Mallorca Tipps
Alle Berichte EUROPA Spanien

Mallorca Tipps: Das solltest du vor deiner Reise wissen

Von
Spanien

Mit diesen Mallorca Tipps bist du bestens für einen Urlaub auf der bezaubernden Baleareninsel vorbereitet. Wir beantworten die wichtigsten Fragen – von der besten Reisezeit bis zur medizinischen Versorgung.

Wir verraten dir, wie teuer ein Urlaub auf Mallorca ist und wo du die schönsten Strände findest. Außerdem liefern wir die wichtigsten Infos zur Reisevorbereitung, decken Touristennepps auf und geben dir wichtige Sicherheitshinweise an die Hand. Viel Spaß mit unseren Mallorca Tipps!

Mallorca Tipps und Reiseinfos

Mallorca Tipps: Ein erster Überblick

Mallorca ist die beliebteste Urlaubsinsel der Deutschen. Sie liegt im westlichen Mittelmeer, etwa 170 Kilometer vom Festland entfernt und gehört zu Spanien. Mallorca ist die größte der Baleareninsel, zu denen auch Menorca, Ibiza und Formentera zählen.

Die Insel erstreckt sich über eine Fläche von rund 3.640 Quadratkilometern und bietet eine abwechslungsreiche Landschaft. Im Nordwesten erheben sich die imposanten Gipfel der Serra de Tramuntana. Das Gebirge bietet spektakuläre Aussichten und ausgezeichnete Wandermöglichkeiten.

Entlang der Küste finden sich zahlreiche Buchten mit kristallklarem Wasser. Die feinen Sandstrände Mallorcas zählen zu den schönsten in ganz Europa. Das Landesinnere ist von sanften Hügellandschaften und fruchtbaren Ebenen geprägt. Hier bestimmen Orangen- und Olivenhaine, Mandelbäume und Weinreben das Bild.

Mallorca Tipps die beliebteste Urlaubsinsel der Deutschen

Mallorca Tipps: Die wichtigsten Fragen

Wie ist das Wetter auf Mallorca?

Mallorca genießt ein angenehmes mediterranes Klima mit langen, trockenen Sommern, in denen die Temperaturen nicht selten über die 40-Grad-Marke klettern. Die Winter sind hingegen kurz und verhältnismäßig mild, wobei auch mal leichter Schneefall möglich ist.

Im Frühling und Herbst ist es angenehm warm, aber teilweise wechselhaft. 20 Grad und Sonnenschein sind keine Seltenheit, aber vor allem im Herbst kann es auch mal einige Tage am Stück regnen. Der regenreichste Monat ist der Oktober.

Wie ist das Wetter auf Mallorca

Welche ist die beste Reisezeit für Mallorca?

Der Frühling, von März bis Mai, ist die beste Reisezeit, wenn du die Insel ohne große Menschenmassen erleben möchtest. Die Temperaturen sind angenehm mild, die Natur erwacht zu neuem Leben und die Landschaft ist mit bunten Blumen übersät. Der Frühling ist ideal zum Wandern, Radfahren und Erkunden der charmanten Bergdörfer.

Der Sommer, von Juni bis August, gilt als Hochsaison. Die Tage sind lang, sonnig und heiß - perfekt für Sonnenanbeter:innen und Wassersportler:innen. Die Strände sind während der Sommermonate gut gefüllt und die Insel hat mit Massentourismus zu kämpfen.

Der Herbst, von September bis Oktober, gilt als Nebensaison. Die Temperaturen sind immer noch angenehm warm. Es ist eine großartige Zeit, um die Weinberge zu besuchen, an Weinproben teilzunehmen sowie zum Wandern und Radfahren. Im Oktober kann es jedoch häufig regnen.

Der Winter, von November bis Februar, ist die ruhigste Zeit auf Mallorca. Die Temperaturen kühlen ab, sind aber meist trotzdem noch mild. Es kann aber auch mal stürmisch und ungemütlich werden. Der größte Vorteil des Winters ist, dass viele Orte zu dieser Zeit menschenleer sind. Ein Nachteil ist jedoch, dass viele Restaurants und Unterkünfte schließen.

