Costa Rica Rundreise
Alle Berichte Costa Rica Mittelamerika

Enthält Werbung*
Costa Rica Rundreise: Highlights, Tipps & Route für 3 Wochen

Von
12. Oktober 2016

Auf einer Costa Rica Rundreise erwarten dich palmengesäumte Karibikstrände, beeindruckende Vulkane, Wasserfälle, Nebelwälder, tropischer Dschungel und zauberhafte orange-pinke Sonnenuntergänge. Obwohl das lateinamerikanische Land sehr klein ist, hat Costa Rica eine unglaublich facettenreiche Landschaft zu bieten, die sich nicht nur innerhalb weniger Kilometer ändert, sondern dich mit 100-prozentiger Sicherheit völlig vom Hocker reißen wird.

In diesem Artikel stelle ich dir die schönsten Orte für eine dreiwöchige Costa Rica Rundreise per Mietwagen vor. Nachmachen wärmstens empfohlen!

Costa Rica Rundreise für 3 Wochen

Start und Ziel unserer Costa Rica Rundreise ist die Hauptstadt San José. Nach einer kurzen Akklimatisationszeit fahren wir von hier aus ins quirlige Surferstädtchen Puerto Viejo und zum Tortuguero Nationalpark. Beide Ziele liegen an der Karibikküste des Landes.

Anschließend geht es nach La Fortuna, zum Vulkan Arenal und in den Tenorio Nationalpark. Ein weiteres Highlight ist der Nebelwald Monteverde im bergigen Nordwesten des Landes. Von dort geht es weiter in den Rincón de la Vieja Nationalpark und zum Abschluss unserer Costa Rica Rundreise verbringen wir entspannte Tage an der Playa Flamingo am Pazifik.

Auf folgender Karte habe ich unsere Stopps markiert. In welcher Reihenfolge du sie anfährst, ist im Grunde völlig egal. Welche Stopps ich an deiner Stelle evtl. noch zusätzlich einbauen würde, erfährst du im letzten Abschnitt dieses Artikels.

Costa Rica Rundreise Route

Quelle: Google Maps

#1 San José

Auf den ersten Blick wirkt Costa Ricas Hauptstadt San José ziemlich hässlich. Lässt du dich jedoch auf das wuselige Treiben ein, entdeckst du prächtige Gebäude aus der Kolonialzeit, lebhafte Plätze, die lanteinamerikanischen Flair versprühen und gewinnst einen ersten Eindruck von den Ticos, den Einheimischen Costas Ricas. Schau dir auf jeden Fall das bunte Stadtviertel Barrio Amón an. Hier findest du pastellfarbene, viktorianische Häuser und süße Cafés.

San José eignet sich bestens, um nach der langen Anreise erst einmal anzukommen. Die Sehenswürdigkeiten kannst du innerhalb eines Tages bequem zu Fuß ablaufen. Währenddessen kann sich ein Körper an das Klima und die Zeitumstellung gewöhnen. Länger würde ich jedoch nicht in der Stadt bleiben, denn schließlich ist es die Natur, die Costa Rica so einzigartig macht.

➸ Unterkunft: Radisson Hotel oder Hotel Presidente

➸ Empfohlener Aufenthalt: eine Nacht

➸ Blogartikel: Tipps für einen Tag in San José

Costa Rica Rundreise San José

San José Costa Rica Rundreise

Costa Rica Rundreise Hauptstadt

San José

#2 Tortuguero Nationalpark

Der Tortuguero Nationalpark liegt an der Karibikküste, im Nordosten Costa Ricas und besteht aus feucht-tropischen Regenwäldern und einem riesigen Netz aus Lagunen und Wasserwegen. Autos gibt es im Nationalpark keine. Du kannst dich lediglich per Kajak und Motorboot fortbewegen.

Während du auf einer geführten Tour durch die Kanäle gleitest und immer tiefer in den Dschungel vordringst, lauern Krokodile im Unterholz. Blaue Schmetterlinge tanzen über der Wasseroberfläche und hin und wieder recken leuchtend grüne Leguane ihre Köpfe aus dem Dickicht.

Ein ganz besonderes Erlebnis im Tortuguero Nationalpark ist die Brütezeit der Riesenschildkröten, die du, je nach Jahreszeit, bei einem nächtlichen Strandbesuch beobachten kannst.

