Irland Rundreise Dunquin Pier
Alle Berichte EUROPA Irland Roadtrips

Irland Rundreise: Highlights und Insidertipps für deinen Roadtrip

Von
Irland

Auf einer Irland Rundreise erwarten dich wilde Küstenlandschaften und spektakuläre Panoramastraßen, bunte Städte und urige Pubs, geschichtsträchtige Orte, ein reiches Kulturerbe und herzliche Menschen.

In diesem Beitrag stellen wir die schönsten Stopps für eine 7 bis 10-tägige Irland Rundreise vor und teilen wertvolle Tipps für die Planung deines individuellen Roadtrips.

Irland Rundreise die schönsten Orte

Allgemeine Infos zu Irland

Die Republik Irland liegt im Nordwesten Europas und nimmt etwa 80 Prozent der Insel Irland ein. Die restlichen 20 Prozent gehören zu Nordirland, das Teil des Vereinigten Königreichs ist. Die grüne Insel, wie Irland häufig genannt wird, wird im Osten von der Irischen See, im Süden von der Keltischen See und im Westen vom Atlantischen Ozean umgeben.

Irland hat eine Bevölkerung von etwa 4,9 Millionen Menschen. Die Amtssprachen sind Irisch (Gaeilge) und Englisch. Englisch wird jedoch am häufigsten gesprochen und ist die dominierende Alltagssprache.

Irland Rundreise Tipps
Planung einer Irland Rundreise

Irland Rundreise

Unsere Irland Rundreise startet in Dublin. Von der Hauptstadt geht es im Uhrzeigersinn durchs Inselinnere Richtung Süden und anschließend immer an der wilden Antlantikküste entlang über den legendären Wild Atlantic Way. Wir besuchen die wunderschönen Halbinseln Beara, Iveragh und Dingle im County Kerry, fahren weiter an der Westküste entlang zu den weltberühmten Cliffs of Moher und weiter nach Galway.

Für diese Route solltest du mindestens eine Woche einplanen – besser wären sogar zwei. In welche Richtung du fährst ist im Grunde egal. Viele weitere praktische Tipps zur besten Reisezeit und was es zu beachten gilt findest du am Ende dieses Beitrages. Nun stellen wir aber erst einmal die schönsten Stopps für deine Irland Rundreise vor.

Irland Rundreise Karte

1. Dublin

Fast jede Irland Rundreise startet in Dublin, der Hauptstadt von Irland. Plane entweder am Anfang oder am Ende deiner Tour etwa zwei bis drei Tage ein, um Dublin zu erkunden. Besuche den Campus des Trinity Colleges mit dem weltberühmten Book of Kells, fotografiere die bunten Doors of Dublin, spaziere über die Ha’penny Bridge und wirf einen Blick hinter die Kulissen der Guinness Brauerei im Guinness Storehouse.

Am Abend lohnt es sich durch das historische Viertel Temple Bar zu schlendern. Besuche einen typisch irischen Pub, wie zum Beispiel die Palace Bar, McDaid‘s, The Cobblestone oder die berühmte rote Temple Bar. Dort bekommst du einen ersten Eindruck von der irischen Kultur.

Wenn du etwas mehr Zeit mitbringst, solltest du unbedingt auch einen Ausflug nach Howth einplanen und auf dem Cliff Walk spazieren.

globusliebe Pfeil

Viele weitere Tipps für Dublin findest du in unserem Artikel Dublin Sehenswürdigkeiten

Irland Rundreise Dublin Temple Bar
Dublin Irland Rundreise
Dublin Sehenswürdigkeiten Tipps
Trinity College Irland Rundreise
Irland Rundreise Doors of Dublin

2. Kilkenny

Nachdem du den Mietwagen abgeholt hast, kann deine Irland Rundreise starten. Einen ersten Stopp solltest du in Kilkenny einlegen. Das mittelalterliche Städtchen liegt malerisch am Fluss Nore und ist gilt zurecht als schönste Stadt im Südosten Irlands. Kleine kopfsteingepflasterte Gassen laden zum Flanieren ein. Ein besonderes Highlight ist das Kilkenny Castle aus dem 12. Jahrhundert.

