Putzmittel selber machen
Alle Berichte Nachhaltigkeit

Putzmittel selber machen: 8 wirkungsvolle Reiniger ohne Chemie

Von
7. März 2021

Putzmittel selber machen ist ganz einfach, spart Geld und schont die Umwelt. In diesem Beitrag stelle ich dir acht wirkungsvolle Reiniger vor, die du mit nur wenigen Zutaten ohne chemische Inhaltsstoffe selber herstellen kannst.

Putzmittel selber machen

Putzmittel selber machen

…vermeidet giftige Inhaltsstoffe.

Die Drogerie- und Supermarktregale sind voll von herkömmlichen Putz- und Reinigungsmitteln, die oft nicht nur überflüssig sind, sondern vor allem aggressive Chemikalien enthalten. Beim Einatmen oder beim Kontakt mit der Haut können diese Substanzen extrem gesundheitsschädlich sein. Beim Putzen gelangen die freigesetzten Giftstoffe außerdem in unsere Wasserorganismen und schaden somit der Umwelt.

Stellst du deine Produkte selbst her, kannst du giftige Inhaltsstoffe ganz einfach vermeiden, denn es gibt einige biologisch abbaubare Hausmittel, aus denen du wirkungsvolle Putzmittel selber machen kannst.

…ist nachhaltig.

Herkömmliche Putzmittel gibt es meistens nur in Plastik zu kaufen. Stellst du deine Reiniger selbst her, kannst du alte Sprühflaschen immer wieder neu auffüllen oder einmalig schöne Sprühflaschen aus Braunglas anschaffen und diese immer wieder nutzen. Im Laufe kürzester Zeit vermeidest du somit schon Unmengen an Müll. 

…spart Geld.

Ein weiterer großer Vorteil ist, dass du mit selbstgemachten Putz- und Reinigungsmitteln langfristig richtig viel Geld sparen kannst. Die Grundzutaten, die ich dir gleich vorstellen werde, sind preiswert und vor allem kannst du sie meist in Großpackungen (ohne Plastik) kaufen und hast sie immer zuhause auf Vorrat. 

Putzmittelregal

Unmengen an Plastikmüll

Grundzutaten

Wer Putzmittel selber machen möchte, benötigt dafür nur wenige Grundzutaten:

  • Weißer Tafelessig oder Essigessenz (gibt es in der Glasflasche, zum Beispiel von Kühne für nur 1,26 Euro)
  • Natron (gibt es in der Großpackung, zum Beispiel beim Waschbär Umweltversand oder bei dm)
  • Soda (gibt es in einer Papierverpackung, zum Beispiel beim Waschbär Umweltversand)
  • Zitronensäure (gibt es in der Großpackung, zum Beispiel beim Waschbär Umweltversand oder bei dm)
  • Spiritus, Ethanol oder Wodka
  • Feste Kernseife oder Seifenflocken ohne Palmöl
  • optional: naturreine, ätherische Öle (zum Beispiel Rosmarin, Orange, Lemon, Lavendel von Doterra)

#1 Lavendel-Rosmarin-Reiniger

Der Lavendel-Rosmarin-Reiniger ist ein desinfizierender Allzweckreiniger, den du für fast alles im Haushalt verwenden kannst. Wir putzen damit zum Beispiel sämtliche Oberflächen im Bad und in der Küche. Er entfernt Fett, Schmutz und sogar Kalkflecken in der Dusche.

Du benötigst:

  • 1 Handvoll Lavendelblüten
  • ca. 3 frische Rosmarinzweige
  • 500 ml Essigessenz
  • 1 großes Schraubglas oder Flasche mit Deckel
  • 1 feines Sieb
  • 1 leere Sprühflasche

So wird’s gemacht:

  1. Gebe die Lavendelblüten und die Rosmarinzweige in eine Flasche oder in ein Schraubglas und fülle es mit Essigessenz auf.
  2. Verschließe den Deckel und lasse die Mischung etwa 14 Tage ziehen. Die Flüssigkeit färbt sich währenddessen rosa. Die Essigessenz nimmt den Duft von Lavendel und Rosmarin an.
  3. Gieße die Flüssigkeit durch ein feines Sieb ab und fülle den Reiniger in eine leere Sprühflasche.
  4. Fülle den Rest mit Leitungswasser auf (Mischungsverhältnis etwa 50:50).
  5. Falls dir der Reiniger zu stark nach Essig riecht, kannst du optional noch ein paar Tropfen naturreines, ätherisches Öl hinzufügen. Am besten nimmst du Lavendel und Rosmarin von Doterra.

Anwendung:

Sprühe den Lavendel-Rosmarin-Reiniger auf eine beliebige Fläche und lasse ihn evtl. kurz einwirken. Anschließend kannst du, wie bei jedem anderen Allzweckreiniger, mit einem feuchten Schwamm oder einer Bürste wischen und schrubben. Achtung, aufgrund des Säuregehalts im Essig solltest du den Reiniger nicht auf Naturstein (Mamor, Sandstein oder Granit) anwenden.