➸ Unterkunft: Pachira Lodge

➸ Empfohlener Aufenthalt: zwei Nächte

➸ Blogartikel: Tortuguero Nationalpark: Meine Erfahrungen & Tipps

Costa Rica Rundreise Tortuguero Nationalpark

Tortuguero Costa Rica Rundreise

 

 

#3 Puerto Viejo

Das dritte Ziel unserer Costa Rica Rundreise ist das quirlige Städtchen Puerto Viejo, das an der Karibikküste, nahe der Grenze zu Panama liegt. An den zauberschönen Sandstränden wehen die Palmen zur Reggae Musik im Wind, ein Hauch von Cannabis liegt in der Luft und bunte Cafés laden zum süßen Nichtstun ein. Pura Vida, das pure Leben, wird in Puerto Viejo groß geschrieben.

In Puerto Viejo kannst du die Seele baumeln lassen, in der Hängematte liegen, stundenlang am Strand entlang spazieren gehen, frischen Mangosaft schlürfen oder surfen lernen. Außerdem lädt das Örtchen zum Bummeln ein. Du findest hier viele nette Cafés und Restaurants sowie kleine Boutiquen, die selbst geschneiderte Kleider, handgemachte Seifen und Kunsthandwerk verkaufen.

➸ Unterkunft: Azania Bungalows

➸ Empfohlener Aufenthalt: vier Nächte

➸ Blogartikel: Puerto Viejo: Quirliges Surferstädtchen an der Karibikküste

Puerto Viejo Costa Rica

Puerto Viejo Soda Stand

Puerto Viejo Strand

#4 Cahuita Nationalpark

Nur wenige Kilometer von Puerto Viejo entfernt, liegt der Cahuita Nationalpark mit seinem vorgelagerten Korallenriff, den wilden Palmenstränden und sattgrünem Dschungel, in dem unzählige exotische Tiere zu Hause sind. Beim Schnorcheln im blau glitzernden Wasser, in dem es über 125 verschiedene Fischarten geben soll, entdecken wir zwei schlafende Ammenhaie am Meeresgrund.

Abenteuerlich ist auch der 6,5 Kilometer lange Wanderweg durch den Regenwald, bei dem uns freche Kapuzineräffchen, knallgrüne Schlangen, riesige Spinnen, bunte Schmetterlinge und wunderschöne Vögel begegnen. Die tropische Vegetation im Cahuita Nationalpark ist schlicht und ergreifend atemberaubend, die menschenleeren, paradiesischen Strände machen die Szenerie perfekt.

costa-rica-rundreise-cahuita-national-park

costa-rica-rundreise-cahuita-national-park

costa-rica-rundreise-cahuita-national-park

#5 Vulkan Arenal

Schon von Weitem erblicken wir den imposanten Kegel des 1.663 Meter hohen Vulkans Arenal, der umgeben von grünen Hügeln und dichtem Regenwald, neben dem hellblauen Arenal Stausee, dem größten Binnensee des Landes, thront. Bis vor wenigen Jahren konnte man regelmäßig beobachten, wie Lava ins Tal floss und Gesteinsbrocken in die Luft geschleudert wurden. Auch heute ist der Vulkan noch aktiv, was wir an dem ausgestoßenen Rauch gut erkennen.

An den meisten Tagen versteckt sich der Arenal unter einer dichten Wolkendecke, so heißt es im Reiseführer. Doch auf dieser Reise sind wir Glückskinder, denn wir sehen den wunderschön geformten Kegel an drei aufeinanderfolgenden Tagen und erfreuen uns an dem perfekten Ausblick, den wir von unserem Hotel aus haben.

➸ Unterkunft: Montaña de Fuego Resort

➸ Empfohlener Aufenthalt: zwei Nächte

Costa Rica Rundreise Unterkunft La Fortuna

Costa Rica Rundreise Hotel Vulkan Arenal

Frühstück im Hotel

#6 La Fortuna

Die Kleinstadt La Fortuna übt eine ganz besondere Faszination auf mich aus. Ob es an der wahnsinnigen Energie des aktiven Vulkans oder an der gleißenden Sonne liegt, die den gesamten Ort in ein magisches Licht taucht, das kann ich nicht genau sagen. Jedenfalls ist sie da, diese einzigartige Stimmung, die sich tief in meine Erinnerung einbrennt und mir ein gutes Gefühl gibt.