Bekannt ist Kilkenny übrigens für das dunkle Smithwicks, auch Kilkenny Irish Beer genannt. Von anderen irischen Biersorten unterscheidet es sich vor allem durch das herbe Aroma, während seine Krone dem Guinness ähnelt. Die Smithwick’s Brauerei wurde 1710 auf dem Gelände einer Franziskanerabtei gegründet, wo Mönche seit dem 14. Jahrhundert brauten. Ruinen der ursprünglichen Abtei sind noch immer auf dem Gelände erhalten. Die alte Brauerei wurde später renoviert und zum Besucherzentrum „Smithwick’s Experience Kilkenny“ umgestaltet.

Irland Rundreise Kilkenny Castle
Irland Rundreise Kilkenny
Kilkenny
Kilkenny Irland

Mietwagen für deine Irland Rundreise gesucht? MietwagenCheck vergleicht alle Anbieter auf der grünen Insel, um für dich das günstigste Angebot zu finden. Es gibt keine versteckten Kosten und du kannst bis 24 Stunden vor Abholung kostenfrei stornieren. 

3. Waterford Greenway

Ein echter Geheimtipp für deine Irland Rundreise ist der Waterford Greenway. Das ist ein 46 Kilometer langer Radweg, der die beiden Orte Waterford und Dungarvan miteinander verbindet. Der Radweg führt über eine ehemalige Bahnlinie und ist sehr abwechslungsreich. Mal geht es direkt an der Küste entlang, mal über Viadukte und durch Tunnel hindurch. Fährräder kannst du an beiden Startpunkten ausleihen.

Wir sind von Waterford nach Dungarvan gefahren. Das malerische Hafenstädtchen liegt an der Irischen See und bietet neben einer schönen Promenade auch zahlreiche Pubs und Restaurants.

globusliebe Genusstipp

Zum Abendessen empfehlen wir den urigen Merry's Gastro Pub. Hier werden irische Tapas (auch vegetarisch) und frisch gezapfte Pints serviert.

Radtour Waterford Greenway
Tunnel Waterford Greenway
Radweg in Irland
Waterford Greenway Strand
Dungarvan Irland Rundreise
Pub in Dungarvan

Insidertipp: Mit der DKB Debitkarte kannst du weltweit kostenlos Bargeld abheben und bezahlen. Wir nutzen sie seit 15 Jahren. Deine Vorteile: Du bezahlst keine Jahresgebühr und bei 700 Euro Geldeingang pro Monat auch keine Kontoführungsgebühren.

4. Cobh

Das Hafenstädtchen Cobh liegt im Süden von Irland in einem geschützten Naturhafen an der Mündung des Flusses Lee. Zu Ehren eines Besuchs der englischen Königin, hieß die Stadt früher Queenstown. Nachdem Irland seine Unabhängigkeit erhielt, besann man sich auf seinen einstigen gälischen Namen zurück.

Cobh ist vor allem deshalb so bekannt, weil es der allerletzte Halt der Titanic war, bevor sie sich im April 1912 auf den Weg nach New York machte und im Atlantik versank. Im kleinen Titanic Experience Museum erfährst du viele spannende Infos über das Schicksal des Schiffes und seiner Passagiere.

Die Eintrittskarten sind den damaligen Bordkarten nachempfunden. Auf jeder steht ein Name eines Passagiers, der damals in Cobh aufgestiegen ist. Im Laufe des Museumsrundgangs findest du heraus, ob deine Person das Unglück überlebt hat oder gestorben ist. Ein Muss für alle, die sich für die Geschichte der Titanic interessieren!

globusliebe Fotospot

Ein tolles Fotomotiv in Cobh bietet die bunte Häuserzeile (auch deck of cards genannt) mit der dahinter aufragenden St. Colman's Cathedral.

Cobh Irland Rundreise
Irland Rundreise Cobh
Cobh Titantic Experience
Titanic Experience Cobh
Titanic Experience Irland
bunte Häuser in Cobh

5. Wild Atlantic Way*

Der Wild Atlantic Way ist eine der spektakulärsten Küstenstraßen der Welt. Auf einer Länge von 2.600 Kilometern schlängelt er sich entlang der irischen Westküste von Kinsale im Süden des County Cork bis zur Halbinsel Inishowen im Norden des County Donegal. Auch wenn du ihn vermutlich nicht in seiner ganzen Länge erkundest, über einen Teil des Wild Atlantic Ways zu fahren, gehört definitiv zu jeder Irland Rundreise dazu.

