Reykjavik
Alle Berichte Indonesien Island Thailand

Silvester: 8 Reiseblogger verraten ihre Hotspots zum Jahreswechsel

Von 27. Oktober 2015

Silvester naht! Zeit, sich Gedanken um den Jahreswechsel zu machen! Wie wirst du das neue Jahr begrüßen? Bei tropischen Temperaturen barfuß am Strand oder lieber dick eingekuschelt bei Eis und Schnee?

Ich habe acht geniale Reiseblogger nach ihren Silvester Hotspots gefragt. Herausgekommen sind tolle Tipps aus der ganzen Welt. Lass dich inspirieren!

Silvester auf Bali, Indonesien

Wer will schon ein Feuerwerk bei kalten Temperaturen erleben? Viel schöner ist es doch bei tropischer Wärme, oder? Wer will schon Silvester in einer voll gepackten Menschenmenge zelebrieren? Viel schöner ist es doch gemütlich am Strand mit dem Meer vor der Nase, nicht wahr? Deswegen ist mein Lieblingsort für Silvester die kleine indonesische Insel Bali. Knaller, Bier und tolle Menschen gibt es hier genügend.

Wenn du es wild und busy magst, kannst du die Nacht ins neue Jahr in der „Hölle“ Kuta oder Seminyak verbringen. Willst du es lieber am Strand mit entspannten und glücklichen Menschen feiern? Dann ab nach Ulu auf die Bukit Insel. Bali hat unglaublich viele Orte zu bieten und für jeden ist ein perfekter Silvester Spot vorhanden. Und was gibt es dann schöneres als das neue Jahr mit surfen, tauchen oder Yoga zu starten?! Mir fällt da nichts mehr ein :)

Silvester Bali

Dieser Silvester-Tipp kommt von Melissa, die auf ihrem Blog Indojunkie über das Reisen, Leben und Arbeiten in Indonesien schreibt. Wenn du noch Infos für deine nächste Indonesienreise suchst, dann schau bei ihr vorbei oder lass dich einfach nur von der Magie des größten Inselreichs der Welt anstecken. 

Silvester in Thailand

Für mich ist Silvester in Thailand besonders reizvoll, denn während in Deutschland eisige Temperaturen herrschen, ist es zur Silvesternacht in Thailand wohlig warm. Dabei will ich mich aber nicht nur auf einen speziellen Spot festlegen, denn in Thailand gibt es so viele Möglichkeiten das neue Jahr ganz unterschiedlich und abwechslungsreich zu zelebrieren.

So kannst du zum Beispiel schon allein in Bangkok auf unterschiedlichste Arten den Jahreswechsel begehen. Ganz gleich ob du dich dabei in einer noblen Skybar im 70. Stockwerk eines Wolkenkratzers befindest oder in den Hochhausschluchten rund um den Siam Square ein Bad in der Menschenmenge nimmst, Silvester in Bangkok ist einfach ein einzigartiges Erlebnis.

Wer es lieber etwas gediegner mag, feiert Silvester am besten an einem der wunderschönen Strände im Süden Thailands, zumal es auch kein schlechtes Gefühl ist, am 31.Dezember warmen Sand und Wasser unter den Füßen zu spüren.

fireworks-585332_1920

Dieser Silvester-Tipp kommt von Marvin, der auf Flashpacking4life.de über Thailand und Südostasien bloggt. Bei ihm findest du nützliche Informationen rund um die Anreise, Packlisten sowie interessante Reiseberichte.

Silvester in Reykjavik, Island

Alles begann mit einer lustigen Bemerkung: Das nächste Silvester feiern wir dort, wo es richtig winterlich ist. In den hohen Norden sollte es gehen. Und tatsächlich: Aus der spaßigen Idee wurde Ernst und schon saßen wir im Flugzeug nach Reykjavik.

