nachhaltige Hotels
Alle Berichte Nachhaltig reisen Unterkünfte

Nachhaltige Hotels: Wie erkenne ich, ob eine Unterkunft wirklich umweltfreundlich ist?

Von
Nachhaltig reisen

Nachhaltige Hotels schießen derzeit wie Pilze aus dem Boden. Mit der immer bedrohlicher werdenden Klimakrise wächst das Umweltbewusstsein der Gäste. Logisch, dass deshalb immer mehr Unterkünfte auf den grünen Zug aufspringen und sich Nachhaltigkeit auf die Fahne schreiben.

Grundsätzlich ist dies ein erfreulicher Trend. Doch nehmen die Hotels ihren Einfluss auf die Umwelt wirklich ernst oder dient das klimafreundliche Image nur zu Marketingzwecken? Wieviel Greenwashing steckt bei manchen Unterkünften dahinter? Und woran erkenne ich, ob ein Hotel wirklich nachhaltig ist?

In diesem Beitrag findest du Antworten.

Warum ist Nachhaltigkeit für Hotels so wichtig?

Nachhaltigkeit wird immer wichtiger. Zum einen, weil uns Ressourcenknappheit, Umweltverschmutzung, Klimaerwärmung und die daraus resultierenden Naturkatastrophen sowie der Rückgang der biologischen Vielfalt immer bewusster werden und viele Hoteliers ihre Verantwortung erkennen. Zum anderen, weil immer mehr Reisende nachhaltig unterwegs sein möchten. Sie suchen gezielt nach umweltfreundlichen Unterkünften und dadurch wächst unter den Anbietern der Konkurrenzdruck.

Um wettbewerbsfähig zu bleiben, sind Hotels mittlerweile dazu gezwungen, nachhaltige Werte in ihr alltägliches Handeln zu integrieren und verantwortungsvoll mit Ressourcen umzugehen.

Nachhaltige Hotels Kriterien

Wie kann ich nachhaltige Hotels erkennen?

“Helfen Sie uns die Umwelt zu schützen und entscheiden Sie selbst, ob ihre Handtücher gewaschen oder ein weiteres Mal benutzt werden. Soll ihr Handtuch ausgetauscht werden, werfen Sie es einfach auf den Boden.” Wie oft habe ich diesen Hinweis mittlerweile in Hotels gelesen und wie oft wird er von mir, aber leider nicht vom Hotel beachtet. Häufig hänge ich mein Handtuch, mit dem ich mir ein einziges Mal das Gesicht abgetrocknet habe, ordentlich auf und wie oft komme ich nach einem Ausflug zurück ins Zimmer und stelle fest, dass das Handtuch trotzdem ausgewechselt wurde.

Alleine das Anbringen eines solchen Schildes neben dem Badezimmerspiegel macht ein Hotel leider nicht umweltfreundlich. Die Umsetzung ist das, was zählt. Leider scheitert es häufig an dieser. Was eine grüne Unterkunft wirklich ausmacht, ist ganzheitliche Nachhaltigkeit, die konsequent und vor allem in allen Bereichen umgesetzt wird. Nachhaltigkeit muss als fester Bestandteil in der Unternehmensphilosophie verankert sein. Es geht dabei nicht um ein vermeintlich grünes Image, das sich gut vermarkten lässt, sondern es geht darum, Verantwortung zu übernehmen, Ressourcen zu schonen und um so vieles mehr.

Wirklich nachhaltige Hotels sind leider nicht immer auf den ersten Blick von Blendern zu unterscheiden. Viele Maßnahmen zum Umweltschutz kannst du direkt sehen und prüfen, aber es gibt auch Dinge, die du als Gast gar nicht wahrnimmst oder zumindest nur auf Nachfrage erfährst. Fangen wir der Einfachheit halber mit den offensichtlichen Kriterien an, an denen du nachhaltige Hotels erkennen kannst:

Nachhaltigkeit im Hotelzimmer

Schauen wir uns zunächst das Wichtigste, das Hotelzimmer an. Hier gibt es unglaublich viele Indizien, an denen du nachhaltige Hotels erkennen kannst. Gibt es kleine, einzeln verpackte Kosmetikprodukte im Bad oder wurden stattdessen große Pumspender installiert, die vom Hotelpersonal immer wieder aufgefüllt werden können?