Gemütlich schlendern wir über die langgezogene Hauptstraße, die von kleinen Supermärkten, Souvenirshops, tollen Cafés und vegetarischen Restaurants gesäumt wird und an dessen oberem Ende der Vulkan Arenal thront, als würde er die Bewohner La Fortunas bewachen. Im Herzen des Städtchens gibt es außerdem eine hübsche kleine Kirche und einen wunderschön angelegten Park mit bunten Blumen.

costa-rica-rundreise-la-fortuna

Costa Rica Rundreise La Fortuna

La Fortuna

#7 La Fortuna Wasserfall

Von La Fortuna aus besuchen wir den grandiosen La Fortuna Wasserfall, der inmitten einer üppigen Dschungellandschaft liegt und sich aus einer Höhe von 65 Metern in die Tiefe stürzt. Von einer Aussichtsplattform aus genießen wir den spektakulären Ausblick, bevor wir die vielen Stufen hinunter ins Tal steigen, wo der tosende Wasserfall in ein natürliches Auffangbecken kracht.

Lange verweilen wir auf den Steinen am Fuße des Wasserfalls und bewundern die Naturgewalt. Die kalte, aufgewirbelte Gischt und ein leichter Wind sorgen für eine angenehme Abkühlung bei der Tropenhitze.

costa-rica-rundreise-la-fortuna-wasserfall

#8 Tenorio Nationalpark

Über eine abenteuerliche Schotterpiste erreichst du den Tenorio Nationalpark. Mit Gummistiefeln an den Füßen, die du kostenlos am Parkeingang ausleihen kannst, begibst du dich auf einen sieben Kilometer langen Spaziergang. Vorbei an Lianen und märchenhaften, mit Moos bewachsenen Bäumen, schlängelt sich ein schmaler, gut ausgebauter Pfad durch den Regenwald und führt zu tollen Aussichtspunkten mit Blick auf die blühende Landschaft des Nationalparks und dessen aktive Vulkane.

Faszinierend finde ich den türkis leuchtenden Fluss Rio Celeste, an dessen Ufer wir entlangwandern, denn er sieht aus, „als hätte Gott, nachdem er den Himmel blau angemalt hat, die Pinsel im Fluss ausgewaschen“. So zumindest behaupten es die Ticos.

Grund für die intensive Wasserfarbe sind Mineralien, die das Sonnenlicht reflektieren. Auch der Rio Celeste Wasserfall gehört zu den Highlights meiner Costa Rica Rundreise und kann bei einer Wanderung durch den Tenorio Nationalpark besucht werden.

➸ Unterkunft: Tenorio Lodge

➸ Empfohlener Aufenthalt: zwei Nächte

rundreise-costa-rica-tenorio-nationalpark

costa-rica-rundreise-tenorio-nationalpark

rundreise-costa-rica-rio-celeste

Costa Rica Rundreise Rio Celeste

rundreise-costa-rica-rio-celeste

#9 Monteverde Nebelwald

Der vorletzte Stopp unserer Costa Rica Rundreise ist das Nebelwald Reservat Monteverde im bergigen Nordwesten des Landes. Monteverde liegt auf einer Höhe von 1.065 Metern über dem Meeresspiegel. Alleine die Anreise ist schon ein echtes Erlebnis. Von der Panamericana schraubt sich eine steile Serpentinenstraße mit riesigen Schlaglöchern ins Gebirge hinauf.

Oben angekommen, macht der Nebelwald seinem Namen alle Ehre. Düstere Nebelschwaden hängen in den Berggipfeln, Regen und Sonnenschein wechseln einander ab. Es ist deutlich kühler als in den Regionen, die wir bisher bereist haben.

Hanging Bridges Tour

Bei einer geführten Tour durch den leuchtend grünen Dschungel treffen wir auf putzige Weißrüssel-Nasenbären und erspähen Vögel, die in allen Farben des Regenbogens leuchten. Wir wandeln über Hängebrücken durch die unberührte Natur, vorbei an Schlingpflanzen, Farnen und Moosen, die wegen der extrem hohen Luftfeuchtigkeit auf den Ästen und Zweigen wachsen. Moosbewachsene Lianen und Baumstämme sowie Abertausende kleine und große Organismen prägen die Szenerie des Nebelwaldes Monteverde

Canopy Tour

Adrenalin schießt durch meinen Körper als ich an einem Stahlseil hängend durch den Nebelwald rausche. Mit einem Karabiner befestigt, fliege ich wie ein Vogel über die Baumkronen hinweg, die aus der Höhe wie Brokkoliröschen aussehen.

Ziplining oder Canopy nennt sich das Abenteuer, auf das wir uns hier in Monteverde eingelassen haben. Der krönende Abschluss der Tour ist der freie Fall der Tarzan Schaukel. Wie es mir dabei ergeht, siehst du unten im Video.