Nun mag Island auf den ersten Blick nicht der Klassiker für einen Trip im Winter sein. Doch schon nach wenigen Tagen haben wir erkannt, dass das ganze Land in der dunklen Jahreszeit besonders reizvoll ist. Aufgrund seiner nördlichen Lage stehen um Silvester nur wenige Stunden Tageslicht zur Verfügung – dennoch sind die einsamen, verschneiten Landschaften ein Feuerwerk für die Sinne. Nicht zuletzt wegen der Polarlichter, die man bei guten Bedingungen dort bewundern kann.

Wer nun Silvester in Reykjavik verbringen will, muss sich auf einen ganz besonderen Tag einstellen: Als wir am Vormittag in den offiziellen Alkoholverkaufsstellen (Vínbúðin) etwas kaufen wollten (den isländischen Brennivín), war es fast, als würde man vor einem Apple Store auf das neue iPhone warten, bis die Leute nach Öffnen der Türen durch die Ladenbesitzer das Geschäft stürmten.

Überhaupt fiebert die ganze Stadt auf den Jahreswechsel hin. Bereits bei Einbruch der Dunkelheit (ca. 16:30) wurden wir von den ersten Raketenschüssen in den Himmel überrascht. Und bis um 22:00 Uhr entwickelte sich eine rege Böllerei. Dazu versammeln die Isländer oft auch um die vielen Feuer, die zu diesem Anlass in der Stadt angezündet werden – die Brenna.

Um 22.00 Uhr wurde es allerdings plötzlich mucksmäuschenstill in der beschaulichen Stadt. Ein Einheimischer erklärte uns, dass dann immer die Silvester-Comedy-Show Áramótaskaupið läuft. 90 Prozent aller Isländer schauen sich diesen satirischen Jahresrückblick an. Und ja: Auch wir fanden ihn zum Lachen, trotz Sprachbarriere. Kaum ist diese Stunde vorbei, geht das Schießen und Böllern dann erst richtig los. Das Feuerwerk in Reykjavik gilt als eines der größten in Europa – jeder isländische Haushalt gibt jährlich eine Summe im dreistelligen Euro-Bereich dafür aus. Entsprechend toll ist es anzuschauen.

Natürlich müssen im Anschluss auch einige der vielen kleinen Bars, die es in Reykjavik gibt, besucht werden. Und wer am nächsten Morgen an Müdigkeit und Nachwehen leidet, der sucht sich eine der heißen Quellen in der Stadt oder ihrer Umgebung, um dort zu entspannen. Am bekanntesten dabei ist die Blue Lagoon, 40 Fahrminuten entfernt von Reykjavik. Genau am Neujahrstag haben uns übrigens abends dann Nordlichter über den Dächern der Stadt überrascht. Für uns gab es – bisher – keinen besseren Start ins neue Jahr.

Reykjavik

Dieser Silvester-Tipp kommt von Sabina und Werner vom wunderbaren Reiseblog Whale of a Time„To have a whale of a time“ ist ein englisches Sprichwort, das in etwa so viel bedeutet, wie „eine großartige Zeit zu haben“. Und genau dieses Gefühl verbinden die beiden mit ihrer Leidenschaft, dem Reisen. 

Silvester in Berlin

Silvester in Berlin, das impliziert für mich Hauptstadtflair, große Bühnen, atemberaubende Feuerwerke und Menschenmassen. Das alles hat natürlich auch seine Berechtigung, keine Frage, und der Rummel rund um den Jahreswechsel im Berliner Zentrum ist mit Sicherheit sehr beeindruckend. Aber (großes Aber): Es gibt auch die leise Variante, die, die nicht gleich pompös ins Auge sticht und „Hier!“ schreit. Was heißt das jetzt?