Im allerbesten Fall handelt es sich bei den bereitgestellten Kosmetikprodukten um hochwertige Bio- oder Naturkosmetik aus der Region und nicht um billige Produkte voller bedenklicher Inhaltsstoffe. Umweltfreundliche Beispiele sind biologisch abbaubares Shampoo, Duschgel ohne Mikroplastik und in einigen Hotels habe ich sogar schon feste, unverpackte Seifenstücke in der Dusche vorgefunden.

feste Seife im Hotel
Nachhaltigkeit in Hotels Kosmetik

Wird auf Plastiktüten im Mülleimer verzichtet? Ist das Toilettenpapier gebleicht und duftet nach Parfüm oder handelt es sich um recyceltes Öko-Toilettenpapier? Werden Handtücher, die nicht auf dem Boden liegen, auch wirklich nicht ausgetauscht und du kannst sie ein weiteres Mal verwenden? Gibt es die Möglichkeit auf das Wechseln der Bettwäsche zu verzichten? Wer braucht schon täglich neue Bettwäsche?

Bettwäsche Hotel

Viele nachhaltige Hotels verzichten mittlerweile sogar auf eine Minibar in den Zimmern, denn sie verbraucht unverhältnismäßig viel Strom, verursacht unnötigen Müll durch kleine Produkte und ist schlichtweg überflüssig. Als Alternative gibt es Snacks und Getränke an der Hotelbar, einen großen Kühlschrank für alle Gäste auf dem Flur oder man bestellt einfach beim Roomservice.

Von einigen Gastgebern in der gehobeneren Hotellerie weiß ich allerdings, dass der Verzicht auf eine Minibar gar nicht so einfach ist, denn für eine 5-Sterne-Klassifizierung in Deutschland ist eine Minibar im Hotelzimmer vorgeschrieben. Traurig, aber wirklich wahr! Meiner Meinung nach ist es allerhöchste Zeit, dass diese Klassifizierungen an den aktuellen Klimanotstand angepasst werden. Luxus muss nämlich nicht gleich umweltschädlich bedeuten.

Gleiches gilt übrigens für Wasserkocher und Kaffeemaschinen. Auch wenn ich es selbst manchmal sehr genieße, mir morgens vor dem Frühstück oder nach einem winterlichen Ausflug ein Heißgetränk auf dem Zimmer zuzubereiten, ist das nicht wirklich nachhaltig und man könnte der Umwelt zuliebe auch einfach zur Hotelbar gehen.

Nachhaltige Hotels Tipps

Nachhaltige Verpflegung

Der wahrscheinlich zweitwichtigste Punkt im Hotel ist das Essens- und Getränkeangebot. Auch hier gibt es unendliche viele Punkte, an denen du nachhaltige Hotels sofort erkennen kannst. Jeder Mensch weiß mittlerweile, dass Fleischkonsum aus der Massentierhaltung ein absoluter Klimakiller ist. Schaue dir deshalb einmal an, ob vegetarische und / oder vegane Speisen angeboten werden und wie hoch der Anteil an tierleidfreien Gerichten ist.

Für mich persönlich ist es zum Beispiel entscheidend, ob ich eine Auswahl an vegetarisch / veganen Gerichten habe oder ob ich bei jeder Mahlzeit aufwendig umbestellen, die Hälfte weglassen oder sogar nur die Beilagen essen muss.

Viele nachhaltige Hotels bieten mittlerweile eine komplett vegetarische oder vegane Verpflegung an. Andere haben spezielle Thementage oder bieten zumindest auf dem Buffet vegane Alternativen, wie Hafermilch, Sojajoghurt oder vegane Brotaufstriche, an.

Veganes Essen
Frühstücksbuffet Das Gerstl

Verpackungsmüll

Auch die Verpackung sagt viel über das Umweltbewusstsein eines Hotels aus. Sind Butter, Marmelade, Honig, Tee und Kondensmilch einzeln in kleine Plastikpäckchen verpackt und produzieren einen riesigen Berg an Müll (für den sogar extra kleine Tischmülleimer bereitstehen!) oder gibt es große, unverpackte Gebinde, aus denen sich die Gäste selbst schöpfen können? Das Thema Hygiene (vor allem unter dem Vorwand Corona) ist hierbei übrigens häufig nur eine Ausrede, um keine umweltfreundlicheren Alternativen anbieten zu müssen.