Die Panoramastraße führt durch eine von den Naturgewalten des Ozeans geformte Landschaft. Dich erwarten bezaubernde kleine Orte, die sich an die zerklüftete Küste schmiegen sowie uralte Monumente, die spannende Geschichten erzählen. Hinter jeder Kurve wartet ein neues Abenteuer! Die nun folgenden Stopps unserer Irland Rundreise sind Teil des Wild Atlantic Ways.

Irland Rundreise auf dem Wild Atlantic Way
Irland Rundreise Wild Atlantic Way
Irland Tipps Westküste

Mietwagen für deine Irland Rundreise gesucht? MietwagenCheck vergleicht alle Anbieter vor Ort, um für dich das günstigste Angebot zu finden. Es gibt keine versteckten Kosten! 

6. Beara Halbinsel

Ein echter Geheimtipp für deine Irland Rundreise ist die Beara Halbinsel. Sie ist weitaus weniger bekannt als beispielsweise die Iveragh Halbinsel mit dem Ring of Kerry und trotzdem (oder gerade deshalb) unglaublich faszinierend. Die Landschaft der Beara Halbinsel ist geprägt von wilden Küsten, Bergen, grünen Tälern und verträumten Buchten. Die unberührte Natur bietet ideale Bedingungen zum Wandern.

globusliebe Fotospot

Spektakuläre Ausblicke und Fotomotive bietet der Healy Pass, der sich durch die Caha Mountains schlängelt. Über den Pass verläuft die Grenze zwischen den Counties Cork und Kerry.

Beara Halbinsel Irland Roadtrip
Irland Rundreise Dingle
Irland Rundreise Rundreise Wild Atlantic Way
Beara Halbinsel

7. Ring of Kerry

Ein Highlight, das du während deiner Irland Rundreise auf keinen Fall verpassen solltest, ist der Ring of Kerry. Die 179 Kilometer lange Panoramastrecke beginnt und endet am Killarney Nationalpark und führt einmal rund um die Iveragh Halbinsel. Es heißt, der Ring of Kerry vereint die schönsten Seiten Irlands auf einem Fleck.

Die Straße verläuft fast durchgehend entlang der Küste, führt zwischendurch auf luftige Höhen und bietet immer wieder grandiose Ausblicke. Unterwegs gibt es viele Sehenswürdigkeiten zu entdecken, wie zum Beispiel das beeindruckende Staigue Stone Fort. Die Mauern dieses Ringforts wurden ohne Mörtel errichtet und dennoch besteht es schon seit tausenden von Jahren - Wind und Wetter stets ausgesetzt.

Die bis zu 5,5 Meter hohen Steinmauen umgeben einen Innenhof. Mehrere Treppenstufen führen auf die Mauerkrone, von wo aus du ein fantastischen Blick auf den Ring of Kerry werfen kannst.

Ring of Kerry Pubs
Irland Urlaub Pub
Ring of Kerry Irland Rundreise
Staigue Stone Fort Ring of Kerry
Staigue Stone Fort Irland Rundreise

Extratipps: Der Ring of Kerry ist eine der meist befahrenen Straßen Irlands. Während der Hauptsaison, insbesondere im Sommer, kann es recht voll werden. Einige Abschnitte sind besonders schmal und kurvenreich. Eine Herausforderung können entgegenkommende Reisebusse sein - vor allem wenn du nicht an den Linksverkehr gewöhnt bist. Um keinen Stau zu verursachen, solltest du Fotostopps ausschließlich in den dafür vorgesehen Haltebuchten einlegen. Eine festgelegte Fahrtrichtung für den Ring of Kerry gibt es nicht. Um den Massen zu entgehen, empfehlen wir in entgegengesetzter Richtung zu den Reisebussen zu fahren.

8. Dingle Halbinsel

Die Halbinsel Dingle ist unser persönlicher Lieblingsort in Irland und sollte unbedingt Teil deiner Irland Rundreise sein. Eines der vielen Highlights auf der Dingle Halbinsel ist der Connor Pass, der zweithöchste Pass des Landes. Die Panoramastraße ist extrem schmal und bietet spektakuläre Aussichtspunkte. An einigen Stellen gibt es Ausweichbuchten, um den Gegenverkehr passieren zu lassen. 