➸ Empfohlener Aufenthalt: zwei Nächte

Monteverde Costa Rica Rundreise

Monteverde Costa Rica Vegetation

Monteverde Nebelwald Hängebrücke

Monteverde Nebelwald Canopy Tour

Costa Rica Rundreise Monteverde Conopy

Costa Rica Rundreise Monteverde Nebelwald

Costa Rica Rundreise Zipline Monteverde

#10 Rincón de la Vieja Nationalpark

Der Rincón de la Vieja Nationalpark liegt in der Provinz Guanacaste und beheimatet Geysire, brodelnde Schlammbecken und den 1.806 Meter hohen, aktiven Vulkan Rincón de la Vieja. Du kannst hier Wanderungen durch den naturbelassenen Regenwald unternehmen, Wasserfälle besuchen und in heißen Schwefelquellen baden.

Würde ich den Rincón de la Vieja Nationalpark noch einmal besuchen, würde ich definitiv einen Stopp am Wasserfall Llanos de Cortés einlegen. Das haben wir leider versäumt. 

Rincón de la Vieja Costa Rica Rundreise

Costa Rica Rundreise Rincón de la Vieja

Heiße Quellen

#11 Playa Flamingo

Die letzten Tage unserer Costa Rica Rundreise verbringen wir an der traumhaften Playa Flamingo an der Pazifikküste. Dank Nebensaison haben wir den kilometerlangen weißen Sandstrand fast für uns alleine. Ausgiebig frühstücken, im Schatten der Bäume liegen und lesen, am Wassersaum der Wellen entlang spazieren und pünktlich zur Mittagszeit einen heftigen Monsunregen erleben.

Zum Abschluss eines jeden Tages versinkt die Sonne wie ein glühender Feuerball im Meer und taucht den Horizont in ein orange-pinkes Licht,  das uns minutenlang sprachlos nebeneinander sitzen und in den Himmel starren lässt. Am Flamingo Beach genießen wir das Leben, lassen die vielen Erlebnisse der Costa Rica Rundreise noch einmal Revue passieren und sammeln Sonnenstrahlen und Energie für die bevorstehenden Herbsttage in Deutschland. Pura Vida!

Costa Rica Rundreise Pazifik

costa-rica-rundreise

Playa Flamingo Costa Rica

Costa Rica Rundreise Playa Flamingo

Sonnenuntergang am Pazifik

Tipps für deine Costa Rica Rundreise

Beste Reisezeit

Als beste Reisezeit für eine Costa Rica Rundreise wird meist die Trockenzeit von Ende Dezember bis April angegeben. In dieser Zeit regnet es seltener und es gibt weniger Moskitos.

Von Mai bis November herrscht Regenzeit. Es gibt häufigere Niederschläge, dafür blüht aber auch die Natur so richtig auf. Ich war im September, also während der Regenzeit, in Costa Rica unterwegs und würde sofort wieder zu dieser Zeit hinreisen. Orte wie das quirlige Surferstädtchen Puerto Viejo, das während der Hauptsaison eine echte Partyhochburg zu sein scheint, habe ich in absoluter Ruhe erlebt. Die Strände waren teilweise menschenleer und das über mehrere Stunden hinweg. In der Hauptsaison hätte ich mich vermutlich nicht so sehr in das süße Örtchen verliebt.

Während unserer Reise hat es meist nur am Nachmittag für ein paar Stunden geregnet. Morgens war die Luft sehr klar und die leuchtenden Farben des Regenwaldes kamen so richtig zur Geltung. Die Regenzeit wird deshalb auch als lush season, also grüne Jahreszeit bezeichnet und sollte absolut kein Grund sein, um nicht nach Costa Rica zu reisen.

Die einzige Zeit, die ich an deiner Stelle wirklich vermeiden würde, sind die Monate Oktober und November. In dieser Zeit gibt es anscheinend die stärksten Regenfälle. Sie dauern manchmal mehrere Tage an und es kann zu gefährlichen Erdrutschen kommen, die die Straßen unpassierbar machen.

Costa Rica beste Reisezeit

Einreise

Staatsangehörige aus Deutschland, Österreich und der Schweiz benötigen kein Visum für Costa Rica und können bis zu 90 Tage im Land bleiben. Du benötigst lediglich einen Reisepass, der mindestens noch sechs Monate lang gültig sein muss sowie ein Dokument, das deine Ausreise bestätigt. Das kann zum Beispiel ein Rückflugticket nach Deutschland oder ein Busticket nach Panama oder Nicaragua sein. Der Nachweis wird bei der Einreise stichprobenartig kontrolliert.