Gibt es die Möglichkeit, sich beim Frühstück frische Säfte zu pressen oder werden Säfte in Glas- anstatt in Plastikflaschen angeboten? Gibt es Wasserspender, an denen du dir deine wiederverwendbare Trinkflasche kostenlos auffüllen kannst? Werden waschbare Stoffservietten oder nur Wegwerfprodukte verwendet? Ich war sogar schon einmal in einem Hotel, in dem ich beim Abendessen am Tisch selbst entscheiden konnte, ob ich meine Stoffserviette am nächsten Tag noch einmal benutze. Das fand ich richtig toll.

Regionalität & Saisonalität

Regionalität und Saisonalität spielen in puncto Nachhaltigkeit ebenfalls eine wichtige Rolle. Gibt es Äpfel und Birnen vom Bio-Bauernhof nebenan oder werden Papaya, Kiwi, Mango und andere exotische Früchte fürs Frühstück eingeflogen? Gibt es Spargel und Erdbeeren sogar im Winter?

Woher die Zutaten stammen kannst du natürlich nicht immer auf den ersten Blick nachvollziehen. Wirklich nachhaltige Hotels machen jedoch häufig transparent, wo sie ihre Produkte beziehen und welche Transportwege sie zurücklegen. Auf Buffets oder in Speisekarten ist oft gekennzeichnet, ob es sich um Bio-Qualität handelt.

Eigenanbau & Selbstgemachtes

Manche Hotels bauen sogar eigenes, pestizidfreies Gemüse und Küchenkräuter im Hochbeet oder Gewächshaus an. Hier wandern die Lebensmittel dann direkt vom Beet auf den Teller. Frischer und nachhaltiger geht es nicht. Ich bin sowieso ein großer Fan davon, wenn Hotels möglichst auf Fertigprodukte verzichten und einen Großteil ihrer Lebensmittel selbst produzieren. Frisch gebackenes Brot, eigene Aufstriche und eine hausgemachte Schokocreme anstatt Nutella machen für mich den Unterschied.

Getränke im Check

Bei den Getränken kannst du prüfen, ob es Wasser in Glas- oder Plastikflaschen gibt, ob regionale Bio-Weine von kleinen, lokalen Winzern angeboten werden, ob auf Plastikstrohhalme verzichtet wird, ob es zu einer Tasse Kaffee einen großen Zuckerstreuer oder einzeln verpackte Zuckerpäckchen, Kondensmilch und zu allem Überfluss sogar noch verpackte Kekse gibt.

nachhaltige Hotels Glasflaschen

Nachhaltigkeit im Wellnessbereich

Umweltschutz fängt im Wellnessbereich vermutlich bei den Stoff-Badeschlappen an, die wohl jeder Hotelgast kennt. Viele nachhaltige Hotels sind mittlerweile dazu übergegangen, die Slipper nicht mehr selbstverständlich auf jedem Zimmer zu verteilen, sondern nur noch auf Anfrage an der Rezeption auszugeben. Für alle Gäste, die ihre eigenen Flip Flops mitbringen, muss dann schon mal kein Paar Badeschlappen entsorgt werden. Manche verzichten sogar auf die überflüssige Plastikfolie und geben die Schlappen unverpackt aus.

Falls du dich schon immer gefragt hast, ob du die Stoff-Badeschlappen am Ende des Aufenthaltes mit nach Hause nehmen darfst: Ja, das ist erlaubt, denn aus Hygienegründen handelt es sich bei den meisten Modellen um reine Wegwerfprodukte. Gut, wenn du sie wenigstens noch ein paar Mal verwendest. Besser wäre es jedoch gleich deine eigenen Badeschuhe mitzubringen.

Badeschlappen nachhaltige Hotels

Woran du außerdem nachhaltige Hotels im Wellnessbereich erkennen kannst: Wird das Wasser im Pool durch umweltschädliches Chlor oder mittels Salzelektrolyse desinfiziert? Gibt es als Alternative zum Pool vielleicht sogar einen Naturbadeteich? Wird Bio- oder Naturkosmetik für die angebotenen Behandlungen im Spa verwendet oder handelt es sich um konventionelle Produkte, die häufig Mikroplastik, Silikone und andere schädliche Inhaltsstoffe enthalten?