Putzmittel selber machen Lavendel Rosmarin Reiniger

Lavendel-Rosmarin-Reiniger

#2 Orangen-Essig-Reiniger

Der Orangen-Essig-Reiniger ist ebenfalls ein Allzweckreiniger, den du für fast alles im Haushalt verwenden kannst.

Du benötigst:

  • Orangenschalen
  • 1 großes Schraubglas mit Deckel
  • 1 Flasche Essigessenz (400 ml)
  • 1 feines Sieb
  • 1 leere Sprühflasche
  • ätherisches Öl (optional)

So wird’s gemacht:

  1. Schäle zwei oder drei Orangen. Du benötigst für die Herstellung des Reinigers lediglich die Schalen. Die Frucht kannst du also essen oder dir einen frischen Orangensaft pressen.
  2. Gebe die Schalen in ein großes Schraubglas und fülle es mit Essigessenz auf.
  3. Verschließe den Deckel und lasse das Glas etwa 14 Tage stehen.
  4. Gieße die Flüssigkeit durch ein feines Sieb ab und fülle den Reiniger in eine leere Sprühflasche.
  5. Fülle den Rest mit Leitungswasser auf (Mischungsverhältnis etwa 50:50).
  6. Optional kannst du ein paar Tropfen ätherisches Öl für den Duft hinzugeben. Mein Favorit für diesen Reiniger ist Wilde Orange von Doterra.

Anwendung:

Sprühe den Orangen-Essig-Reiniger auf eine beliebige Fläche und lasse ihn evtl. kurz einwirken. Anschließend kannst du mit einem feuchten Schwamm oder einer Bürste wischen und schrubben. Aufgrund der Essigsäure solltest du auch diesen Reiniger nicht auf Naturstein (Mamor, Sandstein oder Granit) anwenden.

Orangen-Essig-Reiniger selber machen

Putzmittel selber machen

Orangen-Essig-Reiniger

#3 Scheuerpaste

Mit einer selbst gemachten Scheuerpaste kannst du Waschbecken, Töpfe und Pfannen, Backbleche sowie den Backofens reinigen. Sie wirkt mindestens genauso effektiv wie herkömmliche, gekaufte Scheuerpaste.

Du benötigst:

  • 1 Tasse Natron
  • 1 Tasse Soda
  • 1 Tasse Leitungswasser
  • 1 große Schüssel
  • 1 Schneebesen
  • 1 Schraubglas mit Deckel
  • ätherisches Öl (optional)

So wird’s gemacht:

  1. Gebe eine Tasse Natron und eine Tasse Soda in eine Schüssel.
  2. Füge während des Rührens eine Tasse Leitungswasser in kleinen Mengen hinzu bis eine cremige Masse entsteht.
  3. Fülle die fertige Scheuerpaste in ein leeres Schraubglas und gebe ihr etwas Zeit zum Aushärten.

Anwendung:

Befeuchte eine Spülbürste oder einen Spüllappen und reibe ihn mehrmals über die Scheuerpaste. Nun kannst du Töpfe und Pfannen, Backbleche, verkrustete Auflaufformen etc. abschrubben. Wische anschließend mit klarem Wasser gründlich nach, um die Reste der Scheuerpaste zu entfernen und unschöne Streifen zu vermeiden.

Scheuerpaste Putzmittel selber machen

Scheuerpaste

#4 WC Pulver

Unsere Toilette reinigen und desinfizieren wir mit einem der beiden Essig Reiniger. Für den Abfluss verwenden wir dieses wirkungsvolle WC Pulver, das wir meist über Nacht einwirken lassen.

Du benötigst:

  • 1/2 Tasse Natron
  • 1/2 Tasse Zitronensäure
  • 1/2 Tasse Soda
  • 1/2 Tasse Seifenflocken
  • 1 Schüssel
  • 1 Schneebesen
  • 1 Schraubglas mit Deckel

So wird’s gemacht:

  1. Gebe alle Zutaten in eine Schüssel und vermische sie mit einem Schneebesen.
  2. Fülle das fertige Pulver in ein leeres Schraubglas.

Anwendung:

Gebe etwa zwei Esslöffel des Pulvers in die Toilette und lasse es einige Stunden einwirken. Anschließend schrubbst du mit der Klobürste nach.

 

#5 Glasreiniger

Ein ganz einfacher Glasreiniger, mit dem wir unsere Fenster und Spiegel, das Induktionskochfeld sowie die riesige Scheibe in der Dusche reinigen, ist schnell gemacht und hält dank des Alkohols ewig. 

