Abu Dhabi
Alle Berichte Arabische Emirate ORIENT / ARABIEN

Abu Dhabi: 10 Highlights, die du nicht verpassen darfst

Von 25. September 2015

Abu Dhabi, die Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate, vereint arabische Traditionen mit westlicher Moderne. Etliche Male habe ich die Metropole am Persischen Golf bereits besucht. Extra für dich habe ich mein geballtes Wissen in einem einzigen Bericht zusammengefasst und liefere dir nun 10 Highlights, die du in Abu Dhabi nicht verpassen darfst.

Noch vor vierzig Jahren gab es in Abu Dhabi weder Strom noch fließendes Wasser. Heute ist die arabische Stadt eine glitzernde Weltmetropole, die Millionen von Touristen anzieht. Aus ärmlichen Lehmhütten wurden innerhalb kürzester Zeit futuristische Luxushotels und aus Kamelpfaden vierspurige Highways.

Wozu andere Städte Jahrhunderte brauchen, das schafft Abu Dhabi in einer einzigen Generation und ein Ende ist noch lange nicht in Sicht, denn die Stadt entwickelt sich rasend schnell weiter. Jedes Jahr werden neue Sehenswürdigkeiten und Attraktionen eröffnet.

Nach meinem aktuellen Stand des letzten Besuches im Januar 2015, möchte ich dir folgende 10 Dinge ans Herz legen, die du in Abu Dhabi auf keinen Fall verpassen darfst.

1. EMIRATES PALACE

Das berühmte Luxushotel Emirates Palace ist wohl jedem ein Begriff. Unglaubliche eine Millionen Quadratmeter groß ist das Grundstück mit seinen wunderschönen Gartenanlagen und dem weißen Sandstrand, die zum Anwesen gehören.

Das 2005 eröffnete Hotel ist ein wahres Sinnbild für arabische Gastfreundschaft und protzt an allen Ecken und Kanten mit Größenwahn und Überfluss.Emirates Palace

Schon beim Betreten der prunkvollen Eingangshalle verschlägt es mir die Sprache. Die Decke ist aus Blattgold, der Boden aus elfenbeinfarbenem Marmor und es duftet herrlich nach Weihrauch und Rosenwasser.

Überall stehen goldverzierte Vasen, der sogenannte „Gold ATM“ spuckt keine Geldscheine, sondern Gold aus und selbst die Toilettenräume sind prunkvoll vergoldet.

Abu Dhabi Emirates Palace

Emirates Palace Abu Dhabi

Bei einem Besuch im Emirates Palace, solltest du unbedingt den legendären Emirates Palace Cappuccino probieren. Für 50 Dirham, circa 12 Euro, bekommst du ein liebevoll hergerichtetes Silbertablett mit einem kleinen Glas Wasser, einer köstlichen Dattel, Schokolade und einem Cappuccino mit Goldflocken aus 24-karätigem Gold.

Auf dem Milchschaum des Cappuccinos thront die Silhouette des Emirates Palace aus Dattelsirup. Wenn du nicht auf Gold im Bauch stehst, ist der Camelcino eine super leckere Alternative. Das ist, wie der Name schon erraten lässt, ein Cappuccino mit Kamel- anstatt Kuhmilch. Er kostet nur 34 Dirham und ist selbstverständlich mit einem Kamel verziert.

Abu Dhabi Emirates Palace

Emirates Palace Abu Dhabi

Das Emirates Palace Hotel hat 302 Luxuszimmer, die den Service eines privaten Butlers beinhalten, der sich 24 Stunden am Tag um deine Bedürfnisse kümmert. Ob man solchen Luxus wirklich braucht, wage ich sehr zu bezweifeln, aber einmal im Leben in diese Welt hineinzuschnuppern finde ich ziemlich gut.

Die teuerste Suite, die Palace Suite Diamond, kostet übrigens stolze 8.300 Euro pro Nacht. Wenn das mal kein Schnäppchen ist! Natürlich gibt es auch erschwinglichere Zimmer, die du zum Beispiel über den Reiseveranstalter Dertour buchen kannst. Aktuelle Angebote findest du hier.

2. STRANDPROMENADE CORNICHE

Abu Dhabi ist eine sehr grüne Stadt mit vielen Parks und Grünanlagen. Die acht Kilometer lange, palmengesäumte Strandpromenade, die Corniche, lädt zu einem herrlichen Spaziergang ein. Zwischen der Straße und dem Meer gibt es unzählige kleine Oasen aus Springbrunnen, Parks, Sitzmöglichkeiten und Zeltdächern, die Schatten spenden. Entlang der Promenade findest du außerdem gemütliche Cafés und gute Restaurants.