Individuell vs. Reiseveranstalter 

Da ich unterwegs immer die größtmögliche Freiheit haben und spontan entscheiden möchte, was ich mir anschaue, bin ich ein großer Fan von individuellen Erkundungstouren. Einfach einen Mietwagen ausleihen und los gehts. In Costa Rica war ich jedoch zum ersten Mal in meinem Leben mit einem Reiseveranstalter unterwegs und war total überrascht.

Meine gesamte Rundreise wurde von Shoestring organisiert. Shoestring ist auf sogenannte Tailor-made Reisen spezialisiert. Das bedeutet: Du suchst dir auf deren Website eine vorgeschlagene Route aus und kannst die einzelnen Bausteine der Reise individuell anpassen. Du bestimmst den Zeitpunkt und die Länge der Reise, wählst verschiedene Zwischenstopps, kannst dir in jedem einzelnen Baustein eine Unterkunft aussuchen sowie Transfers und Exkursionen dazu buchen. 

Ich war nach dieser Reise übrigens so zufrieden, dass ich auch in Indien und Vietnam teilweise mit Shoestring unterwegs war.

Kosten einer Costa Rica Rundreise

Im Vergleich zu anderen lateinamerikanischen Ländern, ist Costa Rica relativ teuer. Wie viel Geld du für eine Costa Rica Rundreise einplanen musst, hängt jedoch stark von deinen individuellen Bedürfnissen ab. Übernachtest du in günstigen Backpacker Hostels, mittelpreisigen Hotels oder gönnst du dir ab und zu auch mal eine Luxus Lodge?

Verpflegst du dich selbst mit Lebensmitteln aus dem Supermarkt, isst du in den kleinen Imbissen am Straßenrand oder bevorzugst du gehobenere Restaurants? Besuchst du viele Sehenswürdigkeiten und Nationalparks, die Eintritt kosten? Bist du mit dem Mietwagen oder per öffentlichem Bus unterwegs? Das alles sind Faktoren, die dein Reisebudget beeinflussen.

Costa Rica ohne Spanisch-Kenntnisse

Grundsätzlich finde ich es in jedem Land eine gute Idee, sich vor der Reise ein paar Grundkenntnisse der jeweiligen Sprache anzueignen oder zumindest die wichtigsten Wörter zu lernen. Falls du kein Spanisch sprichst, kommst du in Costa Rica auch mit Englisch zurecht. Vor allem an den touristischen Orten, bei organisierten Touren und in Hotels wird Englisch gesprochen. 

Und falls du doch mal in die Situation gerätst, dass dich niemand versteht, helfen meist schon einfache Gesten weiter. Die Ticos sind jedenfalls sehr aufgeschlossen, freundlich und hilfsbereit. 

Autofahren in Costa Rica

Costa Rica lässt sich hervorragend per Mietwagen erkunden. Zur Automiete benötigst du einen internationalen Führerschein.

Immer wieder hört man, dass die Straßenverhältnisse in Costa Rica miserabel sein sollen. Ich habe das ehrlich gesagt gar nicht so schlimm empfunden. Auf Schlaglöcher und Schotterpisten solltest du dich einstellen, vor allem wenn du zum Monteverde Nebelwald fährst, aber ansonsten sind die Straßen meines Erachtens völlig okay. Kein Vergleich zu Deutschland – das sollte klar sein – aber definitiv nicht so schlimm, wie häufig berichtet wird. Trotzdem empfehle ich dir einen Jeep mit Allradantrieb zu mieten.  

Und noch ein Tipp: Plane für eine Strecke immer mehr Zeit ein, als du denkst. Dank der vielen Lastwagen, die nur schwer zu überholen sind, bist du teilweise sehr langsam unterwegs und schaffst im Durchschnitt etwa 50 Kilometer pro Stunde.

Autofahren in Costa Rica

Was ich beim nächsten Mal anders machen würde

Wenn man „nur“ drei Wochen Zeit hat, um Costa Rica zu bereisen, muss man sich damit abfinden, Abstriche zu machen. Ein solch faszinierendes und abwechslungsreiches Land kann man einfach nicht innerhalb von so kurzer Zeit kennenlernen.

Würde ich die Tour noch einmal machen, würde ich vermutlich den Rincón de la Vieja Nationalpark auslassen und dafür lieber den Manuel Antonio Nationalpark besuchen. Außerdem würde ich gerne eine Wanderung am Vulkan Arenal unternehmen und auch die Isla Tortuga würde mich reizen. Hier gibt es nämlich coole Katamaran Touren.