Unsere Mallorca Tipps zur besten Reisezeit

Wir waren schon zu allen vier Jahreszeiten auf der Insel und können deshalb sagen, dass der Frühling unsere absolute Lieblingsreisezeit für Mallorca ist. Wir waren zuletzt im März dort. Das Mittelmeer ist dann zwar noch zu kalt zum Baden, aber vor allem die beliebten Bergdörfer sind zu dieser Zeit herrlich leer und laden zum entspannten Erkunden ohne Menschenmassen ein. Im Frühling erwacht außerdem die Natur zum Leben. Mit etwas Glück kann es im März schon bis zu 25 Grad warm werden. Das perfekte Wetter für Ausflüge und Wanderungen!

beste Reisezeit Mallorca

Wann findet die Mandelblüte statt?

Eine absolute Besonderheit im mallorquinischen Winter ist die Zeit der Mandelblüte. Sie findet, je nach Wetter, zwischen Ende Dezember und Anfang Februar statt und sorgt dafür, dass sich die Landschaften der Insel in ein Meer aus zarten rosa-weißen Mandelblüten verwandeln. Dieses Naturschauspiel muss absolut traumhaft sein. Leider haben wir es noch nie zur Mandelblüte nach Mallorca geschafft, aber vielleicht passt es ja in deine Planung?!

Wie komme ich am besten nach Mallorca?

Das Dilemma mit der umweltfreundlichen Anreise

Eigentlich wollten wir auf diesem Reiseblog zeigen, dass man Mallorca auch ohne Flug erreichen kann und hatten ursprünglich eine lange Bahnreise nach Barcelona und von dort eine Überfahrt mit der Fähre nach Palma geplant. Leider hat die Deutsche Bahn dank GDL Streiks mal wieder alle unsere Pläne durchkreuzt und so haben wir kurzerhand umgeplant und sind letzten Endes dann doch nach Mallorca geflogen.

Wir würden an dieser Stelle liebend gerne ein positives, mutmachendes Feedback teilen, doch leider hat uns die Aktion mal wieder gezeigt, dass nachhaltigeres Reisen oftmals eine echte Herausforderung ist. Unzuverlässige Transportmittel, ein deutlich größerer Zeitaufwand und extreme Mehrkosten machen einem das Ganze leider nicht gerade einfach.

Die Fähre hätte uns zwar nur 20 Euro pro Person und Fahrt gekostet, aber für die Zugtickets nach Barcelona haben wir ursprünglich 177 Euro pro Person und Strecke bezahlt. Wir wären insgesamt über 30 Stunden unterwegs gewesen und hätten fünf Mal umsteigen müssen. Wer dieses ungewisse Abenteuer trotzdem wagen möchte, kann hier günstige Fährtickets buchen.

Anreise per Schiff

Wer bereits in Spanien unterwegs ist und sich die lästige Bahnfahrt sparen kann, hat die Möglichkeit per Schiff von Barcelona, Valencia und Denia nach Mallorca überzusetzen. Die schnellste Fähre von Barcelona nach Palma dauert etwa sieben Stunden. Diese Option bietet sich außerdem an, wenn du dein eigenes Auto mit auf die Insel nehmen möchtest.

Fährverbindungen und Preise kannst du ganz einfach über Direct Ferries vergleichen.

Anreise per Flugzeug

Die meisten Reisenden kommen per Flugzeug nach Mallorca. Direktflüge werden von vielen europäischen Städten angeboten. Die Flugpreise bewegen sich, je nach Saison, zwischen 30 und 200 Euro pro Person.

Der Umwelt zuliebe empfehlen wir, Flugreisen stets über atmosfair zu kompensieren. Das zaubert den CO2-Ausstoß zwar nicht weg, aber spart zumindest an anderer Stelle CO2 ein, indem das Geld in Klimaschutzprojekte fließt.

Mallorca Tipps praktische Reiseinfos

Hablas español? Oder sprechen auf Mallorca alle deutsch?

Die Amtssprache auf Mallorca ist Spanisch. Leider vergessen viele deutsche Tourist:innen das häufig und setzen einfach voraus, dass alle deutsch sprechen. Zwar leben unfassbar viele Deutsche auf der Baleareninsel und auch spricht ein Großteil der Einheimischen in Restaurants, Unterkünften und sonstigen touristischen Orten oft Deutsch. Trotzdem sollte man das unserer Meinung nach nicht voraussetzen.

