Formentera Tipps
Alle Berichte Beach EUROPA Spanien

Formentera: Tipps für die wunderschöne Baleareninsel

Von
20. Juni 2021

Formentera wird häufig als eines der letzten Paradiese des Mittelmeeres bezeichnet. Wer die winzige Baleareninsel außerhalb der Hauptsaison besucht, findet kilometerlange, paradiesische Sandstrände, türkisblaues Wasser, spektakuläre Steilküsten und pittoreske Ortschaften fernab vom Massentourismus.

Im Gegensatz zur Nachbarinsel Ibiza, die hauptsächlich für ihren Partylifestyle bekannt ist, geht es auf Formentera noch deutlich ruhiger und weniger touristisch zu. Dass die Insel ihren ursprünglichen Charme teilweise bis heute bewahren konnte, liegt wohlmöglich daran, dass es keinen Flughafen und keine großen Hotelkomplexe gibt.

In diesem Beitrag habe ich meine Formentera Tipps für dich gesammelt.

Formentera Tipps

Das ist Formentera

Mit einer Fläche von rund 82 Quadratkilometern ist Formentera die zweitkleinste aller bewohnten Inseln, die zu den spanischen Balearen zählen. Sie liegt etwa neun Kilometer südlich von Ibiza im Mittelmeer und ist vor allem wegen ihres milden, mediterranen Klimas und dem klaren, türkisfarbenen Wasser bekannt.

Formenteras Strände zählen zu den schönsten in Europa. Dass sie häufig mit denen in der Karibik verglichen werden, liegt am sogenannten Neptungras, das rund um die Küste der Insel wächst und das Wasser auf natürliche Weise filtert.

Ehemaliges Hippieparadies

In den 60er Jahren galt Formentera vor allem bei Hippies und Aussteigern als Geheimtipp. Als sie von Ibiza nach Formentera übersiedelten, gab es auf der Insel noch keinen Strom. Es wird erzählt, dass sie sich in Höhlen in der Nähe des Leuchtturms Far de la Mola niederließen.  

Auch heute noch wird Formentera mit Künstlern wie Pink Floyd, King Crimsen, Bob Dylan und Chris Rea in Verbindung gebracht. Einige von ihnen lebten für längere Zeit auf der Insel.

Heute ist vom ehemaligen Hippie Spirit leider nicht mehr allzu viel geblieben. Lediglich die Dorfkneipe Fonda Pepe in Sant Ferran de ses Roques, einst Nabel der europäischen Hippiebewegung, sowie der Hippiemarkt in El Pilar de la Mola erinnern an die wilden Flower-Power Zeiten.

Sehenswerte Orte auf Formentera

#1 Sant Francesc de Formentera

Sant Francesc de Formentera (auch bekannt als San Francisco) ist die kleine Hauptstadt Formenteras. Etwa 2.000 Einwohner leben hier in einfachen, typisch weißen Häusern. 

Neben größeren Supermärkten und dem Heimatkundemuseum, in dem du einen Einblick in das ursprüngliche Leben der Inselbewohner bekommst, hat Sant Francesc de Formentera auch eine hübsche Fußgängerzone mit Cafés, Restaurants, Eisdielen und kleinen Boutiquen zu bieten. 

Am Marktplatz stehen das alte Rathaus, das unter anderem für Kunstausstellungen genutzt wird, sowie die Kirche Sant Francesc Xavier aus dem 18. Jahrhundert. Ihre dicken, weißen Mauern dienten einst als Festung und boten Schutz vor den Überfällen der Piraten.

Auf dem Kirchplatz und hinter der Kirche findest du tagsüber kleine Stände, an denen schöne Boho-Kleidung und Accessoires verkauft werden. Es lohnt sich hier vorbeizuschauen. 

Sant Francesc de Formentera

ForFormentera Sant Francesc

San Francisco Formentera

Formentera Hauptstadt shoppen

Formentera Flohmarkt

#2 Aussichtspunkt La Mola

Zu einem der besten Aussichtspunkte auf Formentera gelangst du, wenn du auf der Hauptstraße von Es Caló nach El Pilar de la Mola fährst. Die Straße führt dich auf die Hochebene La Mola bis zum höchsten Punkt der Insel, dem 192 Meter hohen Sa Talaiassa.

Der Berg bietet einen grandiosen Panoramablick von den duftenden Pinienwäldern über das karibisch blaue Meer bis hin zur Nachbarinsel Ibiza.

Aussichtspunkt Formentera

Formentera Aussichtspunkt

Blick über Formentera

#3 Leuchtturm Far de la Mola

Am östlichsten Kap der Insel steht der sehenswerte Leuchtturm Far de la Mola. Er wurde im 18. Jahrhundert erbaut und dient auch heute noch als Orientierung für Seefahrer.

Der Leuchtturm wurde in Jules Vernes Roman »Reise durch die Sonnenwelt« von 1871 erwähnt. Der Schriftsteller selbst beschrieb ihn als einen magischen Ort. Ihm zu Ehren wurde ein Gedenkstein in der Nähe des Leuchtturms errichtet. 

Am beeindruckendsten ist jedoch die Aussicht von den steil abfallenden Klippen über das tiefblaue, endlos erscheinende Meer. Auf den heißen Steinen des Felsplateaus flitzen jede Menge Eidechsen umher.

