Maya Bay Thailand
Alle Berichte ASIEN Beach Thailand

Maya Bay: Thailands berühmtester Strand ist wieder geöffnet

Von
13. März 2022

Die Maya Bay im Süden von Thailand zählt zu den schönsten Flecken unseres Planeten. Nachdem sie 3,5 Jahre lang gesperrt war, kann die berühmte Bucht seit Januar 2022 wieder besucht werden – allerdings nur unter Einhaltung einiger Regeln. Hier findest du alle wichtigen Infos für deinen Besuch.

Die Maya Bay

Die Maya Bay ist eine 250 Meter lange Bucht auf der unbewohnten Insel Koh Phi Phi Leh in der Andamanensee im Süden Thailands. Sie ist von einzigartiger, natürlicher Schönheit.

Das Wasser ist glasklares und leuchtet türkisblau. Der Strand ist hell und fein wie Puderzucker. Umrahmt wird die Bucht von tropischem Regenwald und bizarren Felsen.

Maya Bay wieder geöffnet
Felswände

Drehort “The Beach”

Weltberühmt wurde die Bucht durch den Film “The Beach” mit Leonardo DiCaprio. Er kam im Jahr 2000 in die Kinos und spielte weltweit mehr als 143 Millionen US-Dollar ein.

Im Film wird der Strand als vollkommenes Paradies beschrieben, so schön, dass man niemals wieder weg möchte. Auch in der Realität ist die Maya Bay fast zu schön, um wahr zu sein. Der Strand wirkt im Film zwar deutlich breiter und natürlich gibt es auch das Dschungeldorf nicht, aber die Bucht ist in Wahrheit mindestens genauso paradiesisch, wie im Film dargestellt. Zumindest war sie das, bevor der Massentourismus sie zerstörte.

Maya Bay Thailand 2022
Maya Bay Strand

Massentourismus

Der Film “The Beach” machte die Maya Bay nicht nur bekannt, sondern war gleichzeitig ihr Todesurteil. Mehr und mehr Menschen kamen nach Koh Phi Phi Leh, um den Drehort live zu sehen. 2017 sollen es laut offiziellen Angaben mehr als 1,65 Millionen Besucher gewesen sein.

Einen solch paradiesischen Ort mit eigenen Augen erleben zu wollen, kann man niemandem zum Vorwurf machen, respektloses Verhalten gegenüber der Natur jedoch allemal.

Viele Besucher warfen ihren Müll achtlos an den Strand, in die Büsche und ins Meer. Die Anker der Boote, die in die Bucht hineinfuhren, aber auch Schwimmflossen von Schnorchlern sowie die giftigen Inhaltsstoffe konventioneller Sonnencreme zerstörten die Korallen des vorgelagerten Riffes. Meerestiere verschwanden und das empfindliche Ökosystem kollabierte. Die Maya Bay brach unter den Massen zusammen.

Maya Bay geschlossen

Obwohl Thailand zu großen Teilen vom Tourismus abhängig ist und die Maya Bay einer der meistbesuchten Orte des Landes war, zog die thailändische Regierung im Sommer 2018 glücklicherweise die Reißleine. Der Schutz der Natur wurde in den Vordergrund gestellt und die Maya Bay für Besucher gesperrt.

Ziel war es, die durch den Massentourismus verursachten Umweltschäden einzudämmen und das Ökosystem wieder aufzubauen. Die Schließung galt zunächst nur für einige Monate, wurde aber im Mai 2019 auf unbestimmte Zeit verlängert.

Für die lokale Wirtschaft bedeutete die Schließung enorme Verluste. Das Riff erholt sich seitdem jedoch spürbar. Meeresbiologen siedelten in den vergangenen drei Jahren mehr als 20.000 neue Korallen an und es wurden sogar wieder Riffhaie in der Maya Bay gesichtet.

The Beach Drehort

Wiedereröffnung mit strengen Regeln

Seit dem 1. Januar 2022 ist die Maya Bay nun wieder für Touristen geöffnet, allerdings mit strengen Auflagen. Die Bucht ist nur noch von 7 bis 18 Uhr zugänglich und die Besucheranzahl ist auf 375 pro Stunde begrenzt. Zudem darf sich jeder Besucher maximal 60 Minuten am Strand aufhalten.