Kurz und knapp: Mein persönlicher Lieblingsspot für den Jahreswechsel in Berlin ist nicht die Silvestermeile am Brandenburger Tor, sondern das kleine, fast schon beschauliche Köpenick. Hier, in der Nähe von Müggelsee und Spree, lässt sich der 31. Dezember mindestens ebenso gut genießen wie auf der Straße des 17. Juni. Glaubst du nicht? Na dann mal die Ohren gespitzt:
Der Ratskeller Köpenick bietet mit seiner Veranstaltung „Swinging Clock Tower 2015“ einen stimmungsvollen Abschluss des Jahres, ebenso die Freiheit 15, in der auch eine Silvestersause stattfindet. Wer um zwölf Feuerwerk gucken möchte, statt den nächsten Drink zu bestellen, der hat dazu auch in Köpenick viele Möglichkeiten. Die beeindruckendste wäre dabei wohl eine der Spreebrücken, zum Beispiel die Lange Brücke oder die Elsenbrücke, von der aus man einen besonders tollen Blick auf die Molecule Men und damit auch gleich ein noch schöneres Motiv für die Silvester-Feuerwerk-Fotos hat.
Aber auch auf dem Platz vorm Rathaus lässt sich der Jahreswechsel gesellig verbringen. Mein Tipp für den 31. Dezember geht also eindeutig nach Köpenick!

Köpenick

Dieser Silvester-Tipp kommt von Anna, Nordlicht und Studentin, die auf Die Gradwanderung spannende Geschichten aus ihrer Heimat Norddeutschland sowie aus der großen, weiten Welt erzählt. 

Silvester auf Koh Tao, Thailand

Ich kann mich absolut nicht erinnern, wann ich das letzte Mal Silvester im eiskalten Deutschland gefeiert habe. Mir ist das ehrlich gesagt immer zu ungemütlich und nass. Entweder brauche ich soliden Schnee beim Snowboarden oder aber eine geile Insel in den Tropen, die auch aussieht, als läge überall Schnee, dann  eben in  Puderzuckersand-Form.

Auf meiner von Stränden dominierenden Weltreise habe ich im letztenJahr meinen ultimativen Hot‐Spot entdeckt,  als ich irgendwo durch Zufall durchs Gebüschgestolpert bin: Das Experience Festival auf der Trauminsel Koh Tao in Thailand.  GOA und  Psytrance  also. Eigentlich nicht unbedingt mein Fall,  ich dachte immer, Menschen, die sich solche Musik reinziehen, haben eine Problemzone hinter der  Stirn. Nicht aber diese Menschen! Auf dieser Sause habe ich Freundschaften fürs Leben geschlossen, während  ich  tief  im Dschungel  in  das  neue  Jahr  getanzt habe.

Bei der Ankunft auf der Insel einfach einen Roller schnappen, für 5 Euro ein Mini‐Zelt kaufen  und konsequent der  Beschilderung folgen. Nachdem man einen Berg mit  einer gefühlten Steigung  von 200% bezwungen hat, ist man am Ziel:  Mitten  im  Nichts,  in  einem  urigen Dschungel am höchsten Punkt  Koh  Taos. Neben einem schnuckeligen Campingplatz, einer wild dekorierten Mainstage und einem supergemütlichen Chillout‐Bereich, springt eines  ganz besonders ins  Auge:  Meer,  überall Meer!

Vier Tage dauert die ganze Sause und ich war extrem geknickt, als e  zu  Ende war. Gibt es was Schöneres, als  bei  konstanten 30 Grad mit wundervollen Menschen in einem  Dschungel  über dem Meer  ins  neue Jahr  zu tanzen? Und am nächsten Tag bei Thaimassage und Kokosnuss am Strand gegen den Kater kämpfen? Für mich ist das das Non‐Plus‐Ultra,  für mich gibt es nichts Schöneres!

Koh Tao Thailand
Dieser Silvester-Tipp kommt von Cathrin, die, wenn es nach ihr gehen würde, ihr ganzes Leben lang nur feiern und am Strand sitzen würde. Da es aber nicht nach ihr geht, regt sie sich bis zur nächsten Reise auf ihren wunderbaren Blog cats‐cosmos.de über alles auf, was ihr nicht in den Kram passt. Auf einer Palette von rosarot bis kackbraun erzählt sie vom Reisen und von Geschichten, die das Leben schreibt.

Silvester in Tamarindo, Costa Rica

Lieblingsorte zu Silvester? Puh … ich denke da kann ich mir einige vorstellen. Sei es in den Bergen, mit viel Schnee und weitem Blick über die Landschaft oder auf einer Party mit tausenden Menschen mitten in einer Großstadt wie Berlin.