Wenn die Sonne nicht allzu stark brennt, kannst du auch in die Pedale treten und die Corniche mit dem Fahrrad entlang fahren. Citybikes bekommst du für 30 Dirham, also circa 7 Euro, direkt an der Uferpromenade.

Abu Dhabi Corniche

3. ABU DHABIS STRÄNDE

Sonnenanbeter aufgepasst, Abu Dhabi hat nicht nur Wolkenkratzer, sondern auch wunderschöne Strände zu bieten. An der Uferpromenade gelegen, findest du den Corniche Beach, einen extrem sauberen Badestrand mit feinem, weißen Sand und klarem Meerwasser.

Der Corniche Beach ist in mehrere Strandabschnitte unterteilt, für die es einige Regeln zu beachten gilt. Da wäre zum Beispiel der Family Beach und der Frauenstrand, an denen Single Männer nichts zu suchen haben. Beide Strände kosten 10 Dirham Eintritt, etwas mehr als 2 Euro.

Der öffentliche Strandabschnitt ist für alle zugänglich und kostenfrei. Dafür musst du hier Abstriche in Sachen Sonnenliegen und Lifeguards machen.

Da wir uns auf der Arabischen Halbinsel befinden, gilt auch am Strand ein striktes Alkoholverbot. Das Austauschen von Zärtlichkeiten solltest du ebenfalls unbedingt vermeiden.

Abu Dhabi Beach

4. SCHEICH ZAYED MOSCHEE

Die wunderschöne, schneeweiße Scheich Zayed Moschee darf bei keinem Abu Dhabi Besuch fehlen. Sie ist die größte Moschee in den Vereinigten Arabischen Emiraten und die drittgrößte Moschee der Welt.

Immerhin bietet sie insgesamt 40.000 Gläubigen Platz zum Beten und das ist längst nicht alles, denn selbstverständlich kann die Scheich Zayed Moschee mit noch mehr Superlativen auftrumpfen. Neben dem größten handgeknüpften Teppich der Welt findest du hier auch den größten Kronleuchter der Welt, der übrigens in Deutschland gefertigt wurde.

Abu Dhabi Moschee

Zum Glück ist das Gebetshaus auch für Nicht-Muslime zugänglich und kann in seiner vollkommenen Schönheit von innen und außen betrachtet werden.

Mich erinnert die Scheich Zayed Moschee wahrhaftig an ein Märchen aus 1001 Nacht und weil ich so fasziniert bin von diesem Gebäude, habe ich einen ganzen Bericht mit vielen Hintergrundinfos und tollen Fotos darüber geschrieben. Diesen findest du hier.

Abu Dhabi Moschee

5. SAÀDIYYAT ISLAND

Die Stadt Abu Dhabi besteht aus mehreren Inseln, die durch Brücken miteinander verbunden sind. Eine davon ist Saàdiyyat Island, nördlich des Stadtzentrums gelegen. Hier entsteht derzeit ein riesiges internationales Kunst- und Kulturzentrum mit etlichen Museen und Freizeiteinrichtungen.

Zum Beispiel wird hier der Pariser Louvre nachgebildet, der schon Ende diesen Jahres eröffnen soll. So hieß es zumindest bei meinem letzten Besuch im Januar 2015. Allein für die Nutzung des Namens zahlt Abu Dhabi 400 Millionen Euro an die Franzosen.

Im nächsten Jahr soll dann ein weiteres Megaprojekt seine Pforten öffnen, das Zayed National Museum, das alle anderen Bauwerke überragen soll. Im Jahr 2017 folgt schließlich das Guggenheim Museum für moderne Kunst und bis 2018 sollen auf Saàdiyyat Island 29 Hotels, 8.000 Villen und 38.000 Apartments errichtet werden. Auf Dauer sollen hier 145.000 Menschen leben.Saadiyat Island Abu Dhabi

Ziel des Ganzen ist es, einen kulturellen Hotspot zu schaffen, um noch mehr Touristen aus der ganzen Welt nach Abu Dhabi zu locken. Momentan kannst du auf Saàdiyyat Island lediglich Baukräne und ein Besucherzentrum besichtigen, das über die verrückten Bauprojekte informiert.

Ich habe hier schon so manches Mal kopfschüttelnd gestanden und konnte die Ausmaße des Größenwahnsinns gar nicht richtig fassen. Das Besucherzentrum ist auf jeden Fall einen Besuch wert, denn hier ist die Zukunft bereits zum Greifen nahe.

Abu Dhabi

6. FORMEL 1 AUF DEM YAS MARINA CIRCUIT

Auf Yas Island dreht sich alles um den Motorsport, denn hier wurde 2009 die erste Formel-1-Rennstrecke der Vereinigten Arabischen Emirate eröffnet, die Abu Dhabi in der Welt bekannt machte. Eine Milliarde Dollar soll der 5,6 Kilometer lange Parcours angeblich gekostet haben.

