Alle Berichte Costa Rica Mittelamerika

Enthält Werbung*
San José: Tipps für einen Tag in Costa Ricas Hauptstadt

Von
11. Oktober 2016

Dank des internationalen Flughafens, beginnt und endet so gut wie jede Costa Rica Rundreise in San José, der Hauptstadt des lateinamerikanischen Landes. Die meisten Reisenden bleiben jedoch nicht lange, sondern ziehen gleich weiter Richtung Küste, in den Regenwald oder in die Berge, um das zu erleben, was Costa Rica ausmacht.

Warum es vielleicht doch eine ganz gute Idee sein könnte, nach der langen Anreise erst mal in Ruhe anzukommen, sich einen Tag lang in San José zu akklimatisieren und was du in der Hauptstadt alles erleben kannst, erfährst du in diesem Beitrag.

San Jose Costa Rica

San Joseé in Costa Rica

Auftakt San José

San José liegt im Valle Central, im Herzen Costa Ricas, auf 1.170 Metern über dem Meeresspiegel. Mit rund 340.000 Einwohnern ist San José die größte und bevölkerungsreichste Stadt des Landes.

Zugegeben, eine Schönheit ist San José nicht gerade – vor allem nicht auf den ersten Blick. Überall leuchten Transparente amerikanischer Fastfood-Ketten, der Verkehr verstopft die Straßen, es ist laut, chaotisch und in einigen Gassen stinkt es nach vergammeltem Obst und Fisch.

Auf den zweiten Blick entpuppt sich San José jedoch als lebhafte Großstadt mit hippen Cafés, quirligen Märkten, viktorianischen Häusern und eindrucksvollen Bauten aus der Zeit des Kaffeebooms. Bei einem Spaziergang entdeckst du herrliche Parkanlagen, Plätze mit lateinamerikanischem Flair und triffst auf freundliche Josefinos, wie die Einwohner von San José genannt werden.

San José Costa Rica Zentrum

San José Tipps

Kathedrale San José Costa Rica

Erste Orientierung in San José

Die meisten Sehenswürdigkeiten San Josés liegen in einem kleinen Areal rund um die Plaza de la Cultura und sind bequem zu Fuß erreichbar. Die Avenida Central bildet die Hauptachse der Innenstadt. Als kleine Orientierungshilfe solltest du dir merken: Avenidas verlaufen von Osten nach Westen und Calles führen von Norden nach Süden.

Du kannst dir die gesamte Stadt also wie ein Schachbrett vorstellen. Straßenbezeichnungen und Hausnummern sind in San José völlig unwichtig. Eine bestimmte Adresse findest du durch Angaben wie „Avenida 1 zwischen Calle 6 und 8“. Klingt am Anfang etwas seltsam, man gewöhnt sich aber relativ schnell an dieses System.

Sehenswürdigkeiten in San José

Dass San José nicht mit Sehenswürdigkeiten gepflastert ist, liegt zum einen an der späten Gründung der Stadt und der somit fehlenden Geschichte und zum anderen an den Erdbeben, die viele Gebäude zerstörten und anschließend nicht besonders schön wieder aufgebaut wurden. Dennoch findest du in San José einige sehenswerte Orte, die du innerhalb eines Tages ablaufen kannst.

Teatro Nacional

Das Nationaltheater Costa Ricas ist das schönste historische Gebäude der Stadt. Es gilt als Wahrzeichen San Josés und wurde im Jahre 1897 erbaut. Damals hatte die Stadt gerade einmal 19.000 Einwohner. Wer einen Blick hinter die Kulissen werfen möchte, kann an einer geführten Tour teilnehmen. Diese werden stündlich angeboten. Im Café des Nationaltheaters kannst du außerdem eine kleine Pause in schönem Ambiente einlegen.

Teatro Nacional San José Costa Rica

Teatro Nacional

Nationalmuseum

Falls du dich für die Geschichte und Kultur Costa Ricas interessierst, bist du im Nationalmuseum, dem bedeutendsten Museum des Landes, bestens aufgehoben. Es ist in einem prächtigen Gebäude untergebracht, das einer Festung gleicht und ursprünglich als Militärbasis erbaut wurde. 