Doch mein Lieblingsort für die Silvesternacht ist immer noch der Strand! So habe ich es auch in der Silvesternacht von 2014 auf 2015 erleben dürfen. Zu der Zeit befand ich mich bereits seit 3 Monaten in Tamarindo, Costa Rica. Somit hatte ich mich bereits dort eingelebt und einige Freundschaften schließen können. Genau mit diesen tollen Freunden und weiteren Reisenden veranstalteten wir ein Dinner in dem Hostel, wo ich gearbeitet habe, anschließend begaben wir uns zum Strand.

Die Straßen waren voller Menschen, Reggaeton lief in jeder Ecke und am Strand brannte ein riesiges Bonfire (Lagerfeuer). Es war wolkenlos, die Sterne und der Mond erleuchteten die Umgebung und wir waren euphorisiert vom Alkohol, und was sonst noch so im Spiel war (*reusper*). Pünktlich um Mitternacht ließen wir dann im Gejubel der feiernden Personen Feuerlaternen gen Himmel steigen und alle umarmten sich. Es war ein magischer Moment, mit all diesen euphorisch tanzenden Menschen, das Bonfire, die Lichter, der Sand unter den Füßen, begleitet vom Rauschen der Wellen…

Costa Rica

Dieser Silvester-Tipp kommt von Marcus, Freigeist und Reisefreak, der auf ViajeroMogli über Reiselifestyle und alles was damit zu tun hat schreibt. Von günstigen Möglichkeiten zu Reisen, über hilfreiche Tipps, bis hin zu verrückten Abenteuern in fremden Kulturen findest du hier alles. 

Silvester auf Koh Tao, Thailand

1. Januar 2015: Irgendwann als die Sonne aufgeht, fallen wir endlich total erschöpft aber überglücklich in unser Zimmer. Was ist passiert? Wir waren auf der wohl coolsten Silvesterparty unseres Lebens! Nach dem wir ein Jahr zuvor von der Silvesterfeier in Berlin bitter enttäuscht wurden, musste es dieses Jahr der Sairee Beach auf Koh Tao richten. Und das hat er auch!

Doch vorher noch kurz zur Insel und zum Strand selbst: Koh Tao ist eine relativ kleine Insel im Golf von Thailand und vor allem für Taucher ein wahres Eldorado! Der Sairee Beach ist der längste Strand der Insel und äußerst beliebt bei Backpackern. Es gibt hier viele günstige Unterkünfte, gemütliche Bars und jede Menge coole Ecken! Über Weihnachten und Neujahr ist der Beach allerdings ziemlich überfüllt. Wir wohnten deshalb auch an einem etwas ruhigeren Eck der Insel.

Da wir aber von der Silvesterparty am Sairee Beach im Vorfeld nur Gutes gehört haben, war bereits vor Antritt unserer Reise klar: Da führt kein Weg dran vorbei! Und wir wurden wirklich nicht enttäuscht. Der ganze Strand war voller cooler und interessanter Menschen. Egal ob Backpacker, Touristen oder Einheimische, es hatten einfach Alle eine geile Zeit! Eine Destroyer-Party ala Full Moon auf Koh Phangan wirst du hier definitiv nicht finden. Wenn du dagegen eine relativ entspannte Silvester-Party mit coolen Vibes, jeder Menge BBQ und gemütlichen Bars suchst, dann bist du hier genau richtig. Wir werden auf jeden Fall wiederkommen!

Silvester Koh Tao

Dieser Silvester-Tipp kommt von den Weltenbummlern Sara und Marco von loveandcompass.de, die als digitale Nomaden um die Welt ziehen. Auf ihrem Blog bekommst du nützliche Information und Tipps für Reisen zu zweit sowie Hilfe bei Beziehungsproblemen. 

