Rotweinwanderweg Ahrtal
Aktiv & Outdoor Alle Berichte Deutschland EUROPA

Enthält Werbung*
Rotweinwanderweg: Zweitägige Genusswanderung durchs Ahrtal

Von
18. Oktober 2015

Der Rotweinwanderweg führt auf insgesamt 35,6 Kilometern durch das malerische Ahrtal, das Rotweinparadies Deutschlands. In zwei Tagesetappen wanderst du von Bad Bodendorf bis Altenahr (oder umgekehrt) mitten durch die steilen Weinbergsterrassen und hast dabei stets einen spektakulären Blick auf die Ahr, die sich im Tal durch eine schluchtartige Felsenlandschaft schlängelt. Zwischendurch laden die besten Weingüter der Region, kleine Straußwirtschaften und Restaurants zur Einkehr ein.

Meine Tipps für eine zweitägige Wanderung auf dem Rotweinwanderweg sowie eine ausführliche Wegbeschreibung findest du in diesem Beitrag.

Rotweinwanderweg Ahrtal

Auf dem Rotweinwanderweg

Tipps zur Vorbereitung

Beste Jahreszeit zum Wandern

Eine Wanderung auf dem Rotweinwanderweg lohnt sich zu jeder Jahreszeit. Am schönsten ist sie jedoch im Herbst, wenn die Laubfärbung schon fortgeschritten ist und dicke Trauben an den Reben hängen. Mit etwas Glück kannst du zu dieser Jahreszeit sogar den Winzern bei der Traubenlese zuschauen.

Startpunkt der Wanderung

Je nachdem, in welche Richtung du gehen möchtest, beginnt der Rotweinwanderweg entweder in Altenahr oder in Bad Bodendorf. Egal für welchen Ausgangspunkt du dich entscheidest, das Erlebnis ist in beide Richtungen gleich schön und auch die Organisation der An- und Abreise ist bei beiden Optionen einfach.

Anreise und Parken

Falls du, wie ich es gemacht habe, in Bad Bodendorf starten möchtest, kannst du dein Auto kostenlos am Bahnhof parken und gleich hier deine Wanderung beginnen. Falls du ohne Auto unterwegs bist, kannst du per Zug nach Bad Bodendorf anreisen.

Zurück zum Ausgangspunkt

Da der Rotweinwanderweg kein Rundweg ist, musst du am Ende per Zug zurück zum Ausgangspunkt fahren. Die sogenannte Ahrtalbahn, die die Orte im Ahrtal miteinander verbindet, fährt alle 30 bis 60 Minuten. So kannst du zum Beispiel am Ende in Altenahr einfach in die Bahn steigen und bist innerhalb von einer halben Stunde zurück in Bad Bodendorf.

Alternativ kannst du die Zugfahrt auch gleich an den Anfang deiner zweitägigen Tour setzen, sprich in Bad Bodendorf parken, nach Altenahr fahren und von dort zurück zum Auto wandern.

Strecke abkürzen, falls nötig

Sollte es während der zweitägigen Tour mal regnen oder du kannst die Wanderung aus anderen Gründen nicht fortsetzen, kannst du die Strecke jederzeit per Zug abkürzen oder auch nur einen Teil des Rotweinwanderweges gehen. Die Ahrtalbahn hält zum Glück in jedem noch so kleinen Ort an der Ahr. Außerdem gibt es eine sehr gute Busverbindung. 

Ahrtalbahn Rotweinwanderweg

Zurück per Ahrtalbahn

1. Etappe: Bad Bodendorf – Walporzheim

Vorbei an knorrigen Apfelbäumen, Wiesen und Weiden führt das erste Stück des Rotweinwanderweges steil bergauf, denn um vom Bahnhof in Bad Bodendorf in die hoch gelegenen Weinberge zu gelangen, müssen zunächst einige Höhenmeter überwunden werden. Oben angekommen, werden wir mit einem tollen ersten Ausblick über das romantische Ahrtal belohnt.

Die Luft ist warm und feucht, wie kurz vor einem Gewitter. Sie bringt uns ordentlich ins Schwitzen. Solch ein Wetter ist für diese Region nicht ungewöhnlich, denn das Klima im Ahrtal wird durch den Zustrom milder Luft vom Rhein oft als mediterran beschrieben.