Wir legen dir deshalb ans Herz, vor deiner Reise zumindest ein paar spanische Vokabeln zu lernen, um die Interaktion mit den Einheimischen zu erleichtern. Aus jahrelanger Reiseerfahrung wissen wir, dass es oftmals Türen öffnet und die Einheimischen es sehr schätzen, wenn man zumindest versucht sich ein bisschen anzupassen.

Auch wenn Mallorca ein sehr deutsches Image hat, solltest du es unserer Meinung nach alleine aus Respekt vermeiden, eine Bar mit den Worten "Guten Tag. Ein Bier bitte." zu betreten. Das haben wir auf Mallorca leider schon häufig erlebt und sind dabei vor Fremdscham am liebsten im Erdboden versunken.

Die wichtigsten spanischen Vokabeln, die du kennen solltest:

  • Hola = Hallo
  • Gracias = Danke
  • Por favor = Bitte
  • = Ja
  • No = Nein
  • La cuenta, por favor = Die Rechnung, bitte
  • Cuánto cuesta? = Wie viel kostet das?
  • Hablas alemán? = Sprichst du Deutsch?
  • Adiós = Auf Wiedersehen
  • Buenos días = Guten Morgen
  • Buenas tardes = Guten Tag / Guten Nachmittag
  • Buenas noches = Guten Abend / Gute Nacht

Wie teuer ist ein Mallorca Urlaub?

Die Kosten für einen Urlaub auf Mallorca sind abhängig vom individuellen Reisestil und Komfort, der Jahreszeit und den persönlichen Vorlieben. Nach unserem Empfinden ist das Preisniveau auf Mallorca in den letzten Jahren stark angezogen. Vor allem für gute Unterkünfte kann man viel Geld ausgeben. Ein Mietwagen ist hingegen sehr günstig.

Essen und trinken kann man auf Mallorca noch relativ preiswert. Hierbei gilt häufig: Je touristischer desto teurer. In den kleinen Seitengassen, wo hauptsächlich Einheimische sitzen ist es oft besser und günstiger als mitten auf dem überfüllten Marktplatz.

Aktuelle Preisbeispiele, die dir bei der Kalkulation helfen

  • Brot mit Aioli und Oliven: 2,00 - 4,00 €
  • Espresso: ca. 1,70 €
  • Bocadillo mit Käse: ca. 3,30 €
  • Cortado: ca. 1,50 €
  • kleines Wasser: ca. 2,00 €
  • Glas Wein: ca. 1,80 - 5,00 €
  • Mietwagen: ca. 8 € pro Tag
  • Einfaches Hotel ohne Frühstück: ca. 70 € pro Doppelzimmer
  • Gehobenere Unterkünfte: ca. 110 - 230 € pro Doppelzimmer

Extratipp: Mit der DKB Debitkarte kannst du weltweit kostenlos Bargeld abheben und bezahlen. Wir nutzen sie seit 15 Jahren auf all unseren Reisen. Weitere Vorteile: Du bezahlst keine Jahresgebühr und bei 700 Euro Geldeingang pro Monat auch keine Kontoführungsgebühren.

Wie teuer ist ein Mallorca Urlaub?

Wieviel Zeit sollte ich für Mallorca einplanen?

Mallorca ist unglaublich abwechslungsreich. Du kannst hier so viel erleben, besichtigen und unternehmen, dass du locker einen ganzen Monat bleiben kannst, ohne dass Langeweile aufkommt. Je mehr Zeit du zur Verfügung hast, desto mehr kannst du von der Insel sehen. Letztendlich hängt die optimale Aufenthaltsdauer jedoch von deinen persönlichen Vorlieben ab.

Für einen klassischen Strandurlaub, bei dem Entspannung am Mittelmeer im Vordergrund steht, reichen sieben Tage. Für einen Aktivurlaub würden wir eher 10 bis 14 Tage empfehlen und wer zusätzlich noch in die Geschichte, Kultur und Architektur von Mallorca eintauchen, charmante Bergdörfer und bunte Wochenmärkte besuchen möchte, kann locker zwei bis drei Wochen einplanen.

Welche sind die schönsten Strände auf Mallorca?