Silvester in San Francisco, USA

In den USA Silvester feiern?! Klar, dass einem New York dabei als erstes einfällt. Doch nicht nur an der Ostküste, sondern auch an der Westküste lässt es sich perfekt ins neue Jahr starten. Am Nachmittag kannst du im Park bei der Golden Gate sitzen, dir die Sonne auf die Nase scheinen lassen und schon mal deine Lieben daheim anfunken und ihnen ein gutes Neues wünschen. Dann wird es langsam Zeit, dich fertig zu machen.

Wahlweise kannst du durch die Stadt schlendern, dir Tickets für ein Event organisieren oder romantisch zum Essen ausgehen. Spätestens eine halbe Stunde vor dem zwölf Uhr läuten, finden sich die meisten San Francisco Silvesterfeiernden in der Gegend rund um das Hafengebäude ein, dem Ferry Building. Dort wird gemeinschaftlich das Feuerwerk erlebt. Privatfeuerwerke sind wegen der Holzhäuser in San Francisco verboten.

Das ist perfekt, denn so musst du dir keine Sorgen machen, dass dir ein Verrückter einen Böller zwischen die Beine schmeißt. Und das nervt mich jährlich am heimischen Silvester auf öffentlichen Plätzen am allermeisten.

Zwölf Uhr erkennst du nicht nur an der großen Uhr des Hafengebäudes, sondern auch an der Melodie „Auld Lang Syne“, die klassisch in den USA die Silvestermelodie ist und die aus den Lautsprechern dringt. Außerdem gibt es ein von der Stadt organisiertes Großfeuerwerk, das am Hafengebäude sowie von zwei dahinter liegenden Schiffen abgefeuert wird. Statt Böller gibt es Küsse, Umarmungen und viele Aahs und Oohs. Alkohol bleibt übrigens auch außen vor, da dieser in Kalifornien auf öffentlichen Plätzen verboten ist.

Ein Silvester, das ich zu gerne noch einmal erleben wollen würde, zumal San Francisco sowieso zu meinen Lieblingsstädten gehört, weshalb ich die Stadt schon zum zweiten Mal besucht habe, allerdings im Sommer, um die Stadt auch mal zu dieser Jahreszeit zu erleben. http://www.reiseaufnahmen.de/reiseplanung/wohin-verreisen-im-august

Silvester USA

Dieser Silvester-Tipp kommt von Tanja von Reiseaufnahmen. Auch wenn sie Vollzeit arbeitet, versucht sie möglichst viel von der Welt zu sehen. Auf ihrem Blog gibt es Tipps, wie das Reisen trotz Vollzeitstelle am besten gelingt. Ihre Reiseberichte entstehen nach dem Motto: Das Reisen ist die schönste Momentaufnahme, um glücklich zu sein.


Und wo feierst du in diesem Jahr Silvester? Hast du noch weitere Hotspots auf Lager?

Ich freue mich auf deinen Kommentar!

TAGS
12 Kommentare
  1. Antworten

    Marcus

    27. Oktober 2015

    Hey Julia,
    Vielen Dank für den tollen Round-Up und das ich teilnehmen durfte! Er ist echt toll und vielfälltig geworden, da bekomme ich direkt lust mich dieses Jahr aufzuteilen und mal bei jedem reinzuschauen. Doch ich denke dieses Jahr wird es auch nicht so schlecht werden, in den Schweizer Bergen! ;)
    Pura Vida
    Marcus

    • Antworten

      julialassner

      28. Oktober 2015

      Hallo Marcus,
      vielen Dank fürs Mitmachen!
      Silvester in den Schweizer Bergen klingt auch traumhaft.
      Ich weiß noch nicht so genau, wo ich in diesem Jahr feiern werde.
      Inspiration habe ich jedenfalls genug :)
      Liebe Grüße,
      Julia

  2. Antworten

    Maike

    28. Oktober 2015

    Wie passend, dass ich grade vor ein paar Tagen Flüge nach Thailand gebucht habe und in Bangkok das neue Jahr begrüßen werde. Bin schon gespannt wie es wird und freue mich, dass es danach u.a. auch endlich mal nach Koh Tao geht :) Seele baumeln lassen und das Klima genießen!