Immer der roten Traube nach

Auf dem perfekt ausgeschilderten Rotweinwanderweg geht es nun, immer der roten Traube nach, durch die Terrassen des Weinanbaugebietes Ahr. Hier reift vor allem Blauer Burgunder, der zu den edelsten Rotweinen Deutschlands zählt. Das Geheimnis des guten Geschmacks liegt im Untergrund, denn das Schiefergestein gibt nachts den Reben die Wärme zurück, die es im Laufe eines sonnenreichen Tages gesammelt und gespeichert hat.

Hin und wieder haben wir sogar die Chance, den fleißigen Winzern bei der Traubenlese zuzuschauen und können nur erahnen, wie hart diese Arbeit in den steilen Schieferhängen sein muss.

Die Weinberge werden von der Sonne angestrahlt und die Blätter leuchten in ihren schönsten Herbstfarben. Der goldene Oktober macht seinem Namen in diesen Tagen alle Ehre.

Beschilderung Rotweinwanderweg

Beschilderung des Weges

Weinreben Rotweinwanderweg

Weintrauben Rotweinwanderweg

Weintrauben am Wegesrand

Ahrtal Rotweinwanderweg

Weinpause zwischen den Reben

Das ständige Bergauf und Bergab des Rotweinwanderwegs hält unseren Puls auf Trab und wir spüren, wie gut es tut, die Lungen mit frischer Luft zu füllen und gute Energie durch den Körper fließen zu lassen.

Immer wieder führt uns der Weg zu fantastischen Aussichtspunkten zwischen den Reben. Bei unserer ersten kleinen Pause rasten wir auf einer Bank mit Blick ins Ahrtal, essen Käsewürfel mit Weintrauben und trinken ein Gläschen Rotwein.

Nach mehreren Stunden auf dem Rotweinwanderweg schlägt das Wetter plötzlich um. Der Himmel zieht sich zu und eine dichte Wolkendecke breitet sich aus. Es wird ungemütlich, denn auf der Höhe pfeift der Wind und lässt die geschwitzte Haut frieren. Die Landschaft sieht trotzdem wunderschön aus – eben typisch herbstlich.

Ahrtal Rotweinwanderweg Herbst

Rotweinwanderweg Herbst

Erstes Etappenziel 

Nach etwa 19 Kilometern erreichen wir das Gasthaus Försters Weinterrassen, das unmittelbar auf dem Rotweinwanderweg liegt und durch die von Gaudi und Hundertwasser inspirierte Bauweise schon von außen einladend wirkt. Fünf Stunden Wandern glimmen in den Waden. Unsere Füße sind müde und wir durchgefroren.

Glücklich darüber unser Tagesziel (fast) geschafft zu haben, streifen wir die Wanderschuhe ab und lassen uns auf die Stühle sinken. Mit glühenden Wangen und kaltem Körper sitzen wir endlich im Warmen und spüren jeden einzelnen Muskel.

Nach einer Flasche Rotwein und einem köstlichen, veganen Essen ist es bereits stockdunkel und wir sind wir zu müde, um auch nur einen einzigen Schritt zu gehen. Wir beschließen ein wenig zu schummeln und lassen uns von einem Taxi ins Tal bringen. Zwischen den Weinbergen hindurch werden wir ins Weinörtchen Walporzheim gefahren.

Unsere Unterkunft ist eine urige, kleine Winzerschenke, die von einer gastfreundlichen Familie betrieben wird. Nach einer heißen Dusche schlüpfen wir unter die dicken Daunenbettdecken, kuscheln uns gemütlich ein und fallen sofort in einen tiefen Schlaf.


In meinem Beitrag Wandern im Ahrtal findest du viele weitere Wanderrouten inkl. Einkehrtipps im wunderschönen Ahrtal.


2. Etappe: Walporzheim – Altenahr

Als wir am nächsten Morgen am Frühstückstisch sitzen, erreichen uns völlig unvorbereitet Schneemeldungen aus dem Rest der Eifel. Für einen kurzen Moment spielen wir mit dem Gedanken, unsere Wanderung auf dem Rotweinwanderweg abzubrechen und per Ahrtalbahn zur nächsten Unterkunft zu fahren, denn für den heutigen Abend haben wir ein Wellnesshotel mit Sauna gebucht. Die Verlockung, den Tag in der heißen Sauna anstatt in der Kälte zu verbringen ist stark, doch der Wille durchzuhalten ist zum Glück stärker.

Wir wollen in die Weinberge, denn schließlich soll das letzte Stück, das wir noch vor uns haben, das schönste des Rotweinwanderweges sein und so ist es auch.