Läuft die Sauna den ganzen Tag oder wird sie der Umwelt zuliebe nur zu gewissen Zeiten (zum Beispiel erst am Nachmittag) eingeschaltet? Stehen nachhaltige Snacks und Getränke (zum Beispiel lose Tees und Früchte anstatt abgepackte Kekse) bereit? Wird darauf hingewiesen, dass Handtücher gerne auch mehrmals verwendet werden können?

umweltfreundlicher Pool

Anreise & Fortbewegung

Ein nachhaltiger Urlaub beginnt bekanntlich bereits bei der Anreise an. Gibt es Möglichkeiten, das Hotel mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen und wirst du als Gast auch aktiv darauf aufmerksam gemacht, dass eine klimafreundlichen Anreise möglich und / oder erwünscht ist?

Werden Fahrräder oder E-Bikes angeboten, mit denen du die Umgebung autofrei erkunden kannst? Gibt es Ladesäulen für Elektroautos? Sind Tickets für öffentliche Verkehrsmittel erhältlich oder werden sogar kostenfrei an der Rezeption ausgegeben? Wird vielleicht sogar ein Shuttle Service zur nächstgelegenen Stadt oder zu anderen Ausflugszielen angeboten, damit die Gäste das Auto am Hotel stehen lassen?

umweltfreundlich unterwegs mit Fahrrad

Kommunikation

Um mehr über die Umweltschutzmaßnahmen eines Hotels herauszufinden, achte mal darauf, wie mit den Gästen kommuniziert wird. Gibt es für jede Information einen Flyer? Werden die Ausflugstipps, das Tagesprogramm, das Wetter, das Abendmenü, die Abreiseinformationen und der Feedbackbogen alles extra gedruckt und es entstehen dadurch Berge an Papiermüll? Schau dir auch mal die Druckerzeugnisse genauer an. Handelt es sich um Hochglanzpapier oder werden vielleicht umweltfreundlichere Alternativen aus Graspapier o.ä. verwendet?

Ein weiterer Punkt in Sachen Kommunikation: Werden die Gäste mit in den Prozess der Nachhaltigkeit eingebunden und zum Beispiel freundlich dazu angehalten, keine Lebensmittel unnötig zu verschwenden? Viele Hotelliers erzählen uns, dass es den Gästen an Umweltbewusstsein fehlt und dass es super schwierig sei, ihnen beizubringen, die Handtücher mehrmals zu verwenden, ohne dabei belehrend zu wirken oder die Gäste gar zu vergraulen. Das kann ich zu 100% nachvollziehen. Aber es gibt auch Möglichkeiten, das Ganze positiv aufzuziehen. Zum Beispiel: “Dank ihrer Mithilfe konnten wir bereits das und das erreichen oder Summe x einsparen”. Sowas schafft Bewusstsein und motiviert.

Hinter den Kulissen

Viele Maßnahmen, die ein Hotel umweltfreundlicher machen, passieren hinter den Kulissen und sind für Gäste auf den ersten Blick nicht erkennbar. Du musst schon genauer hinsehen, aktiv nachfragen oder recherchieren.

Aufgrund meines Jobs, weiß ich mittlerweile ziemlich genau, auf welche Kriterien ich achten, welche Fragen ich stellen und wie ich recherchieren muss. Hier einige Beispiele, die nachhaltige Hotels ausmachen:

Waschmittel

Welche Waschmittel werden für die Hotelwäsche verwendet? Konventionelle Produkte mit viel Chemie und bedenklichen Inhaltsstoffen, die das Abwasser belasten oder umweltfreundliche Alternativen? Werden Weichspüler benutzt? Wird die Wäsche mit der Chemiekeule gebleicht und anschließend sogar noch gestärkt? Oder setzt das Hotel vielleicht auf umweltfreundliche Haushaltsmittel wie Natron und Zitronensäure?

Reiniger

Welche Mittel werden zum Fensterputzen, Badreinigen, für die Böden und in der Küche verwendet? Konventionelle Reiniger, die nicht nur der Umwelt, sondern auch der Gesundheit schaden oder umweltfreundliche Alternativen?