Du benötigst:

  • 2 Zitronen
  • ca. 250 ml Essigessenz
  • ca. 250 ml Wasser
  • 1 Schluck Spiritus
  • 1 feines Sieb
  • 1 leere Sprühflasche

So wird’s gemacht:

  1. Presse die Zitronen aus und fülle den Saft durch ein feines Sieb in eine leere Sprühflasche.
  2. Fülle die Flasche mit Wasser und Essigessenz auf (Mischverhältnis 50:50).
  3. Füge einen Schluck Spiritus hinzu und schüttle alles gut durch.

Anwendung:

Sprühe den Glasreiniger auf die Fensterscheibe oder einen Spiegel und wische gründlich mit einem trockenen Tuch nach.

Fenster werden besonders streifenfrei, wenn du anschließend noch einmal mit einem Abzieher über die Scheibe fährst. Achtung, Zitronensaft, Essig und Alkohol können die Gummidichtungen von Fenstern angreifen. Du solltest sie deshalb beim Putzen aussparen.

 

 

#6 Spülmaschinen Pulver

Putzmittel selber machen ist wohl am einfachsten, wenn es um die Geschirrspülmaschine geht. Hier gibt es einmal ein kraftvolles Spülmaschinen Pulver und einmal einen Klarspüler. Beides ist super schnell herzustellen.

Du benötigst:

  • 1 Tasse Natron
  • 1 Tasse Zitronensäure
  • 1 Tasse Soda
  • 1 Löffel
  • 1 leeres Schraubglas mit Deckel

So wird’s gemacht:

Gebe alle Zutaten in ein Schraubglas und vermische sie mit einem Löffel. Fertig.

Anwendung:

Gebe pro Spülgang ein bis zwei Esslöffel des Pulvers ins Spülmaschinenfach. Natron und Soda wirken fettlösend, während die Zitronensäue als Wasserenthärter dient und gegen Kalkablagerungen hilft.

#7 Klarspüler für die Spülmaschine

Du benötigst:

  • 3 EL Zitronensäure
  • 1 Tasse Wasser
  • 1 Tasse Spiritus
  • 1 Schüssel
  • 1 Trichter
  • 1 leere Glasflasche
  • ätherisches Öl (optional)

So wird’s gemacht:

  1. Rühre die Zitronensäure ins Wasser ein, bis sich das Pulver vollständig aufgelöst hat.
  2. Gebe den Spiritus hinzu und fülle die Flüssigkeit mit Hilfe eines Trichters in eine leere Flasche.
  3. Optional kannst du noch ein paar Tropfen ätherisches Öl für den Duft hinzugeben. Ich benutze für die Spülmaschine gerne Lemon-Eucalyptus oder Wilde Orange von Doterra.

Anwendung:

Fülle den Klarspüler in regelmäßigen Abständen in die dafür vorgesehene Klappe deiner Geschirrspülmaschine.

Klarspüler selber machen

Spülpulver & Klarspüler

#8 Abflussreiniger

Sogar verstopfte Abflüsse bekommst du mit umweltschonenden Haushaltsmitteln, ohne aggressive Chemiekeulen aus dem Drogeriemarkt, ganz einfach frei. 

Du benötigst:

  • 2-3 EL Natron
  • 1/2 Tasse Tafelessig
  • heißes Wasser

So wird’s gemacht: 

  1. Gebe zwei bis drei Esslöffel Natron in den Abfluss und gieße eine halbe Tasse Essig nach. Es schäumt sofort.
  2. Lasse das Gemisch, je nach Härtegrad der Verstopfung, etwa zehn bis dreißig Minuten wirken.
  3. Spüle mit heißem Wasser nach und der Abfluss ist wieder frei.

 

Interesse an ätherischen Ölen?

Wenn du deine Putzmittel selber machen und sie mit frischen Düften noch ein wenig aufpeppen möchtest, solltest du ausschließlich hochwertige, 100% naturreine, ätherische Öle verwenden, die für Umwelt und Gesundheit unbedenklich sind.

Bei Interesse kannst du die Öle von Doterra gerne über mich beziehen. Bei einer Bestellung über mich erhältst du 20% Rabatt auf jedes Öl. Schreibe mir dazu gerne eine Nachricht an julia@globusliebe.com.


*Dieser Beitrag enthält ggf. Werbelinks. Bestellst du über einen meiner Links, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich entstehen keine zusätzlichen Kosten.

TAGS

Schreibe einen Kommentar

WILLKOMMEN ♡

Hey, ich bin Julia,

Reisebloggerin, Fotografin und Buchautorin. Am glücklichsten bin ich draußen in der Natur, beim Wandern, mit frischer Luft in den Lungen, Sonne im Gesicht und meiner Kamera im Gepäck. Auf globusliebe.com findest du Inspiration und Tipps rund um verantwortungsvolles Reisen und einen nachhaltigen Lebensstil.

MerkenMerken

WAS SUCHST DU?
BEKANNT AUS
Meine Fotoausrüstung
DIE KREDITKARTE ZUM REISEN

Außergewöhnlich übernachten
Meine Bücher
globusliebe Naturkosmetik