauf freue, wenn endlich wieder alles grünt und blüht, die Bienen summen, wenn wir unser erstes Gemüse ernten und hoffentlich auch bald wieder mit Freunden grillen können.

Dachterrasse Anbau

Erweiterung der Dachterrasse

Monthly Februar 2021 sägen

Beet bauen Februar

Das neue Kräuterbeet

Monthly Februar 2021 Anzucht

Aussaat der ersten Samen

Anzucht im Februar

Aussaat im Februar

Die Pflanzenkinder keimen

Globusliebe Naturkosmetik

Bereits im Januar Monthly hatte ich euch versprochen, dass es im Februar neue Produkte bei globusliebe Naturkosmetik geben wird und da sind sie nun endlich: Eine reichhaltige Bodybutter mit Kokosöl, Sheabutter, Jojobaöl, Kakaobutter und Bienenwachs sowie eine Gesichtscreme mit Honig, die absolut gar keine Konservierungsstoffe enthält.

Vor allem die Gesichtscreme wird so frisch hergestellt, dass ihr die Tiegel (die gerade nicht in Benutzung sind oder auf Vorrat gekauft werden) am besten im Gefrierfach aufbewahrt, um sie länger haltbar zu machen. Wenn der eine Tiegel aufgebraucht ist, könnt ihr die Creme einfach aus dem Gefrierfach nehmen, auftauen lassen und sie benutzen. 

Beide Produkte werden, wie gehabt, in wiederverwendbarem Braunglas abgefüllt und können ab sofort im Shop bestellt werden. An alle, die aus unserer Region kommen und ihre Produkte bei uns abholen möchten: Bei der Bestellung einfach „per Abholung“ klicken und somit Versandkosten und Verpackungsmaterial sparen.

globusliebe Bodybutter

globusliebe Gesichtscreme

Lesefavorit im Februar

Zur Zeit lese ich das Buch Wildlife Gardening des englischen Biologen Dave Goulson. In seinem Buch geht es um das Artensterben von Insekten und was jeder Einzelne dagegen tun kann – zum Beispiel mit einem naturnahem Garten, in dem bienenfreundliche Pflanzen wachsen.

Ihr findet in diesem Buch unglaublich viele detaillierte Infos zu pesitizidfreiem Anbau von Gemüse und klimaneutralem Gärtnern. Ich gebe euch sehr gerne noch mal ein genaueres Feedback, wenn ich das Buch ausgelesen habe, bin aber bisher sehr begeistert und kann das Buch allen empfehlen, die sich für einen verantwortungsvollen Umgang mit der Natur interessieren und die Welt mit ihrem eigenen Garten, einem Balkon oder ein Dachterrasse ein bisschen besser machen wollen. 

Vorfreude auf den März

Reisetechnisch wird wohl auch im März immer noch nichts passieren. Wir befinden uns noch immer im Lockdown und warten weiterhin ab. Trotzdem freue ich mich darauf, dass es von Tag zu Tag länger hell ist, dass unsere Pflanzenkinder unter dem Dach keimen und wachsen und dass wir weiterhin auf der Dachterrasse werkeln.

Außerdem kommt Mitte März meine Schwester aus Berlin zu Besuch und bringt ihren VW Bus mit. Sie hat einen roten T4, den wir in unserer Garage ausbauen werden. Wenn es euch interessiert, nehme ich euch in meiner Story ein bisschen hinter den Kulissen mit.

Bis bald,

Eure Julia


*Dieser Beitrag enthält ggf. Werbelinks. Bestellst du über einen meiner Links, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich entstehen keine zusätzlichen Kosten.

TAGS

Schreibe einen Kommentar

WILLKOMMEN ♡

Hey, ich bin Julia,

Reisebloggerin, Fotografin und Buchautorin. Am glücklichsten bin ich draußen in der Natur, beim Wandern, mit frischer Luft in den Lungen, Sonne im Gesicht und meiner Kamera im Gepäck. Auf globusliebe.com findest du Inspiration und Tipps rund um verantwortungsvolles Reisen und einen nachhaltigen Lebensstil.

MerkenMerken

WAS SUCHST DU?
BEKANNT AUS
Meine Fotoausrüstung
DIE KREDITKARTE ZUM REISEN

Außergewöhnlich übernachten
Meine Bücher
globusliebe Naturkosmetik