Historisches Postamt

Das Hauptpostamt von Costa Rica befindet sich in einem prächtigen, cremefarbenen Gebäude im französischen Stil. Es wurde zwischen 1914 und 1917 erbaut und beherbergt neben einem Postamt ein Briefmarkenmuseum, in dem du allerhand Wissenswertes über die Geschichte der costaricanischen Post erfährst.

Central Post Office San José

Historisches Postamt

Plaza de la Cultura

An der Plaza de la Cultura laufen die wichtigen Straßen der Stadt zusammen. Der Platz ist somit der zentrale Mittelpunkt San Josés. Gaukler, Musiker, Einheimische, Touristen und jede Menge Tauben treffen hier aufeinander. An besonders heißen Tagen findest du einen Schattenplatz neben dem Brunnen. Von hier lässt sich das bunte Treiben wunderbar beobachten. 

Historische Schule

Ein weiteres wunderschönes Gebäude in San José ist die sogenannte Escuela Buenaventura Corrales, eine historische Grundschule aus dem Jahr 1896. Leider konnte ich nicht rausfinden, ob das Gebäude heute noch genutzt wird. Sehenswert ist es auf jeden Fall. Gleich nebenan befindet sich außerdem der kleine Morazán Park. 

Historische Schule San José Costa Rica

Escuela Buenaventura Corrales

Catedral Metropolitana en San José

Einen kurzen Besuch wert ist auch die Kathedrale Metropolitana en San José. Nicht nur der Altar, sondern vor allem der Fußboden sieht super schön aus.

Metropolitan Cathedral San José

Catedral Metropolitana San José

Catedral Metropolitana en San José

Mercado Central

Der Mercado Central ist der größte Markt in San José. An über 200 Ständen werden Obst und Gemüse, Fleisch, Fisch und Gewürze verkauft. Auch wenn der Markt an einigen Stellen auf Touristen ausgerichtet ist, findest du hier noch traditionelle Shops, in denen die Josefinos ihre Einkäufe erledigen. Zusätzlich zu den Marktständen gibt es kleine Restaurants, die sogenannten Sodas, in denen du landestypische Gerichte probieren kannst. 

Barrio Amón

Das Viertel Barrio Amón bildet den alte Kern von San José. Bei einem Spaziergang durch die Gassen entdeckst du bunte, karibisch anmutende Holzhäuser im viktorianischen Stil. Sie wurden zum Großteil im 19. Jahrhundert von Besitzern der Kaffeeplantagen erbaut und in den letzten Jahren zu Hotels, Cafés oder öffentlichen Gebäuden umgestaltet.

San José Costa Rica Barrio Amon

Barrio Amon San José

Stadtteil Barrio Amón

Cafés und Restaurants in San José

Zero Army

In dem kleinen, stylischen Laden Zero Army gibt es die angeblich besten Smoothies der Stadt. Ich habe zwar keine anderen probiert und kann deshalb keine Vergleiche ziehen, finde die Smoothies hier aber verdammt lecker und kann sie wärmstens weiterempfehlen. Sie werden vor deinen Augen frisch zubereitet, enthalten keine Konservierungsstoffe, keinen Zucker und werden in Pfandflaschen aus Glas abgefüllt.

Update 2019: Leider ist Zero Army dauerhaft geschlossen.

Zero Army San José Costa Rica

Zero Army

Alma de Amon

Gute Musik, leckere Cocktails und eine sehr gute lateinamerikanische Küche erwarten dich bei Alma de Amon. Die Einrichtung ist kunterbunt, das Personal freundlich. Perfekt für einen allerersten Abend in Costa Rica.

Alma de Amon San José

Alma de Amon

Café Miel

Café Miel ist ein winziges Garagencafé. Für diejenigen, die draußen sitzen möchten, steht ein einziger, türkisfarbener Tisch mitten auf dem Gehsteig zur Verfügung. Du findest hier eine große Auswahl an Kaffeespezialitäten, Empanadas, Kuchen und süßes Gebäck. Absolut gigantisch sind die Shakes, die zum größten Teil aus Schokolade, Karamell und Sahne bestehen. Die Speisen und Getränke, die hier zubereitet werden, gehören definitiv in die Kategorie Foodporn und sind die Kalorien wirklich wert.