Baumaterialien

Welche Materialien wurden für den Bau des Hotels oder für Sanierungs- und Erweiterungsmaßnahmen verwendet? Überwiegend natürliche Materialien aus der Region oder weit angereiste, nicht nachwachsende Rohstoffe? Natürliche Baumaterialien wie Holz, Naturstein, Hanf, Ziegel, Lehm und Kalkputz sind in ihrer Herstellung und Entsorgung umweltschonend, da sie mit wenig Energieaufwand produziert werden und zudem recycelbar oder gar kompostierbar sind.

nachhaltige Hotels Baumaterialien

Heizung

Wie wird im Hotel geheizt? Öl- und Gasheizungen sind nicht unbedingt nachhaltig. Bessere Alternativen schließen vor allem den Einsatz von erneuerbaren Energien ein. Das kann unter anderem Biomasse oder auch Holz sein. Das Heizen mit Holz ist allerdings nur dann nachhaltig, wenn es erstens regional bezogen und zweitens nicht mehr gerodet wird, als nachwachsen kann. Vielleicht hat das Hotel sogar ein eigenes Blockheizkraftwerk, das Wärme und Strom produziert? Eine andere nachhaltige Alternative wäre Fernwärme.

Strom

Woher bezieht das Hotel Strom? Von einem konventionellen Stromanbieter, bei dem der Strom durch Atomkraft oder Kohle produziert wird oder von einem unabhängigen Ökostromanbieter, wo der Strom aus erneuerbaren Energien, wie Wind-, Wasserkraft oder Sonnenenergie erzeugt wird? Vielleicht ist das Hotel ja sogar energieunabhängig und produziert eigenen Strom, zum Beispiel mit Hilfe einer Photovoltaikanlage?

Energieverbrauch

Nicht nur woher die Energie kommt, sondern auch wieviel verbraucht wird, sagt einiges darüber aus, wie umweltfreundlich eine Unterkunft ist. Nachhaltige Hotels zeichnen sich logischerweise durch einen möglichst niedrigen Energieverbrauch aus. Kriterien, die hierzu messbar sind: Wie ist das Gebäude gedämmt? Geht Energie durch das Dach, die Fassade, Fenster und große Glasflächen verloren?

Werden Maßnahmen ergriffen, um den Energieverbrauch aktiv zu senken? Zum Beispiel durch energiesparende LED-Lampen, Bewegungsmelder, effiziente Maschinen, zentrale Strom-Aus-Schalter in den Zimmern, wassersparende Toilettenspülungen und Wasserhähne.

Neu gebaute Hotels verfolgen häufig sogar ein sogenanntes Niedrigenergiekonzept, bei dem viele verschiedene Komponenten wie Heizung, Lüftung, Kühlsysteme und sogar die Architektur ineinandergreifen. 

Abfallmanagement

Zu einem guten Abfallmanagement gehören nicht nur eine richtige Mülltrennung und umweltgerechte Entsorgung, sondern vor allem die Vermeidung von Abfällen, wie unnötige Verpackungen. Auch die Reduzierung von Lebensmittelverschwendung zählt für mich dazu. Werden verderbliche Waren im Überfluss eingekauft und müssen später entsorgt werden oder gibt es ein durchdachtes System und eine sinnvolle Kreislaufwirtschaft?

Personal schulen

Nachhaltige Hotels sind sich ihrer Verantwortung bewusst und schulen deshalb ihre Mitarbeiter regelmäßig, um ein nachhaltiges Bewusstsein zu schaffen. Darüberhinaus bieten sie ihren Angestellten zum Beispiel E-Bikes an, damit sie nicht mit dem Auto anreisen, stellen kostenfreie E-Ladestationen zur Verfügung oder unterstützen Fahrgemeinschaften.

CO2 Kompensation

CO2 Emissionen, die nicht vermieden werden können, werden in nachhaltigen Hotels häufig durch die Unterstützung von Klimaschutzprojekten kompensiert. Ähnlich wie beim Kompensieren von Flügen oder dem Bäumepflanzen hat dieses Thema ein bisschen was von modernem Ablasshandel und klingt irgendwie nach “freikaufen”.