Mallorca hat unglaublich viele schöne Sandstrände und kleine, versteckte Buchten mit kristallklarem Wasser zu bieten. Sie zählen zu den schönsten in ganz Europa. Wer weitläufige, goldene Sandstrände mit idealen Bedingungen zum Sonnenbaden sucht, ist an den touristischeren Stränden Playa de Palma, Cala Millor, Cala d'Or und Alcudia Beach bestens aufgehoben.

Strände mit echtem Karibikfeeling findest du hingegen in Es Trenc, Sant Elm, Cala Agulla, Cala Mondragó und Playa de Muro. Suchst du nach abgelegeneren Felsbuchten, die von steilen Klippen gesäumt werden und zum Baden in türkisfarbenem Wasser einladen, solltest du Cala Deià, Cala Pi, Cala Llombards und Cala Santanyí besuchen.

die schönsten Buchten auf Mallorca

Was kann man sonst noch so unternehmen?

Abgesehen von Sonnenbaden und Schwimmen bietet Mallorca eine Fülle von Freizeitaktivitäten. Besonders beliebt sind Wanderungen und Radtouren, aber auch Höhlenbesichtigungen, kulinarische Erlebnisse und Inselrundfahrten.

Coole Aktivitäten auf Mallorca

Wandern auf Mallorca

Wie bewege ich mich am besten auf der Insel fort?

Mallorca per Bus erkunden

Das Busnetz auf Mallorca ist relativ gut ausgebaut und verbindet die meisten Städte, Dörfer und touristischen Gebiete miteinander. Der wichtigste Busbahnhof befindet sich in Palma de Mallorca, von wo aus Busse in alle Teile der Insel fahren. Die Busse sind in der Regel pünktlich und bieten eine kostengünstige Möglichkeit, sich fortzubewegen. Wer etwas abseits der ausgetretenen Pfade unterwegs ist oder abgelegenere Buchten und Aussichtspunkte besuchen möchte, ist mit dem Bus jedoch nicht ganz so flexibel.

Mallorca per Zug erkunden

Die Insel verfügt über ein sehr kleines Schienennetz, das Palma de Mallorca mit einigen anderen Städten und touristischen Gebieten verbindet. Die wichtigste Zugstrecke ist die Linie von Palma nach Sóller. Sie führt im historischen Holzzug durch die malerische Landschaft der Serra de Tramuntana und ist mehr eine Attraktion als ein alltägliches Fortbewegungsmittel. Das Ticket ist mit 28 Euro pro Person für die Hin- und Rückfahrt kein Schnäppchen.

Mallorca per Mietwagen erkunden

Wer Mallorca individuell und flexibel erkunden möchte, kommt kaum um einen Mietwagen herum. Die gute Nachricht: Mietwagen sind auf Mallorca extrem günstig. Wir haben zuletzt 8 Euro pro Tag für einen guten Mittelklassewagen inklusive Rundum-Sorglos-Paket bezahlt.

Mietwagen für Mallorca gesucht? Nutze den Preisvergleich von MietwagenCheck, um für dich das günstigste Angebot zu finden.

Unsere Top-Mallorca Tipps zum Mietwagen

  1. Je kompakter desto besser, denn die Gassen auf Mallorca sind teilweise extrem eng.
  2. Entscheide dich für das Rundum-Sorglos Paket mit unbegrenzten Kilometern, fairer Tankregelung und Vollkaskoversicherung ohne Selbstbeteiligung.
  3. Inspiziere das Fahrzeug bei Abholung gründlich und fotografiere vorhandene Schäden, um eventuelle Missverständnisse bei der Rückgabe zu vermeiden.
  4. Lass deine Wertsachen niemals im Auto liegen. Auf Wanderparkplätzen und Aussichtspunkten werden Autos öfters mal aufgebrochen.
Mallorca Tipps Mietwagen

Was muss ich beim Parken beachten?

Das Parken kann auf Mallorca schon mal zur Herausforderung werden, denn Parkplätze sind meist rar und zusätzlich gibt es einige wichtige Parkregeln, die du kennen solltest. Wo du stehen darfst, verraten dir die verschiedenfarbigen Markierungen auf dem Boden:

  • Weiße Linie = Parken unbegrenzt erlaubt
  • Gelbe Linie = Parken absolut verboten
  • Blaue Linie = Parken gegen Gebühr erlaubt (bezahlt wird am Parkautomaten)

Kann man auf Mallorca gut vegan oder vegetarisch essen?