Café Miel San José Costa Rica

San José Costa Rica Café Miel

Café Miel

Hoteltipps für San José

Eine tolle Unterkunft für die erste Nacht in Costa Rica ist das Radisson Hotel im Zentrum von San José. Die Zimmer sind gemütlich, das Personal extrem hilfsbereit und am Morgen wird ein fantastisches Frühstücksbuffet mit allerhand landestypischen Leckereien aufgetischt.

Ebenfalls eine sehr gute Wahl ist das Hotel Presidente, das nur nur 100 Meter vom Nationaltheater und der Plaza de la Cultura entfernt liegt. Ich war selbst nicht dort, aber es wurde mir von einer guten Freundin empfohlen und hat super Bewertungen. Bei meinem nächsten Besuch in San José würde ich vermutlich hier übernachten.

Unterkunft San Jose Costa Rica

Hotel San José Costa Rica

Hotelfrühstück in San José

Kriminalität in San José

Im Vergleich zu anderen lateinamerikanischen Ländern ist die Kriminalitätsrate in Costa Rica laut Auswärtigem Amt relativ niedrig. In San José wird jedoch von vermehrten Diebstählen, insbesondere in der Umgebung der Busbahnhöfe, berichtet.

Ich selbst habe auffallend viele Polizisten durch die Innenstadt patrouillieren gesehen. In einigen Seitengassen fühlte ich mich etwas unwohl und würde in der Dunkelheit niemals alleine rumlaufen. Als Frau wurde ich von manchen Männer ziemlich angestarrt und es wurde mir auch des öfteren hinterher gepfiffen, was ich als sehr unangenehm empfand. Kriminalität habe ich jedoch nicht erlebt. 

Grundsätzlich gilt es, den gesunden Menschenverstand einzuschalten, Wertsachen nicht offensichtlich durch die Gegend zu tragen, nach Einbruch der Dunkelheit besonders vorsichtig zu sein und einsame Seitengassen zu meiden.

Mein Fazit zu San José

Liebe auf den ersten Blick war das mit mir und San José definitiv nicht. Im Gegenteil. Beim ersten Spaziergang war ich ziemlich genervt von ungefähr allem. Nach einer Weile wurde ich jedoch warm mit der Stadt und entdeckte sehenswerte Orte, hübsche Cafés und ruhige Parkanlagen.

Im Nachhinein muss ich ehrlich sagen, dass es mir gut getan hat, nach der langen Anreise erst mal in Ruhe in Costa Rica anzukommen, mich an das Klima und die Zeitverschiebung zu gewöhnen und einen ersten Eindruck von den Ticos und deren Hauptstadt zu bekommen.

Mehr als einen Tag würde ich dennoch nicht für San José einplanen. Nach einer ersten Nacht im Hotel, solltest du lieber die Zeit nutzen, um den Rest des traumhaften Landes zu sehen.

Tipps für deine Reise findest du hier:

➸ Costa Rica Rundreise: Highlights, Tipps & Route für 3 Wochen

➸ Puerto Viejo: Quirliges Surferstädtchen an Costa Ricas Karibikküste

➸ Die schönsten Dschungelhütten & Hotels in Costa Rica

➸ Tortuguero Nationalpark in Costa Rica: Meine Erfahrungen & Tipps


*Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Shoestring und enthält Werbelinks. Buchst du über einen meiner Links, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich entstehen keine zusätzlichen Kosten.

TAGS

Schreibe einen Kommentar

WILLKOMMEN ♡

Hey, ich bin Julia,

Reisebloggerin, Fotografin und Autorin der Bücher »Fernweh« und »Wie uns Reisen glücklich macht«. Auf globusliebe findest du wertvolle Reisetipps, die nicht in jedem Reiseführer stehen – sei es für Deutschland oder die Ferne. Da mein Herz nicht nur fürs Reisen, sondern auch für die Erhaltung unseres wundervollen Planeten schlägt, bekommen nachhaltige Themen hier einen immer größeren Fokus.

MerkenMerken

WAS SUCHST DU?
BEKANNT AUS
Meine Fotoausrüstung
DIE KREDITKARTE ZUM REISEN

Mein Geschenk an dich
Klimafreundlich unterwegs
Meine Bücher