Dublin Sehenswürdigkeiten Tipps
Alle Berichte EUROPA Irland Städtetrips

Dublin Sehenswürdigkeiten: 10 Tipps für die Hauptstadt Irlands

Von
Irland

Dublin ist die Hauptstadt Irlands. Zu den beliebtesten Dublin Sehenswürdigkeiten zählen das Trinity College mit dem weltberühmten Book of Kells, die St. Patrick’s Cathedral sowie das Guinness Storehouse. Darüberhinaus zeichnet sich Dublin durch eine lebendige Kultur- und Musikszene aus und ist für seine urigen Pubs bekannt.

In diesem Beitrag stelle ich dir kurz und knackig die wichtigsten Dublin Sehenswürdigkeiten vor und gebe dir wertvolle Tipps für deinen Städtetrip an die Hand.

Dublin Sehenswürdigkeiten und Tipps
Dublin Sehenswürdigkeiten The Quays Bar

Wissenswertes über Dublin

Dublin ist zwar die größte Stadt Irlands, zählt jedoch nur etwa eine halbe Million Einwohner:innen. Die Stadt liegt an der Ostküste Irlands und erstreckt sich über 115 Quadratkilometer am Ufer des Flusses Liffey. Sie wurde im 9. Jahrhundert von den Wikingern gegründet und hat seither eine faszinierende Entwicklung durchlaufen.

Das macht Dublin aus:

  • Kulturelle Vielfalt: Dublin bietet eine tolle Mischung aus Geschichte, Kunst, Musik und Literatur, die in Museen, Galerien und Veranstaltungsorten erlebt werden kann.
  • Gastfreundschaft: Die herzliche Art der Dubliner:innen schafft eine einladende Atmosphäre, die du besonders in den traditionellen Pubs erleben kannst.
  • Literarische Tradition: Die Stadt ist ein Paradies für Literaturfans und bietet zahlreiche Orte, die den Spuren von Schriftstellern wie James Joyce und Oscar Wilde folgen.
  • Lebendige Musikszene: Dublin ist bekannt für eine lebendige Musikszene. In vielen Pubs wird abends traditionelle irische Livemusik gespielt.
  • Historische Sehenswürdigkeiten: Orte wie das Trinity College, Dublin Castle oder die St. Patrick’s Cathedral, machen Dublin zu einer faszinierenden Stadt für Geschichtsinteressierte.
Dublin Tipps
Dublin Sehenswürdigkeiten Tipps

Dublin Sehenswürdigkeiten

1. Dublin Castle

Das Schloss an der Dame Street, inmitten der Altstadt, zählt zu den beliebtesten Dublin Sehenswürdigkeiten. Ein Besuch eignet sich nicht nur für verregnete Tage, denn hier erfährst du jede Menge Wissenswertes über die Geschichte der Stadt - angefangen von der Gründung durch die Wikinger bis hin zur Nutzung des Schlosses für die englische Krone.

Dass Dublin Castle heute nur noch wenig an eine mittelalterliche Ritterburg erinnert, liegt daran, dass ein Großteil der Anlage 1684 bei einem Brand zerstört wurde. Statt eines Wiederaufbaus entschied man sich für einen Neubau im Stil eines Palastes. Von der alten Burg blieb nur der markante Record Tower erhalten. Heute ist das Dublin Castle noch immer in die Staatsgeschäfte Irlands eingebunden und wird unter anderem für Staatsempfänge genutzt.

2. Trinity College

Das Trinity College ist das älteste College von Irland und wurde 1592 durch Queen Elizabeth I gegründet. Ein Spaziergang über den Campus der Universität, vorbei an den schönen Gebäuden und großen Grünflächen solltest du dir auf keinen Fall entgehen lassen.