Eine CO2 Kompensation sollte deshalb niemals ein Freifahrtsschein und auf keinen Fall die einzige Maßnahme eines Hotels sein, um sich am Ende umweltfreundlicher oder gar klimaneutral zu präsentieren. Trotzdem finde ich die Idee, einen Ausgleich für nicht vermeidbare Emissionen zu schaffen und weltweite Klimaschutzprojekte zu unterstützen, gut.

Soziales Engagement

Zu guter Letzt möchte ich auch soziales Engagement als nachhaltigen Punkt in meine Aufzählung aufnehmen, denn nachhaltige Hotels zeichnen sich in meinen Augen auch dadurch aus, die lokale Bevölkerung vor Ort zu stärken. Das betrifft nicht nur Unterkünfte in Entwicklungsländern.

Auch bei uns in Deutschland oder in unseren Nachbarländern kann eine Region von einem Hotelbetrieb profitieren oder eben nicht. Werden Produkte von lokalen Erzeugern bezogen? Werden regionale Firmen für Baummaßnahmen und Reparaturen beauftragt? Veranstaltet das Hotel Charity Events oder unterstützt Veranstaltungen in der Umgebung?

Siegel und Zertifikate

In der Tourismusbranche gibt es eine Vielzahl von unabhängigen Siegeln und Zertifikaten, die nachhaltige Hotels auszeichnen. Sie können als erste Orientierungshilfe dienen. Aufgrund der kaum überschaubaren Masse verliert man jedoch leicht den Überblick und es ist nicht sofort erkennbar, welche Kriterien überhaupt geprüft, wie regelmäßig die Hotels kontrolliert und wie streng die Regeln tatsächlich eingehalten werden.

Siegel und Zertifikate, die ich als vertrauenswürdig einstufe, sind zum Beispiel das der gemeinnützigen Organisation TourCert, Earth Check, Biosphere Responsible Tourism und das Rainforest Alliance Certificate.

Manche Hotels können sich übrigens keine teuren Siegel leisten, tun aber trotzdem einiges für den Umweltschutz und sind vielleicht sogar nachhaltiger als manche Hotels, die viel Geld in grünes Marketing investieren. Auch das solltest du im Hinterkopf behalten.

Nachhaltige Hotels finden

In meiner Kategorie Unterkünfte stelle ich dir viele wundervolle Hotels auf der ganzen Welt vor. Nicht alle Unterkünfte in dieser Liste sind super nachhaltig, aber da das große Thema meines Reiseblogs sich seit einigen Jahren immer stärker auf verantwortungsbewusstes und umweltfreundliches Reisen fokussiert, sind bereits einige sehr vorbildliche Hotels dabei. Und auch in Zukunft werde ich hier vorzugsweise nachhaltigen Hotels eine Bühne geben. Schau dich also gerne mal um.

Zu meinen liebsten nachhaltigen Hotels gehören zum Beispiel das Naturhotel Rainer im Südtiroler Jaufental, das Hotel Der Waldhof in Völlan, das Zeavola Resort auf Koh Phi Phi, das Waldhotel in Stuttgart oder das Riders Hotel in Laax.

Kennst du weitere nachhaltige Hotels, die unbedingt in diesem Beitrag erwähnt werden sollten? Dann hinterlasse gerne einen Kommentar.

DAS WIRD DIR AUCH GEFALLEN


Dieser Beitrag enthält Werbelinks. Buchst du über einen meiner Links, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich entstehen keine zusätzlichen Kosten.


TAGS
1 Kommentar
  1. Antworten

    Susi

    8. April 2022

    Ein wirklicher toller Beitrag, liebe Julia. Ich war vergangenes Jahr im Biohotel Sturm und es hat mich in Sachen Nachhaltigkeit sehr überzeugt.
    Ganz liebe Grüße, Susi :)

Schreibe einen Kommentar

WILLKOMMEN ♡

Hey, ich bin Julia,

Reisefotografin, Autorin und Marketing Expertin für nachhaltigen Tourismus. Durchs Reisen habe ich gelernt, wie wunderschön und schützenzwert unser Planet ist. Auf globusliebe.com findest du deshalb nicht nur Inspiration, Reisetipps und besondere Unterkünfte, sondern ich möchte auch zeigen, wie du die Welt möglichst nachhaltig und sozial gerecht erleben kannst.

MerkenMerken

WAS SUCHST DU?
BEKANNT AUS
globusliebe Naturkosmetik
UNSER NEUES BUCH