Reiseführer

Während unserer Costa Rica Rundreise hatte ich den National Geographic Traveler dabei, den ich dir mit gutem Gewissen weiterempfehlen kann. Dieser Reiseführer stellt nicht nur die Geschichte und Kultur des Landes vor, sondern geht ausführlich auf jede einzelne Region ein. Besonders die Insidertipps von Einheimischen und National Geographic Experten fand ich hilfreich.

Tipps & Reiseberichte aus Costa Rica

➸ Puerto Viejo: Quirliges Surferstädtchen an Costa Ricas Karibikküste

➸ Die schönsten Dschungelhütten & Hotels in Costa Rica

Tortuguero Nationalpark in Costa Rica: Meine Erfahrungen & Tipps

➸ San José: Tipps für einen Tag in Costa Ricas Hauptstadt

Trotz Vulkanausbruch nach Costa Rica?


*Herzlichen Dank an Shoestring für die Unterstützung bei dieser großartigen Costa Rica Rundreise. Dieser Beitrag enthält Werbelinks. Buchst oder bestellst du über einen meiner Links, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich entstehen keine zusätzlichen Kosten.

TAGS
40 Kommentare
  1. Antworten

    Corinna

    7. November 2016

    Hallo liebe Julia,
    eure Rundreise klingt traumhaft… Vielen Dank für den tollen Beitrag! Folgen denn noch weitere Beiträge zu Costa Rica *euphorischguckend*? Ich habe einen günstigen Flug für nächstes Jahr nach Costa Rica gefunden und gebucht und mich würde mal interessieren, in welchen Hotels du übernachtet hast. Ich finde deine Route einfach super und würde mich gerne daran ein wenig orientieren. Ich hoffe, das ist ok, wenn Du mir die Hotels nennst – sehr gerne auch eben per Email :-) Ganz liebe Grüße aus dem regnerischen und kalten Bremen,
    Corinna

    • Antworten

      Julia

      8. November 2016

      Liebe Corinna,
      ich danke dir für deinen Kommentar und finde es super, dass du Costa Rica gebucht hast. Das Land ist der Wahnsinn! Ich würde am liebsten gleich wieder mitkommen :) Meine liebsten Unterkünfte (die meisten davon sind Bungalows
      und Hütten im Dschungel) stelle ich in meinem neusten Artikel vor. Vielleicht ist ja auch eine passende Unterkunft für dich dabei?! Ich wünsche dir eine wunderbare Reise und wenn du Fragen hast, immer gerne her damit.
      Alles Liebe,
      Julia

  2. Antworten

    Corinna

    8. November 2016

    Hallo Julia,
    vielen lieben Dank!! Dein Beitrag über die Hotels und Bungalows ist top! Einfach jeden Post von dir über Costa Rica lese ich einfach gerne (und die anderen Länder natürlich auch)! Da du dich so lieb anbietest, habe ich tatsächlich noch eine Frage :-) Gibt es Orte, an denen du warst, auf die du im Nachhinein hättest verzichten können/wollen oder würdest du die Reise genauso wieder machen? Und hast du Orte vermisst, an die du gerne noch gereist wärst? Vielen Dank und ich werde bestimmt nochmal mit der einen oder anderen Frage vorbei schauen ;-)
    Liebe Grüße,
    Corinna

    • Antworten

      Julia

      20. November 2016

      Liebe Corinna,
      vielen Dank für dein riesiges Kompliment an meine Costa Rica Beiträge. Wenn ich die Reise noch einmal machen würde, dann würde ich wahrscheinlich noch mindestens drei Monate dranhängen, um auch den Rest des Landes zu sehen. Costa Rica hat mir wirklich unglaublich gut gefallen. Vielleicht würde ich mir auch eine kleine Reiseauszeit in Puerto Viejo nehmen, um dort an Yogakursen teilzunehmen. Orte, die mir nicht gefallen haben, waren auf dieser Reise nicht dabei.
      Alles Liebe, Julia

  3. Antworten

    Peter

    14. Juli 2017

    Hallo Julia,
    ein Top Reisebericht von Costa Rica. Die anderen werde ich mir die nächsten Tage reinziehen. Mach weiter so, es macht Spaß Dich zubegleiten!
    Peter

    • Antworten

      Julia

      16. Juli 2017

      Vielen lieben Dank für dein tolles Feedback :)

  4. Antworten

    Vanessa

    18. September 2017

    Hallo liebe Julia,

    vielen Dank für diesen ausführlichen Einblick und deine grandiosen Bilder :-) Für mich geht es nächstes Jahr erstmalig nach Costa Rica (nachdem mich der Stand auf der ITB so verzaubert hat). Ich freu mich riesig und kann es immer noch nicht so richtig glauben. Heute erst habe ich unsere Flüge gebucht.