Großes Highlight im Trinity College und gleichzeitig eine der wichtigsten Dublin Sehenswürdigkeiten ist der sogenannte Long Room, eine der beeindruckendsten Bibliotheken der Welt. Der Long Room ist 65 Meter lang und beherbergt rund 200.000 Bücher, verteilt auf zwei Stockwerke. Zu den ausgestellten Schätzen der Bibliothek gehört das weltberühmte Book of Kells, ein aufwendig gestaltetes Evangelium aus dem 9. Jahrhundert. Es gilt als größter irischer Nationalschatz.

globusliebe wichtig

Aufgrund von Renovierungsarbeiten ist der Long Room voraussichtlich bis 2026 für Besucher:innen geschlossen. Das Book of Kells wird während des Umbaus in der Druckerei des Colleges ausgestellt.

Dublin Sehenswürdigkeiten Trinity College
Dublin Tipps Trinity College
Trinity College Dublin Tipps
Trinity College in Dublin

3. Temple Bar

Temple Bar ist das lebhafteste Viertel Dublins. In den engen, kopfsteingepflasterten Gassen findest du zahlreiche Restaurants, Cafés, Ateliers, Souvenirgeschäfte und traditionelle irische Pubs. Tagsüber geht es hier noch relativ gemütlich zu. In den Abendstunden erwacht Temple Bar zum Leben und wird zur geselligen Partymeile für Menschen aus aller Welt.

Mittendrin befindet sich auch die ikonische rote The Temple Bar. Unter einem anderen Namen gibt es die Kultkneipe schon seit 700 Jahren. Ein Pint Guinness ist hier zwar etwas teurer als in anderen Pubs, aber gehört meiner Meinung nach zu einem Dublin Besuch dazu. Außerdem gibt es sehr gute Livemusik. 

globusliebe Idee

Es soll mehr als 700 Pubs in Dublin geben. Viele öffnen bereits morgens um 11 Uhr. Pubs sind jedoch nicht nur Orte zum Trinken, sondern vor allem soziale Treffpunkte. Sie bieten Raum für Geselligkeit, Gespräche und das Knüpfen neuer Kontakte.

Du möchtest mehr über das Ausgehviertel Temple Bar und die irische Pub-Kultur erfahren? Dann nimm an einer geführten Walking Tour mit einem lokalen Guide teil und lerne dabei vier traditionelle Pubs abseits der Touristenpfade kennen. Alternativ gibt es auch eine selbstgeführte Tour, die dich via Smartphone durch die Gassen leitet.

Dublin Temple Bar Viertel
Dublin Tipps Sehenswürdigkeiten
Dublin Sehenswürdigkeiten The Temple Bar
Dublin Pubs
Guinness in der Temple Bar
Dublin Sehenswürdigkeiten Temple Bar Live Musik

Extratipp: Mit der DKB Kreditkarte kannst du weltweit kostenlos Bargeld abheben und bezahlen. Wir nutzen sie seit 15 Jahren. Deine Vorteile: Du bezahlst keine Jahresgebühr und bei 700 Euro Geldeingang pro Monat auch keinerlei Kontoführungsgebühren.

4. Grafton Street

Wer globusliebe kennt, weiß, dass ich eine moderne Einkaufsmeile mit austauschbaren Geschäften niemals zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten einer Stadt zählen würde. Bei der Grafton Street ist das jedoch anders, denn hier wurde bereits (Musik)geschichte geschrieben. In der Grafton Street gibt es fast immer Livemusik und einige Straßenkünstler:innen, die hier begonnen haben, sind mittlerweile weltberühmt. Dazu zählen zum Beispiel Paddy Casey oder Glen Hansard. Ein Bummel durch Dublins Einkaufsmeile solltest du dir deshalb auf keinen Fall entgehen lassen.

5. Kilmainham Gaol

Ein Ort, der mich 2016 bei meinem ersten Besuch in Dublin sehr beeindruckt hat, ist das Kailmainham Gaol. Es ist das ehemalige Gefängnis aus der Zeit der britischen Herrschaft. Viele irische Freiheitskämpfer saßen hier ein. Einige wurden sogar hingerichtet. Heute ist das Gefängnis ein Symbol der Unabhängigkeit vom Vereinigten Königreich und zählt deshalb zu den besten Dublin Sehenswürdigkeiten.