    • Antworten

      julialassner

      28. Oktober 2015

      Das hört sich traumhaft an! Es wird bestimmt ein unvergessliches Erlebnis!
      Koh Tao ist wunderschön. Du wirst es lieben :)

    • Antworten

      Marcus

      28. Oktober 2015

      Hey Maike,
      es klingt traumhaft. Thailand, Bangkok und Koh Tao muss ich unbedingt auch noch sehen. Ich hoffe dann im nächsten Jahr…
      Viel Spass beim Seele baumeln lassen und vielleicht berichtest du ja mal!?
      LG
      Marcus

  3. Antworten

    Sina

    29. Oktober 2015

    Wie guuut, danke für die Tipps – schön zu lesen. Werd ich gleich auf Ferndurst teilen in den nächsten Tagen :-) Wir waren letztes Jahr z. B. in Warschau, was auch nett war. Dieses Jahr geht es mitten in die Natur, in die Uckermark, weit und breit ist keine Stadt, nur ein Häuschen mit Kamin und 14 Freunde mittendrin. Perfekt!

    Lieber Gruß
    Sina

    • Antworten

      julialassner

      29. Oktober 2015

      Wow, ein Häuschen mit Kamin und Freunden in der Natur hört
      sich traumhaft an. Das würde ich auch sehr gerne mal erleben.
      Ich wünsche euch schon jetzt eine super schöne Silvesternacht!
      Alles Liebe,
      Julia

  4. Antworten

    Oliver

    28. Februar 2016

    Ich war zum Jahreswechsel auf Sal (Kap Verde). Kann ich auch nur empfehlen. Schönes Wetter, Strand, entspannte Atmosphäre und ein tolles Feuerwerk.

    • Antworten

      Julia

      28. Februar 2016

      Hallo Oliver,
      danke für den Tipp! Hört sich gut an!
      Viele Grüße,
      Julia

  5. Antworten

    Biene aka BabyMufflon

    11. November 2016

    Hallo Julia,
    ein tolles Erlebnis ist an Silvester das große Feuerwerk auf Madeira. Wunderschön und beeindruckend! Kann man entweder vom Land aus beobachten oder vom Schiff aus.
    Viele Grüße
    Biene

    • Antworten

      Julia

      20. November 2016

      Liebe Biene,
      vielen Dank für diesen tollen Tipp! Das muss ich mir unbedingt
      merken. Vielleicht schaffe ich es im nächsten Jahr zu Silvester
      nach Madeira. Dieses Jahr werde ich den Jahreswechsel wohl im
      Flugzeug verbringen :)
      Alles Liebe, Julia

  6. Antworten

    Claudius Beyer

    27. August 2017

    Hallo Julia,

    vielen Dank für diese tollen Tipps. Ich muss an Silvester auch immer raus aus dem kalten Deutschland :-)
    Ich war bisher in New York (nicht am Time Square, sondern auf einem Boot vor der Freiheitsstatue) mit tollem Blick auf das Feuerwerk, dann in Bangkok. Das ist auch sehr schön, und dann noch einige Male in Las Vegas, wobei man sagen muss, dass man die Stadt mögen muss.
    Aber Dein Tipp von San Francisco ist sehr interessant. Da schaue ich doch gleich mal nach Flügen :-)
    Liebe Grüsse aus dem Schwarzwald
    Claudius

Schreibe einen Kommentar

Julia Lassner
Deutschland

Ich bin Julia, Freigeist, Weltreisende und Abenteurerin mit Leib und Seele. Zur Zeit genieße ich den bunten Herbst in der Heimat und arbeite an spannenden Projekten, von denen ich bald mehr erzählen darf :) Ende Dezember steht meine alljährliche Winterflucht nach Asien an. Sei dabei und erlebe den Zauber des Reisens ♡

Mein Geschenk an dich ♡
INDIEN ♡
COSTA RICA ♡
ORIENT ♡
Beste Kreditkarte auf Reisen

SÜDAFRIKA ♡
MEINE KAMERA ♡

REISEVIDEOS ♡