Zweites Highlight auf der Dingle Halbinsel ist der Slea Head Drive, der zum Dunquin Pier führt. Hier legen die Fähren zu den Blasket Islands ab. Am Dunquin Pier erwartet dich eine atemberaubende Steilküste. Pyramidenförmige Felsbrocken ragen aus dem Wasser und mit etwas Glück kannst du hier sogar Riesenhaie (basking sharks) beobachten. Mit einer Körperlänge von bis zu zwölf Metern gelten sie als die größten Fische im Nordatlantik und die zweitgrößten Fische der Erde. Sie ernähren sich ausschließlich von Plankton.

globusliebe Hoteltipp

Wir haben im süßen, kleinen Guest House Seaview Heights in Dingle übernachtet und können es von Herzen weiterempfehlen.

Dingle Halbinsel
Wild Atlantic Way
Irland Rundreise an der Küste
Irland Rundreise per Mietwagen
Connor Pass Irland Roadtrip
Irland Rundreise Dunquin Pier
basking shark Irland Rundreise

9. Cliffs of Moher

Die Cliffs of Moher sind die berühmteste Sehenswürdigkeit Irlands und zweifelsohne das große Highlight einer jeden Irland Rundreise. Sie ragen bis zu 214 Meter beinahe senkrecht aus dem Atlantik empor und zählen zu den steilsten und spektakulärsten Klippen Europas

Die Cliffs of Moher sind über acht Kilometer lang und entstanden vor rund 320 Millionen Jahren. Der raue Atlantik höhlt die Klippen mit seinen Wellen permanent aus, wobei einige Schichten abbrechen und ins Meer stürzen. Dadurch entstehen auch zeitweilig Türme, die den Naturgewalten zwar länger standhalten, jedoch letztendlich einstürzen.

Ein schmaler Pfad führt vom Besucherzentrum an den Klippen entlang und bietet grandiose Ausblicke. Da einige Stellen einsturzgefährdet und somit für Besucher:innen lebensgefährlich sind, ist der Weg seit einigen Jahren durch große Steinplatten befestigt.

Irland Rundreise
Cliffs of Moher Irland Rundreise
Irland Rundreise Klippen
Cliffs of Moher

Gut zu wissen: Mit 700.000 Besucher:innen pro Jahr sind die Cliffs of Moher einer der meistbesuchten Orte Irlands. Der Parkplatz des Besucherzentrums kostet mittlerweile 12 Euro pro Person. Man zahlt also nicht pro Auto, sondern pro Person! Ein ganz schöner Wucher, um sich die ja eigentlich frei zugängliche Natur anzusehen. Trotzdem sind die Klippen absolut sehenswert.

10. Galway

Ein Stopp, der bei deiner Irland Rundreise auf gar keinen Fall fehlen darf, ist das Städtchen Galway, das für urige Pubs, Kunstgalerien und eine lebhafte Atmosphäre bekannt ist. Nennenswerte Sehenswürdigkeiten gibt es in Galway weniger. Vielmehr ist es der besondere Charme, der den Reiz der Hafenstadt ausmacht.

Galway ist außerdem ein Hotspot für traditionelle irische Musik. In den vielen Pubs im sogenannten Latin Quarter kannst du authentische Livemusik erleben und Reisende aus aller Welt kennenlernen.

globusliebe Ticket Tipp

Möchtest du mehr über Galway erfahren? Dann nimm an einem geführten Spaziergang mit einem ortskundigen Guide teil und tauche in die Kultur und das Erbe dieser Stadt ein.

globusliebe Hoteltipp

Wir haben im Adare Guest House mitten im Stadtzentrum übernachtet. Perfekte Lage, kostenloser Parkplatz, hervorragendes Frühstück und eine sehr herzliche Gastgeberin. Absolute Empfehlung!

Irland Rundreise Galway
Guinness im Pub in Galway
Irland Rundreise Galway
Irland Rundreise Galway
Unterkunft in Galway

11. Boyne Valley

Der letzte Stopp unserer Irland Rundreise ist das Boyne Valley im historischen Osten Irlands. Die Region erstreckt sich entlang des gleichnamigen Flusses Boyne. Im Städtchen Trim unternehmen wir eine Rafting Tour mit Boyne Valley Activities. Unterwegs werden wir mit spannenden Infos zu den Ruinen von Burgen, Schlössern und Kirchen versorgt, die am Flussufer stehen.