Bei einem Besuch kannst du einen Blick in die Zellen werfen und hautnah erleben, unter welch grausamen Bedingungen die Gefangenen früher lebten. Darüberhinaus war Kilmainham Gaol auch Drehort einiger Hollywoodfilme. Du kennst es vielleicht aus "In the Name of the Father", "The Italian Job" oder "The Escapist".

6. Guinness Storehouse

Guinness die bekannteste Biermarke der Welt. Das dunkle Bier ist der Exportschlager aus Irland und wird seit 1759 in der irischen Hauptstadt gebraut. Wer einen Blick hinter die Kulissen des Traditionsunternehmens werfen möchte, sollte unbedingt das Guinness Storehouse besuchen. Auf sieben Etagen wird der Weg von Hopfen und Malz zum fertigen Guinness multimedial dargestellt. Das Storehouse zählt mittlerweile zu den besten Dublin Sehenswürdigkeiten und ist längst nicht nur für Biertrinker:innen spannend!

globusliebe Idee

Wusstest du, dass Guinness eine dunkelrote Farbe hat? Diese entsteht durch die geröstete Gerste. Im Gegensatz zu deutschem Bier enthält Guinness außerdem nur 8 Prozent Malz.

Heute produzieren die Mitarbeiter:innen der Brauerei täglich über 2,5 Millionen Liter Guinness. Neben Insiderwissen zur Geschichte und Herstellung des Getränks, lernst du auch die Kunst des Zapfens und des richtigen Trinkens. Denn nur wer zuerst tief einatmet, dann einen kräftigen Schluck nimmt und anschließend durch die Nase ausatmet, erlebt den typischen Guinness Geschmack.

Zum krönenden Abschluss der Besichtigung gibt es ein gratis Pint of Guinness in der Gravity Bar im siebten Stock - inklusive Panoramablick auf Dublin.

globusliebe Ticket Tipp

Reserviere dein Ticket für das Guinness Storehouse hier. Ein Guinness in der Gravity Bar ist im Eintrittspreis enthalten.

Dublin Sehenswürdigkeiten Tipps
Guinness Store House Dublin
Guinness Store House
Guinness in Dublin

7. St. Patrick's Cathedral

Die St. Patrick’s Cathedral ist Irlands größte Kathedrale und der Hauptsitz der Church of Ireland. Im Jahr 1191 wurde mit dem Bau begonnen. Demnach ist die Kathedrale bereits über 830 Jahre alt. Heute ist sie ein bedeutender Wallfahrtsort für Gläubige. Sie ist sowohl von innen als auch von außen absolut beeindruckend und zählt zu den wichtigsten Dublin Sehenswürdigkeiten.

globusliebe Idee

St. Patrick ist der Schutzpatron Irlands. Ihm zu Ehren wird weltweit am 17. März der St. Patrick’s Day zelebriert. In Dublin tragen an diesem Tag alle grün und es gibt eine große Parade durch die Stadt.

8. Christ Church Cathedral

Die Christ Church (auch Cathedral of the Most Holy Trinity genannt) ist noch ein wenig älter als die St. Patrick's Cathedral. Sie befindet sich an der Stelle der alten Siedlung der Wikinger am Ufer der Liffey. Dort befand sich schon damals eine hölzerne Kirche. Heute kommen die meisten Besucher:innen wegen der mittelalterlichen Krypta hierher.

St. Patrick's Cathedral Dublin

9. Half Penny Bridge

Die Half Penny Bridge heißt offiziell Liffey Bridge und verbindet die beiden Stadtteile Temple Bar und North City miteinander. Sie wurde im Jahr 1816 als erste gusseiserne Brücke über den Fluss Liffey eröffnet. Die Überquerung kostete damals einen halben Penny. Heute ist die 43 Meter lange Fußgängerbrücke sowas wie das Wahrzeichen von Dublin - wenn auch nicht ganz so spektakulär.