Die mallorquinische Küche ist frisch und vielfältig. Traditionell wird zwar viel Fisch und Fleisch gegessen, aber auch Veganer:innen und Vegetarier:innen müssen sich nicht nur mit langweiligen Beilagen zufrieden geben. Zu den vegetarischen Tapas zählen zum Beispiel Pimientos de Padrón (gebratene Paprikaschoten mit Meersalz), Patatas Bravas (frittierte Kartoffelwürfel mit würziger Tomatensoße) oder Weißbrot mit Aioli und Oliven.

Eine typisch mallorquinische Zwischenmahlzeit ist Pa amb oli. Sie besteht aus knusprig geröstetem Brot, das mit Olivenöl beträufelt und mit Tomaten, Schinken und Käse belegt wird. Wir haben es problemlos einfach ohne Schinken bestellt.

Viele Restaurants bieten zudem eine Auswahl an vegetarischen und veganen Optionen an - darunter Salate, Sandwiches, aber auch Burger und Nudelgerichte. In Palmas Hipsterviertel Santa Catalina findest du unzählige vegane Cafés und auch in kleineren Orten, wie Deià, gibt es mittlerweile eine tolle Auswahl.

Welche Besonderheiten gibt es auf Mallorca?

Die Siesta

Obwohl wir häufig in Spanien und Italien unterwegs sind, vergessen wir immer wieder die Siesta. So nennt sich die traditionelle Mittagspause, die auch auf Mallorca praktiziert wird. Während der Siesta, die in der Regel zwischen 14 und 17 Uhr stattfindet, schließen viele Geschäfte, Restaurants und Büros für ein paar Stunden, damit die Menschen eine Ruhepause einlegen können. Dies ist besonders in den Sommermonaten wichtig, wenn die Hitze am intensivsten ist. Möchtest du genau zu dieser Zeit durch ein Städtchen schlendern, kann es passieren, dass du vor verschlossenen Türen stehst.

Spätes Abendessen

Während wir Deutschen meist schon um 18 Uhr zu Abend essen, isst man auf Mallorca traditionell eher später. Einige Restaurants öffnen in der Nebensaison erst um 19 Uhr die Türen. Die Einheimischen reservieren ihre Tische meist erst für 20.30 oder gar 21 Uhr. Für uns ist das vielleicht ein wenig ungewöhnlich.

Ist Mallorca ein sicheres Reiseziel?

Mallorca ist im Allgemeinen ein sehr sicheres Reiseziel mit einer niedrigen Kriminalitätsrate. In touristischen Gebieten solltest du dich jedoch vor Taschendiebstählen in Acht nehmen. Vor allem im dichten Gedränge in der Altstadt von Palma de Mallorca kommt es häufig vor, dass Taschendiebe unbemerkt Bargeld aus deiner Tasche entwenden. Sei deshalb an überfüllten Orten besonders aufmerksam und achte auf deine Wertsachen.

Das sind die Tricks der Taschendiebe:

  1. Sogenannte Nelkenfrauen stehen oftmals vor der Kathedrale von Palma und bitten um eine kleine Spende. Sobald du dein Portemonnaie zückst, wirst du abgelenkt und alle Geldscheine werden geschickt entwendet.
  2. An der Playa de Palma robben sich Diebe häufig in der Dunkelheit an abgelegte Wertsachen heran, während die Beklauten im Meer baden.
  3. An überfüllten Strandpromenaden nähern sich Diebe öfters mal still und leise per E-Scooter, reißen dir plötzlich das Smartphone aus der Hand und verschwinden blitzschnell.

Auf Wanderparkplätzen und an Aussichtspunkten (zum Beispiel am Torre del Verger in Banyalbufar) werden zudem gerne Autos aufgebrochen. Das passiert meist in Sekundenschnelle. Einer der wichtigsten Mallorca Tipps ist deshalb: Lass deine Wertsachen niemals unbeaufsichtigt im Mietwagen liegen - auch wenn sie auf den ersten Blick nicht sichtbar sind.

Mallorca Tipps für deinen Urlaub

Wie verhalte ich mich im Notfall?