    Dein Video werde ich mir auch noch sofort anschauen. :-) Ich verschlinge gerade alles was mit Costa Rica zu tun hat.

    Du hast übrigens eine tolle Seite hier! Die werde ich mir gleich mal in meinen Lesezeichen speichern.

    Liebe Grüße aus Berlin,
    Vanessa

    • Antworten

      Julia

      20. September 2017

      Liebe Vanessa,
      ich danke dir für dein wundervolles Feedback. Ich freue mich sehr, dass dir meine Berichte und Bilder gefallen und wünsche dir eine unglaublich tolle Zeit in Costa Rica.
      Alles Liebe, Julia

  5. Antworten

    Nadja

    19. Oktober 2017

    Absolut traumhafte Bilder und eine wirklich schöne Reise die du da erlebt hast. Da möchte man dooch selber auch gleich mal wieder ein wenig mehr von der Welt bereisen. Schöner geht es dch kaum noch die Zeit zu verbringen. Ich beneide dich echt dafür das du so viel Zeit aufbringen kannst um immer wieder durch die Welt zu reisen um Costa Rica oder auch Asien zu bereisen.

  6. Antworten

    Katarina

    30. Dezember 2017

    Nicht nur das ich die Bilder und deine Reise einfach wirklich toll find, der Bericht war wirklich super und durchkommt einem gleich der Drang selber mal Costa Rica zu bereisen. Aber was mir auf deinen Bildern am meisten gefällt sind die Aufnahmen auf denen du selber zu sehen bist, stets von Hinten… das hinterlässt etwas… mystisches. Ganz besonders eben auch auf den meisten dieser gewählten Motiven. Vielen Danl für all diese schönen Aufnahmen. Da merkt man erst wie sehr es dir wohl gefallen muss durch die Welt zu reisen und all diese unterschiedlichen Orte kennen zu lernen!

    • Antworten

      Julia

      30. Dezember 2017

      Hallo Katarina,
      vielen lieben Dank für dein Feedback. Freue mich sehr, dass dir meine Reiseberichte und Fotos gefallen.
      Viele Grüße, Julia

  7. Antworten

    Andrea

    26. Mai 2018

    Hallo Julia,

    Ich bin heute auf deine Seite gekommen, weil ich nach Costa Rica gesucht habe.
    Ich fand deinen Beitrag super,klar, wie alle anderen. Aber sag mal weißt du noch was damals
    die Reise gekostet hat? Ich möchte nächstes Jahr nach Costa Rica.
    Liebe Grüße
    Andrea

    • Antworten

      Julia

      26. Mai 2018

      Hallo Andrea,
      die Reise, so wie ich sie gemacht habe, findest du auf der Seite von Shoestring. Der Endpreis richtet sich nach den Bausteinen, Unterkünften und Dauer der Reise und variiert je nach deinen Vorlieben.
      Viele Grüße, Julia

  8. Antworten

    Caro

    27. Februar 2019

    Hallo liebe Julia,

    auch ich bin total beeindruckt von deinen Bildern! Das sieht nach einem wunderschönen Urlaub aus. Ich habe gelesen, dass du in der Nebensaison in Costa Rica warst. Wann genau warst du denn? Warst du zufällig in der Regenzeit dort? Auf deinen Bildern sieht es wirklich schön sonnig aus. Wir wollen im Juli fliegen und ich sorge mich wegen des Wetters, Moskitos,…
    Ich freue mich über eine Antwort!

    • Antworten

      Julia

      1. März 2019

      Hallo Caro,
      herzlichen Dank für das tolle Kompliment! Ich war im September, also in der Regenzeit in Costa Rica. Es hat häufig am Nachmittag geregnet, was ich aber nicht als störend empfunden dafür. Dafür war die Luft morgens immer schön klar und die Pflanzen sattgrün. Ich kann Costa Rica in der Regenzeit definitiv empfehlen. Hoffe das hilft dir weiter.
      Alles Liebe, Julia

  9. Antworten

    Laura

    28. März 2019

    Hey Ihr tolle Reise!
    Für mich geht es in 2 Wochen los, wie habt ihr euch voran bewegt? Habt ihr euch ein auto gemietet oder seid ihr mit Bussen gefahren? :)