Ha'penny Bridge Dublin Sehenswürdigkeiten

10. Doors of Dublin

In Dublin gibt es einige Straßenzüge mit identisch aussehenden Häusern. Lediglich die Haustüren unterscheiden sich voneinander. Sie leuchten rot, gelb, blau oder grün und zählen mittlerweile zu den beliebtesten Dublin Sehenswürdigkeiten. Um die bunten Doors of Dublin ranken sich zahlreiche Geschichten. Eine davon besagt, dass die Arbeiter:innen nach Feierabend so viel Guiness tranken, dass sie Probleme hatten, ihr eigenes Haus wiederzufinden. Zur Orientierung wurden die Türen deshalb einfach bunt gestrichen.

Heute zieren die Doors of Dublin unzählige Poster, Postkarten und andere irische Souvenirs. Du findest sie zum Beispiel in der Fitzwilliam Street, südlich der Liffey. Doch auch nördlich des Stadtzentrums gibt es einige weniger bekannte Türen.

doors of Dublin
bunte Türen in Dublin

Hoteltipp für Dublin

Wir haben im Trinity City Hotel mitten im Stadtzentrum von Dublin übernachtet. Der riesengroße Vorteil dieser Unterkunft ist die unschlagbare Lage. Das Hotel befindet sich direkt am Trinity College und nur fünf Gehminuten von Temple Bar entfernt. Es ist somit der perfekte Ausgangsort, um Dublin zu erkunden. Die Zimmer sind modern eingerichtet und auch das Frühstücksbuffet hat uns gut gefallen.

Trinity City Hotel Dublin
Hoteltipp Dublin

Insidertipp: Wir buchen Unterkünfte immer über Booking.com. Mit dem Genius Level 3 erhalten wir Rabatte und andere Extras, wie kostenloses Frühstück. Um Level 3 zu erreichen, benötigst du 15 Buchungen innerhalb von zwei Jahren. Level 2 gibt es bereits bei fünf Buchungen. Suche hier nach weiteren Unterkünften in Dublin.

Fortbewegung in Dublin

Da die Stadt recht übersichtlich ist, kannst du die meisten Dublin Sehenswürdigkeiten ganz bequem zu Fuß erreichen. Darüberhinaus ist das Busnetz gut ausgebaut und bringt dich zuverlässig von A nach B. Eine Busfahrt bietet sich vor allem dann an, wenn du weiter außerhalb gelegene Orte besuchen möchtest. Fahrscheine kannst du entweder einzeln oder als Tagesticket kaufen. Ein One-Day-Pass für beliebig viele Fahrten innerhalb von 24 Stunden kostet aktuell 8 Euro pro Person. Für 72 Stunden zahlst du 16 Euro.

WEITERE TIPPS FÜR IRLAND

AUF PINTEREST MERKEN


Dieser Beitrag zu den besten Dublin Sehenswürdigkeiten enthält Werbelinks. Buchst du über einen dieser Links, erhalten wir eine kleine Provision. Für dich entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.


TAGS
WILLKOMMEN ♡

Hey, ich bin Julia,

Reisebloggerin, Fotografin & Expertin für nachhaltigen Tourismus. Auf diesem Reiseblog findest du über 400 Artikel mit ehrlichen Reisetipps zum Nacherleben. Wir stellen Ausflugsziele und Naturerlebnisse, Abenteuer- und Genussreisen sowie außergewöhnliche Unterkünfte in Deutschland, Europa und der Welt vor. Außerdem erwarten dich kritische Beiträge, Denkanstöße und wertvolle Tipps zum nachhaltigen Reisen.

MerkenMerken

BEKANNT AUS
INSIDERTIPPS
bewusst unterwegs
Europa entdecken
Fotografie