Wie in Deutschland, ist die 112 auch in Spanien die Telefonnummer für Notfälle aller Art. Über diese Kurzwahl erreichst du Polizei, Feuerwehr und Krankenwagen.

Wie ist die medizinische Versorgung auf Mallorca?

Die medizinische Versorgung auf Mallorca gehört zu den besten Spaniens. Die Insel verfügt über eine Vielzahl von öffentlichen und privaten Krankenhäusern, Kliniken, Arztpraxen und Apotheken. Die größten Krankenhäuser befinden sich in Palma de Mallorca.

Viele deutsche Ärtz:innen haben sich auf der Insel niedergelassen, sodass die Sprachbarriere kein Problem darstellen sollte. Und zur Not gibt es in Krankenhäuser oftmals Dolmetscher:innen, die bei der Verständigung helfen.

Bin ich auf Mallorca versichert?

Solltest du eine Arztpraxis oder ein Krankenhaus aufsuchen müssen, bist du in der Regel über deine deutsche Krankenversicherung im Ausland versichert. Laut Gesetz hast du bei vorübergehenden Auslandsaufenthalten Anspruch auf medizinisch notwendige Leistungen. Das bedeutet im Klartext, dass du die Behandlung erst mal selbst bezahlen musst und die Belege anschließend bei deiner Versicherung zur Rückerstattung einreichen kannst.

Darüberhinaus empfehlen wir dir, eine Auslandsreisekrankenversicherung abzuschließen. Wir sind seit vielen Jahren auf all unseren Reisen bei der Hanse Merkur versichert und sehr zufrieden damit. Die Versicherung kostet 18 Euro pro Jahr und sichert beliebig viele Reisen mit einer Maximaldauer von 56 Tagen pro Reise ab. Der Versicherungsschutz greift weltweit. Die Versicherung übernimmt alle Kosten für ambulante und stationäre Behandlungen im Ausland, den Krankenrücktransport ins Heimatland und es gibt keine Selbstbeteiligung.

Mallorca Tipps Reiseversicherung

Gibt es Massentourismus auf Mallorca?

Angesichts von 14 Millionen Tourist:innen pro Jahr (40 Prozent davon alleine aus Deutschland) kann man auf Mallorca ganz klar von Massentourismus sprechen. Dabei ist der Tourismus auf Mallorca Fluch und Segen zugleich. Auf der einen Seite ist er die größte Einnahmequelle. Auf der anderen Seite sind die Grenzen der Belastung längst überschritten.

Vor allem während der Hauptsaison im Sommer hat die Insel aufgrund der vielen Besucher:innen mit Umweltverschmutzung, Müllproblemen und Wasserknappheit zu kämpfen. Die Gentrifizierung führt außerdem dazu, dass immer mehr Einheimische aus ihren Häusern verdrängt werden und die Mieten unverhältnismäßig stark ansteigen.

Die Regierung von Mallorca sowie einige lokale Organisationen haben in den letzten Jahren bereits verschiedene Maßnahmen ergriffen, um den Massentourismus zu regulieren und nachhaltiger zu gestalten. So gibt es zum Beispiel seit 2016 eine sogenannte Ökosteuer, die in Unterkünften erhoben wird. Das Geld soll vor allem in den Umwelt- und Landschaftsschutz investiert werden.

DAS WIRD DIR AUCH GEFALLEN


Unsere Mallorca Tipps enthalten Werbelinks. Buchst du über unsere Links, erhalten wir eine kleine Provision. Für dich entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.


MerkenMerken

TAGS

Schreibe einen Kommentar

WILLKOMMEN ♡

Hey, ich bin Julia,

Reisebloggerin, Fotografin & geprüfte Expertin für nachhaltigen Tourismus. Auf diesem Reiseblog findest du über 400 Artikel mit ehrlichen Reisetipps zum Nacherleben. Wir stellen Ausflugsziele und Naturerlebnisse, Abenteuer- und Genussreisen sowie außergewöhnliche Unterkünfte vor. Außerdem erwarten dich Denkanstöße und wertvolle Tipps, um nachhaltiger unterwegs zu sein.

MerkenMerken

BEKANNT AUS
INSIDERTIPPS
bewusst unterwegs
Europa entdecken
Fotografie