Formentera Leuchtturm

Formentera Faro de la mola

Far de la Mola

Formentera Tipps

Eidechse Steilküste Far de la Mola

Formentera Steilküste

Steilküste am östlichsten Kap

#4 Playa es Pujols

Der Strand von Es Pujols liegt im Norden der kleinen Insel. Aufgrund seines feinen, hellen Sandes und dem klaren, türkisblauen Wasser wird er häufig als Karibik des Mittelmeers bezeichnet. Schöner wird es nur noch ein paar Kilometer weiter an der Playa de ses Illetes, Formenteras berühmtestem Strand am nördlichsten Zipfel der Insel.

Mehrmals wurde die Playa de ses Illetes bereits zum schönsten Strand Europas gekürt. Im weltweiten Ranking landete der Strand auf Platz sechs. Das Wasser ist seicht und leuchtend blau. Seine Berühmtheit hat allerdings zur Folge, dass es während der Hauptsaison oft überfüllt, vor allem aber extrem teuer ist.

Etwas weniger trubelig geht es an der Playa es Pujols zu. Entlang der Strandpromenade befinden sich Bars und Restaurants mit  stilvollem Ambiente und Meerblick. Für einen Drink oder einen Mittagssnack kann ich das Bocasalina empfehlen.

Playa es Pujols

Formentera Playa es Pujols

Playa es Pujols

Bocasalina Formentera

Bocasalina

Was sich außerdem lohnt 

Hippiemarkt mit Livemusik in El Pilar: mittwochs und sonntags von 16 bis 21 Uhr 

➸ Cap de Barbaria: Südwestlichstes Kap mit kleinem Leuchtturm

➸ Cala Saona: Felsige Traumbucht mit türkisfarbenem Wasser

Fortbewegung auf Formentera

Um Formentera auf eigene Faust zu erkunden, kannst du dir für kleines Geld ein Fahrrad ausleihen. Die Insel ist überwiegend flach und bietet gekennzeichnete Fahrradwege. So bleibst du nicht nur fit, sondern tust auch der Umwelt etwas Gutes. Fahrradverleihstationen findest du am Hafen von La Savina. 

Für weitere Strecken, zum Beispiel zum östlichsten Kap, empfehle ich dir, für rund 20 Euro pro Tag einen Motorroller zu mieten. Beachte hierbei die Helmpflicht und fahre bitte vorsichtig, vor allem wenn du noch nicht so oft mit einem Motorroller unterwegs warst. An den Sandwegen zu den Stränden gibt es häufig gefährliche Schlaglöcher. Gut zu wissen ist außerdem, dass es auf Formentera nur zwei Tankstellen gibt. Die eine befindet sich etwas außerhalb von La Savina, die andere zwischen der Hauptstadt Sant Francesc und San Fernando.

Wer nicht selber fahren möchte, kann die Insel auch mit öffentlichen Bussen erkunden. Von La Savina verkehren sie regelmäßig zu den Stränden, aber auch zu kleinen Ortschaften und nach Es Pujols. Die L3, eine spezielle Buslinie für Touristen, bietet außerdem Inselrundfahrten mit verschiedenen Stopps an. 

Anreise nach Formentera

Glücklicherweise gibt es auf Formentera keinen Flughafen. Die Insel ist ausschließlich per Fähre erreichbar.

Die meisten Reisenden kommen von Ibiza nach Formentera. Die Fähren legen stündlich in Ibiza ab und erreichen den Hafen Puerto La Savina auf Formentera, je nach Anbieter, innerhalb von 25 bis 45 Minuten. Ein einfaches Ticket kostet zwischen 23 und 27 Euro. 

Alternativ kannst du auch von Mallorca oder vom spanischen Festland nach Formentera übersetzen. Aktuell bieten Barcelona (knapp zehn Stunden) und Denia (etwa drei Stunden) eine regelmäßige Verbindung an.

 

Beste Reisezeit für Formentera

Auf Formentera herrscht ganzjährig ein sehr mildes, mediterranes Klima. Ein Urlaub auf der Insel ist von Frühjahr bis Herbst möglich. Während der Wintersaison sind die meisten Hotels und Ferienwohnung geschlossen.

Für alle, die die Ursprünglichkeit Formenteras erleben möchten, kann ich die Nebensaison mit den Monaten April und Mai sowie September und Oktober empfehlen. In dieser Zeit ist es relativ ruhig und außerdem noch nicht zu heiß. Du kannst also wunderbar wandern oder radfahren.

Während der Hauptsaison, von Juni bis August, klettern die Temperaturen häufig auf über 30°C. Da die Strände kaum Schatten bieten, kann es unangenehm heiß werden. Außerdem kommen zu dieser Zeit die meisten Touristen nach Formentera. Die Hotels und Ferienwohnung sind in der Hauptsaison recht schnell ausgebucht.

TAGS
1 Kommentar
  1. Antworten

    Tom

    21. Juni 2021

    Echt coole Orte an den du warst. Der Strand ist besonders toll dort.

Schreibe einen Kommentar

WILLKOMMEN ♡

Hey, ich bin Julia,

Reisebloggerin, Fotografin und Buchautorin. Am glücklichsten bin ich draußen in der Natur, beim Wandern, mit frischer Luft in den Lungen, Sonne im Gesicht und meiner Kamera im Gepäck. Auf globusliebe.com findest du Inspiration und Tipps rund um verantwortungsvolles Reisen und einen nachhaltigen Lebensstil.

MerkenMerken

WAS SUCHST DU?
BEKANNT AUS
Meine Fotoausrüstung
DIE KREDITKARTE ZUM REISEN

Außergewöhnlich übernachten
Meine Bücher
globusliebe Naturkosmetik