Boote dürfen nicht mehr in die Bucht hinein fahren, sondern legen auf der anderen Seite der Insel an. Dort wurde eine schwimmende Plattform errichtet, auf der die Besucher rausgelassen werden.

Am Kassenhäuschen wird nun eine Eintrittsgebühr von 400 Baht (rund 11 Euro) verlangt. Das Geld kommt dem Marine Nationalpark zu Gute und wird (hoffentlich) weiterhin zum Schutz der Natur eingesetzt.

Zum Strand geht es nur noch zu Fuß über einen angelegten Pfad, der auf einem schmalen Holzsteg durch den Dschungel führt, vorbei an unübersehbaren Schildern, die auf die neuen Regeln hinweisen.

Anlegestelle Maya Bay
Steg zum Strand

Schwimmen verboten!

Schwimmen ist in der Maya Bay komplett verboten und wird es hoffentlich auch bleiben. Um Fotos vor der berühmten Kulisse zu schießen, ist es lediglich erlaubt, ein paar Schritte mit den Füßen ins Wasser zu gehen. Zum Glück werden diese Vorschriften streng kontrolliert. Wer sich nicht daran hält, wird sofort zurückgepfiffen und muss mit Geldstrafen rechnen.

Auch das Mitbringen von Styroporboxen, das Entsorgen von Müll oder das Benutzen von Sonnencreme ist neuerdings in der Maya Bay verboten.

Verbote Maya Bay Thailand
Schwimmen verboten

Anreise & Kosten

Du erreichst die Maya Bay bzw. den gegenüberliegenden schwimmenden Pier am besten per Longtailboat von der Nachbarinsel Koh Phi Phi Don. Hier werden täglich Ausflüge angeboten. Du kannst dich entweder einer Gruppentour anschließen oder ein privates Boot mit Fahrer buchen.

Wir haben insgesamt 1.300 Baht (rund 35 Euro) für eine dreistündige, private Tour bezahlt. Hinzu kommt die Eintrittsgebühr für die Maya Bay von 400 Baht (circa 11 Euro) pro Person.

Sinnvoll ist es, die Tour zur Maya Bay mit weiteren Zielen, wie der Pi Leh Lagune, Bamboo Island oder dem Monkey Beach zu verbinden. Von Koh Phi Phi Don werden verschiedene Tagesausflüge inkl. Schnorcheln angeboten.

Alternativ gelangst du auch per Speedboat von Phuket zur Maya Bay. Einen organisierten Tagestrip inkl. Schnorcheln und Mittagessen kannst du hier buchen.

Wie kommt man zur Maya Bay

Hoffnung für die Zukunft

Wir haben die Maya Bay Ende Februar 2022 besucht und durften ein wahres Naturparadies erleben. Wir waren bereits früh morgens in der Bucht und es waren nur sehr wenige andere Besucher mit uns dort.

Damit dieser Ort sich weiterhin erholen kann, wünsche ich mir von ganzem Herzen, dass er von der thailändischen Regierung weiterhin geschützt wird und die neuen Regeln beibehalten werden. Außerdem wünsche ich mir, dass Besucher sich respektvoll verhalten, damit auch nachfolgende Generationen dieses Paradies noch erleben dürfen.

Es darf nie wieder passieren, dass die Maya Bay von Menschen so zerstört wird.

DAS WIRD DIR AUCH GEFALLEN


Dieser Beitrag enthält Werbelinks. Buchst du über einen meiner Links, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich entstehen keine zusätzlichen Kosten.


TAGS
WILLKOMMEN ♡

Hey, ich bin Julia,

Reisebloggerin, Fotografin und Buchautorin. Am glücklichsten bin ich draußen in der Natur, beim Wandern, mit frischer Luft in den Lungen, Sonne im Gesicht und meiner Kamera im Gepäck. Auf globusliebe.com findest du Inspiration und Tipps rund um verantwortungsvolles Reisen und einen nachhaltigen Lebensstil.

MerkenMerken

WAS SUCHST DU?
BEKANNT AUS
Bärlauch Rezepte
globusliebe Naturkosmetik
UNSER NEUES BUCH