Seitdem findet jedes Jahr das Formel 1 Rennen „Großer Preis von Abu Dhabi“ auf dem Yas Marina Circuit statt. Allerdings wird, genau wie auf der Rennstrecke in Bahrain, von der ich dir in meinem Bericht „Faszinierendes Königreich Bahrain“ erzählt habe, auch auf dem Yas Marina Circuit bei der Siegerehrung auf die Champagnerdusche verzichtet. Aus Rücksicht auf den Islam wird stattdessen mit einem Gemisch aus Granatäpfeln, Blutorangen und Rosenwasser gespritzt. Yas Marina Circuit Abu Dhabi

Abu Dhabi Formel 1 Yas Marina Circuit Bei einem Besuch des Yas Marina Circuits erhälst du tolle Einblicke in viele Bereiche der Strecke. 2012 durfte ich sogar auf dem Siegerpodest stehen, zwar nicht mit Rosenwasser spritzen, aber dafür wie ein Sieger in die Kamera strahlen. Auch als Nicht-Formel-1-Fan ein Erlebnis!

Abu Dhabi Formel 1 Yas Marina Circuit7. FERRARI WORLD

Die größte Attraktion der Yas Island ist Ferrari World, der größte überdachte Themenpark der Welt. Nicht nur Motorsportfreaks kommen hier auf ihre Kosten, denn es gibt sau geile Attraktionen wie Achterbahnen und 4D Rides.

Die meiner Meinung nach absolut beste Attraktion in Ferrari World ist die Formula Rossa, die schnellste Achterbahn der Welt. Als ich zum ersten Mal in einem der Sitze Platz nehme, meinen Kopf an die Lehne presse und mich am Sicherheitsbügel festklammere, bekomme ich kurz Muffensausen.

Sobald die sechs roten Ampeln auf Grün umspringen, schießt die Formula Rossa los und beschleunigt in nur 4,9 Sekunden von 0 auf 240 Stundenkilometer. Ist das geil! Ich will gleich noch mal! Traust du dich auch?

Abu Dhabi Ferrari World

Abu Dhabi Ferrari World

Abu Dhabi Ferrari World

8. FALKENKRANKENHAUS

Wusstest du, dass Falken in den Vereinigten Arabischen Emiraten einen eigenen Reisepass besitzen? Darin ist der Eigentümer, die Chipnummer, die Zucht, Rasse, Alter und das Geschlecht des Tieres vermerkt. Ein Foto gibt es im Pass allerdings nicht. Grund dafür ist die sich ständig ändernde Farbe des Federkleides beim Mausern.

Solche und noch viel mehr hochinteressante Infos erhälst du bei einem Besuch im Falkenkrankenhaus, dem Abu Dhabi Falcon Hospital. Es ist, wie soll es auch anders sein, das größte Falkenkrankenhaus der Welt. Monatlich werden hier bis zu 800 der teuren Greifvögel behandelt.

Abu Dhabi Falkenkrankenhaus

Falken sind nämlich nicht nur die Wappentiere der Emirate, sondern sie werden umsorgt wie ein Kind und das ist auch kein Wunder, denn ein guter Falke kostet mal eben so viel wie eine Luxuslimousine, ab 150.000 Euro aufwärts.

„Ein Falke braucht seinen Freiraum“, erklärt mir einer der Ärzte in der Klinik. „Zweimal täglich fahren die Besitzer mit ihren Tieren in die Wüste, um sie fliegen zu lassen.“

Bei meinem Besuch im Falkenkrankenhaus bekomme ich genauestens erklärt, wie eine Federreparatur funktioniert. Ich darf das unglaublich weiche Gefieder eines Falken streicheln während ich ihn auf dem Arm halte und ich sehe dabei zu, wie ein Falke eine Pediküre bekommt, sprich seine Krallen gestutzt werden.

Abu Dhabi Falkenkrankenhaus

Abu Dhabi Falkenkrankenhaus

9. OBSERVATION DECK AT 300

Die unschlagbar beste Aussicht auf Abu Dhabis Innenstadt, die umliegenden Inseln und den Arabischen Golf bietet das sogenannte Observation Deck at 300 im 74. Stock des Ethiad Towers (Tower 2). Der Eintritt kostet dich 75 Dirham, was umgerechnet circa 15 Euro sind. 50 Dirham werden als Verzehrgutschein angerechnet und können im Café auf 300 Metern Höhe eingelöst werden.