Die wohl berühmteste Sehenswürdigkeit ist das Trim Castle, Irlands größte normannische Burg. Sie diente als Kulisse im Film Braveheart. Obwohl die Geschichte in Großbritannien und Schottland spielt, wurden Teile in Irland gedreht.

Irland Rundreise Boyne Valley
Irland Rundreise Boyne

Tipps für deine Irland Rundreise

Wann ist die beste Zeit für eine Irland Rundreise?

Die Hauptreisezeit für Irland ist ganz klar der Sommer. Die Monate von Juni bis August bieten die längsten Tage und die wärmsten Temperaturen. Außerdem finden landesweit Festivals statt. Der große Nachteil ist allerdings, dass im Sommer überall am meisten los ist und die Preise für Mietwagen und Unterkünfte dementsprechend anziehen.

Wir waren zuletzt im Mai in Irland unterwegs und können die Nebensaison von Herzen empfehlen. Im Frühling leuchten die Landschaften in sattem Grün, die Temperaturen sind mild und es gibt deutlich weniger Tourist:innen als im Sommer. Ähnlich verhält es sich nach der Hauptsaison im September. Unsere persönliche Empfehlung für eine Irland Rundreise sind demnach die Monate Mai und September. Unabhängig von der Jahreszeit solltest du dich auf typisch irisches, wechselhaftes Wetter einstellen.

Wieviel Zeit sollte ich für eine Irland Rundreise einplanen?

Für die vorgestellte Tour solltest du mindestens eine Woche einplanen. Wie immer gilt jedoch: Je länger desto besser, denn Irland ist ein Land, das du genießen musst. Zwischendurch kannst du immer wieder Wanderungen einbauen oder einen Ort intensiver kennenlernen. Wer alles im Schnelldurchlauf abrocken will, schafft die vorgestellte Rundreise sicher auch in fünf bis sechs Tagen. Wer mehr Zeit hat, kann die Tour auf zwei bis drei Wochen ausweiten und weitere Stopps einbauen.

Mietwagen in Irland

Um die vorgestellten Orte flexibel und in deinem Tempo zu erkunden, empfehlen wir die Buchung eines Mietwagens. Wir waren mit einem E-Auto in Irland unterwegs und haben sehr gute Erfahrungen damit gemacht. Das Netz an E-Ladesäulen ist super ausgebaut und mit der App Easy Go sind diese leicht zu finden.

Um das für dich günstigste Angebot zu finden, empfehlen wir den Preisvergleich von MietwagenCheck. Das Portal zeigt dir die besten Angebote in einer praktischen Übersicht und du kannst mit einem Klick nach Fahrzeugen mit Elektroantrieb filtern. Als Abhol- und Rückgabeort bietet sich Dublin an.

Linksverkehr in Irland

In Irland herrscht Linksverkehr. Das ist im ersten Moment etwas seltsam, aber man gewöhnt sich in der Regel sehr schnell daran. Wenn du noch nie auf der linken Seite gefahren bist, solltest du besonders vorsichtig sein - insbesondere beim Abbiegen, Überholen und im Kreisverkehr. Hier fährst du nämlich gegen den Uhrzeigersinn.

Irland Rundreise Mietwagen

WEITERE TIPPS FÜR IRLAND

AUF PINTEREST MERKEN


Dieser Beitrag zur Irland Rundreise enthält Werbelinks. Buchst du über einen dieser Links, erhalten wir eine kleine Provision. Für dich entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.


TAGS
WILLKOMMEN ♡

Hey, ich bin Julia,

Reisebloggerin, Fotografin & geprüfte Expertin für nachhaltigen Tourismus. Auf diesem Reiseblog findest du über 400 Artikel mit ehrlichen Reisetipps zum Nacherleben. Wir stellen Ausflugsziele und Naturerlebnisse, Abenteuer- und Genussreisen sowie außergewöhnliche Unterkünfte vor. Außerdem erwarten dich Denkanstöße und wertvolle Tipps, um nachhaltiger unterwegs zu sein.

MerkenMerken

BEKANNT AUS
INSIDERTIPPS
bewusst unterwegs
Europa entdecken
Fotografie