Der Himmel ist grau und trüb. Der Herbstwald wirkt lange nicht mehr so freundlich wie gestern. Dichte Nebelschwaden hängen über den Bergen und vom mediterranen Klima ist im Moment nur noch zu träumen. Stattdessen ist es nass, kalt und ungemütlich.

Aber selbst der Nieselregen verdirbt uns die Stimmung nicht. Mit Vorfreude auf die heiße Sauna, marschieren wir auf dem Rotweinwanderweg bergauf und bergab. Zum Glück kommen wir schnell ins Schwitzen und werden mit herrlichen Ausblicken über das Ahrtal und die steilen Weinhänge belohnt.

Nach etwa elf Kilometern erreichen wir das Winzerdorf Mayschoß, wo wir den Rotweinweg für einen kleinen Zwischenstopp verlassen. Zum Schluss haben wir noch fünf Kilometer bis zum zweiten Etappenziel vor uns.

Rotweinwanderweg

Rotweinwanderweg Ahrtal

Rotweinwanderweg Ausblick

Herbstfärbung am Rotweinwanderweg

Einkehrtipps am Rotweinwanderweg

Försters Weinterrassen

Das Restaurant Försters Weinterrassen liegt mitten in den Weinbergen, direkt am Rotweinwanderweg und ist ein echter Geheimtipp für Veganer und Vegetarier, denn die Auswahl an tierleidfreien Gerichten ist verhältnismäßig riesig. Außerdem gibt es selbst gebackenen Kuchen und Wein aus eigener Herstellung. Auf der Terrasse sitzt du ganz gemütlich zwischen den Weinreben und blickst über das malerische Ahrtal.

➸ Adresse: Im Teufenbach 65 | 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler

Rotweinwanderweg Försters Weinterrassen

Försters Weinterrassen Ahr

Försters Weinterrassen

Weingut Kloster Marienthal

Nicht nur wegen der hervorragenden Weine, sondern vor allem aufgrund der einzigartigen Kulisse inmitten einer uralten Klosterruine, zählt das Weingut Kloster Marienthal zu meinen liebsten Restaurants im Ahrtal. Dich erwartet eine große Auswahl an leckeren Flammkuchen, Salaten und deftigen Gerichten aus der Eifel. Zur Kaffee- und Kuchenzeit lohnt sich außerdem der hausgemachte Rotweinkuchen.

➸ Adresse: Klosterstraße 3-5 | 53507 Dernau

Ahrtal Kloster Marienthal

Rotweinwanderweg Kloster Marienthal

Weingut Kloster Marienthal

Restaurant Bahnsteig 1

Das Restaurant Bahnsteig 1 befindet sich in einem historischen Bahnhofsgebäude in Mayschoß. Nicht nur die Einrichtung ist einzigartig (der Bahnhof wird noch betrieben), sondern hier gibt es auch ganz leckere Flammkuchen und dazu einen süffigen Federweißer, der im Ahrtal auch als Sauser bekannt ist.

Federweißer ist übrigens das erste Produkt der Weinlese, ein sogenannter neuer Weißwein, dessen Gärungsprozess gerade erst begonnen hat. Durch den noch nicht umgewandelten Zucker schmeckt Federweißer extrem süß.

➸ Adresse: Eurode-Platz 1 | 53508 Mayschoß

Mayschoß

Flammkuchen und Federweißer

Weitere Tipps & Reiseberichte aus Deutschland

Wandern im Ahrtal – Die schönsten Tagestouren inkl. Einkehrtipps

➸ Burg Eltz Wanderung: Der Traumpfad Eltzer Burg Panorama

Mosel Urlaub: Die schönsten Weindörfer, Wanderungen, Burgen & Ausflüge

➸ Schwarzwald: 6 Ausflugsziele, die du auf deine Bucket List setzen solltest

Urlaub in Deutschland: 15 Regionen für wundervolle Naturerlebnisse


*Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung.

TAGS
19 Kommentare
  1. Antworten

    Martha Theis

    19. Oktober 2015

    Würde diese Wanderung mal gerne machen. Meinst du das geht auch im Sommer? Ist die Wanderung organisiert oder geht man ganz alleine? Ich würde mich gerne einer Gruppe anschliessen.
    LG Martha

    • Antworten

      Julia

      20. Oktober 2015

      Wir haben die Wanderung alleine gemacht. Soweit ich weiß, gibt es keine geführten Touren. Aber wie wäre es, wenn du einen Aufruf zu einer Wandergruppe startest? Vielleicht schließen sich einige Leute an. Im Sommer ist der Rotweinwanderweg bestimmt auch herrlich, wenn alles blüht und die Sonne scheint.