Abu Dhabi

Mein Tipp: Such dir einen gemütlichen Platz vor einer der vielen Glasscheiben, lehne dich mit einem Camelcino entspannt zurück und genieße den grandiosen Ausblick. Von hier oben siehst du übrigens wunderbar die gigantischen Ausmaße des Emirates Palace.

Abu Dhabi Ethiad Tower

Abu Dhabi Emirates Palace

10. WÜSTE AL KHATIM

Flirrende Wüstenhitze und goldgelbe Sanddünen soweit das Auge reicht. Ein Tagesausflug in die Wüste von Al Khatim solltest du dir auf keinen Fall entgehen lassen, denn dieser gehört zu einem richtigen Abu Dhabi Abenteuer dazu.

Die beste Möglichkeit die traumhafte Wüstenlandschaft zu erkunden, ist eine Jeep- oder Quadsafari. Ich habe beides ausprobiert und kann dir versichern, es macht riesigen Spaß mit Vollspeed über die meterhohen Dünen zu fetzen.

Al Khatim Wüste

Abu Dhabi Wüste

Der Adrenalinkick in der Wüste ist aber längst nicht alles, denn was mich tatsächlich an der Wüste fasziniert, ist die Einsamkeit und die unbeschreibliche Stille. Halte für mindestens einen Moment inne, konzentriere dich darauf was du hörst und genieße einen romantischen Sonnenuntergang an einem meiner absoluten Lieblingsorte von Abu Dhabi.

Abu Dhabi Wüste

Sechs Monate auf der Arabischen Halbinsel…

…haben mich nicht nur verzaubert, sondern sie haben meine Sichtweise verändert. Ich durfte die spannende Kultur und die faszinierenden Traditionen des Orients kennenlernen und möchte meine Erlebnisse gerne mit dir teilen. In meinem ausführlichen Guide fürs Morgenland nehme ich dich mit auf eine Reise hinter die Kulissen dieser faszinierenden und für uns so fremden Welt des Orients.

Mein Lieblingsreiseführer für Abu Dhabi ist dieser.


Dieser Artikel wurde von DERTOUR unterstützt. Meine eigene Meinung wurde durch die Kooperation in keinster Weise beeinflusst.

TAGS
13 Kommentare
  1. Antworten

    Sandra

    1. Oktober 2015

    Liebe Julia,
    eine sehr coole Zusammenstellung der vielen Sehenswürdigkeiten!
    Ich bin im November das erste Mal in Abu Dhabi, allerdings nur als Stopover für 24 Stunden.
    Was sollte ich denn in dieser Zeit gesehen haben und vor allem wie kommen ich leicht und günstig von A nach B? Hast du dafür noch einen Tipp für mich? Wir sind uns etwas unschlüssig ob Mietwagen, Big Bus oder Taxi, wobei das Taxi wohl zu teuer wird.
    Ich freu mich auf deine Antworten =)

    Lg,
    Sandra

    • Antworten

      julialassner

      2. Oktober 2015

      Hallo Sandra,
      Taxifahren ist in Abu Dhabi unglaublich günstig. Besonders wenn du mit mehreren Leuten fährst und dir den Preis teilen kannst.
      Mit dem Big Bus war ich auch schon unterwegs. Der fährt eigentlich alle wichtigen Sehenswürdigkeiten an, die innerhalb der Stadt liegen. Alles was weiter weg ist, erreichst du wohl besser mit dem Mietwagen. Da habe ich allerdings keine Erfahrung.
      Alles Liebe und gaaaaaanz viel Spaß in Abu Dhabi!
      Julia

  2. Antworten

    Lena

    18. März 2017

    Wow dein Beitrag ist so toll geschrieben. Ich fahre im September 11 Tage nach Abu Dhabi und kann es kaum erwarten.

    Liebe Grüße, Lena

    • Antworten

      Julia

      20. März 2017

      Vielen Dank liebe Lena! Ich bin im April wieder in Abu Dhabi und
      bringe sicher noch ein paar neue Tipps mit :)
      Alles Liebe aus Kapstadt,
      Julia

Schreibe einen Kommentar

Julia Lassner
Deutschland

Ich bin Julia, Freigeist, Weltreisende und Abenteurerin mit Leib und Seele. Zur Zeit genieße ich den ersten Schnee in Deutschland und arbeite an spannenden Projekten, von denen ich bald mehr erzählen werde. Im Dezember steht meine alljährliche Winterflucht nach Asien an. Sei dabei und erlebe den Zauber des Reisens ♡

Mein Geschenk an dich ♡
BUCHTIPP DES MONATS
INDIEN ♡
COSTA RICA ♡
ORIENT ♡
Beste Kreditkarte auf Reisen

SÜDAFRIKA ♡
MEINE KAMERA ♡

GESCHENKIDEEN ♡