    LG

    • Antworten

      Julia

      29. März 2019

      Hallo Laura,
      wir hatten einen Mietwagen. Kann ich dir absolut ans Herz legen, sonst erreichst du abgelegene Ort nur sehr schwer.
      Wünsche dir eine wunderbare Reise!
      Alles Liebe,
      Julia

  10. Antworten

    Juana

    9. Juli 2019

    Hey Julia, ich will gerne diesen Herbst nach Costa Rica. Glaubt ihr für einen Backpacker alleine ist es dort eher langweilig, sollte ich lieber im März hin wenn dort mehr los ist?
    Danke schon einmal.
    LG

    • Antworten

      Julia

      10. Juli 2019

      Hallo Juana,
      ich fürchte ich bin in der Hinsicht leider die falsche Ansprechpartnerin. Erstens war ich nur im September in Costa Rica und kann dir nicht sagen, wie viel im März los ist. Zweitens habe ich nicht in Backpacker Hotels übernachtet und weiß nicht, wie gut man dort Anschluss findet und drittens versuche ich grundsätzlich immer eher die Hauptreisezeit zu meiden, weil es mir besser gefällt, wenn weniger los ist.
      Alles Liebe, Julia

  11. Antworten

    Yvonne

    7. August 2019

    Hallo Julia,

    nach deinen tollen Tipps habe ich auch bei Shoestring eine Individualeise mit Mietwagen zusammen gestellt und angefragt, die echt perfekt klingt.
    Aber ist eine solche Reise auch für Costa Rica „Neulinge“, die nur Englisch und kein Spanisch können empfehlenswert? Oder bucht man ohne Sprachkenntnisse besser eine komplett geführte Gruppenreise?

    Im Voraus vielen Dank! Echt toller Blog! :)
    LG Yvonne

    • Antworten

      Julia

      11. August 2019

      Liebe Yvonne,
      ich war ohne Spanisch-Kenntnisse und ohne Reisegruppe unterwegs und kam sehr gut zurecht. Vor allem in den touristischen Orten, bei organisierten Touren und in Hotels wird überall Englisch gesprochen. Und falls dich doch einmal niemand versteht, kommst du irgendwie mit Händen und Füßen weiter :) Die Ticos sind super freundlich und hilfsbereit. Ein paar Grundkenntnisse oder zumindest die wichtigsten Wörter können jedoch nie schaden.
      Viele liebe Grüße, Julia

  12. Antworten

    denis

    24. November 2019

    Liebe Julia,

    ein sehr toller Beitrag. Ich spüre geradezu Deine Begeisterung. Und doch brauche ich noch einen zusätzlichen Rat von Dir. Ich stehe gerade vor der schwierigen Entscheidung Bali oder Costa Rica. Ich weiß, die Länder kann man sicher nicht vergleichen und es kommt immer darauf an, was man sich wünscht. Ich möchte Natur, traumhafte Stände, Exotik, Flexibilität, Abwechslung und gutes Essen ;-) Du hegst offenbar für beide Länder echte Begeisterung. Vielleicht regt sich bei Dir ja gleich eine Empfehlung in die eine oder andere Richtung. Danke Dir. Viele Grüße Denis

    • Antworten

      Julia

      26. November 2019

      Hallo Denis,
      bei dieser Entscheidung kann ich dir leider nicht weiterhelfen. Bali und Costa Rica sind beides wundervolle Reiseziele, die man in der Tat nicht vergleichen kann. Vermutlich ist Bali mittlerweile überlaufener. Deshalb würde ich mich aus dem Bauchgefühl heraus wahrscheinlich für Costa Rica entscheiden.
      Alles Liebe, Julia

  13. Antworten

    Laura

    30. April 2020

    Danke für die vielen tollen Tipps! Ich plane auch gerade eine Costa Rica Rundreise, da kann ich sicher viel gebrauchen :) LG

Schreibe einen Kommentar

WILLKOMMEN ♡

Hey, ich bin Julia,

Reisebloggerin, Fotografin und Autorin der Bücher »Fernweh« und »Wie uns Reisen glücklich macht«. Auf globusliebe findest du wertvolle Reisetipps, die nicht in jedem Reiseführer stehen – sei es für Deutschland oder die Ferne. Da mein Herz nicht nur fürs Reisen, sondern auch für die Erhaltung unseres wundervollen Planeten schlägt, bekommen nachhaltige Themen hier einen immer größeren Fokus.

MerkenMerken

WAS SUCHST DU?
BEKANNT AUS
Meine Fotoausrüstung
DIE KREDITKARTE ZUM REISEN

Mein Geschenk an dich
Klimafreundlich unterwegs
Meine Bücher