  2. Antworten

    Martha Theis

    19. Oktober 2015

    Oh, wie gerne würde ich diese Wanderung machen. Danke für die Inspiration!

    • Antworten

      Julia

      20. Oktober 2015

      Hallo Martha,
      das kann ich dir auf jeden Fall empfehlen.
      Es war wunderschön.

  3. Antworten

    Neni

    20. Oktober 2015

    Der Flammkuchen sieht lecker aus und die Landschaft ist wirklich sagenhaft =)
    Vielen, vielen Dank für deinen tollen Bericht, liebe Julia.

    • Antworten

      Julia

      20. Oktober 2015

      Herzlichen Dank für dein Feedback, liebe Neni. Freue mich sehr, dass dir der Bericht gefällt. Der Flammkuchen war wirklich super lecker und den Rotweinwanderweg kann ich dir sehr ans Herz legen.
      Alles Liebe,
      Julia

  4. Antworten

    Dani

    21. Oktober 2015

    Das Ahrtal ist wunderschön. Allerdings habe ich noch nie eine Weinwanderung gemacht. Das ist mir neu, klingt aber sehr schön. Im Moment freue ich mich erst mal auf den Winterurlaub in Brixen Südtirol. ;)

    • Antworten

      Julia

      21. Oktober 2015

      Hallo Dani,
      der Rotweinwanderweg ist wirklich eine schöne Tour. Man kann ihn, wenn man möchte, auch nur teilweise gehen und eine Tageswanderung daraus machen.
      Winterurlaub in Südtirol klingt auch nicht schlecht.
      Ich wünsche dir eine tolle Zeit!
      Alles Liebe,
      Julia

  5. Antworten

    herr stiller

    19. November 2015

    Ich finde es bezaubernd, dass zwischen all den tollen Berichten aus allen möglichen Ländern dieser Erde auch unsere wunderschöne Heimat in Rheinland-Pfalz einen Ehrenplatz hat.
    Und ich mag den Rotweinwanderweg auch sehr gerne. Vor ein paar Wochen sind wir von Mayschoß nach Dernau gewandert und letztes Jahr von Dernau nach Ahrweiler. So gut in der Federweißer-Zeit. :)

    • Antworten

      Julia

      20. November 2015

      Vielen Dank für das Feedback. Freue mich sehr darüber. Es gibt einfach so viel Schönes in Rheinland-Pfalz zu erleben, dass ich gerne darüber schreibe. Der Rotweinwanderweg ist wirklich zauberhaft.
      Alles Liebe,
      Julia

  6. Antworten

    Sonja

    31. Mai 2020

    Der Bericht ist toll! Gerne würde ich die 2-tägige Wanderung Ende Juni machen. Ist der Weg teilweise schattig oder ist man eher ganztägig der Sonneneinstrahlung ausgesetzt?
    Vielen Dank für Deine Einschätzung.

    Gruß
    Sonja

    • Antworten

      Julia

      31. Mai 2020

      Liebe Sonja,
      der Weg führt zum größten Teil ungeschützt an den Weinbergen entlang. Zwischendurch gibt es ein paar schattige Waldstücke, aber ich würde schätzen, dass man zu 95% in der prallen Sonne geht. Hoffe, das hilft dir weiter.
      Alles Liebe und viel Spaß beim Wandern.
      Julia

Schreibe einen Kommentar

WILLKOMMEN ♡

Hey, ich bin Julia,

Reisebloggerin, Fotografin und Autorin der Bücher »Fernweh« und »Wie uns Reisen glücklich macht«. Auf globusliebe findest du wertvolle Reisetipps, die nicht in jedem Reiseführer stehen – sei es für Deutschland oder die Ferne. Da mein Herz nicht nur fürs Reisen, sondern auch für die Erhaltung unseres wundervollen Planeten schlägt, bekommen nachhaltige Themen hier einen immer größeren Fokus.

MerkenMerken

WAS SUCHST DU?
BEKANNT AUS
Meine Fotoausrüstung
DIE KREDITKARTE ZUM REISEN

Mein Geschenk an dich
Klimafreundlich unterwegs
Meine Bücher