Nachtzug in Thailand
Alle Berichte ASIEN Nachhaltig reisen Thailand Zugreisen

Per Nachtzug durch Thailand: Meine Erfahrungen & wertvolle Reisetipps

Von
Thailand

Per Nachtzug durch Thailand zu reisen ist eine bequeme und günstige Option, um lange Strecken zurückzulegen und unnötige Inlandsflüge zu vermeiden. Du sparst dir eine Nacht im Hotel, kommst am nächsten Morgen ausgeruht an deinem Ziel an und ein kleines Abenteuer ist es ebenfalls.

Hast du Lust es einmal auszuprobieren?

In diesem Beitrag teile ich meine persönlichen Erfahrungen unserer Nachtzugfahrt von Chiang Mai nach Bangkok und gebe dir hilfreiche Tipps für deine eigene Reise an die Hand.

Nachtzug Thailand Tipps

Per Nachtzug durch Thailand

Als wir den Bahnhof in Chiang Mai erreichen, steht der Nachtzug bereits zum Einsteigen bereit. Wir verstauen unser Gepäck und nehmen auf den beiden reservierten Sitzplätzen im Schlafwagen der zweiten Klasse Platz. Diese werden erst später zu Betten umfunktioniert.

Nach und nach füllen sich die Plätze. Pünktlich um 17 Uhr verlässt der Nachtzug den Bahnhof. Die Strecke von Chaing Mai nach Bangkok ist rund 700 Kilometer lang. Der Zug benötigt dafür planmäßig 13 Stunden. 

Schlafwagen Nachtzug Thailand

In der ersten Stunde begleitet uns noch die Sonne, bis sie allmählich hinter den Bergen verschwindet und wir ganz gemächlich in die Dunkelheit zuckeln. Palmen, Reisfelder und die Ausläufe der Berge Nordthailands ziehen an uns vorbei. 

Während wir das Panorama bestaunen, bereiten sich unsere thailändischen Mitreisenden Instant Nudelsuppen zu. Viele haben einen winzigen Wasserkocher dabei, füllen sich das Wasser in den Waschräumen ab und kochen es gleich neben ihren Betten auf. Steckdosen sind vorhanden.

Fenster Nachtzug Thailand

Nach etwa zwei Stunden geht das Zugpersonal durch die Wagons und verwandelt unser gesamtes Abteil in einen Schlafwagen. Unsere beiden gegenüberliegenden Sitze werden mit wenigen Handgriffen zu einem Bett umgeklappt. Das obere Bett wird an einem Gurt von der Decke heruntergezogen. In Windeseile werden die Betten mit frischen Laken bezogen. Wir erhalten jeweils eine eingeschweißte, strahlendweiße Decke sowie ein sauberes Kopfkissen.

Schlafwagen oberes Bett

Um 19.15 hält der Nachtzug in Lampang. Hier steigen die letzten Passagiere ein. Kurze Zeit später ziehen die meisten Mitreisenden bereits ihre blauen Vorhänge zu. Das grelle Licht bleibt während der gesamten Nacht an und auch die Klimaanlage pustet durchgehend eiskalte Luft in den Schlafwagen.  

Wir starren noch eine Weile in die Dunkelheit, bevor wir es uns in unseren Betten, eins oben und eins unten, bequem machen. Meine anfänglichen Bedenken, ob mich das Schnarchen der anderen stört, werfe ich schnell über Bord, denn der Zug rattert so laut über die Schienen, dass man weder Schnarchen noch Reden hören würde.

Wir wickele mir ein Tuch um den Kopf, ziehe die Bettdecke so hoch wie möglich und lasse mich mehr oder weniger sanft in den Schlaf ruckeln.

Schlafwagen Klimaanlage

Gegen 5 Uhr erreichen wir die ersten Außenbezirke Bangkoks. Plötzlich werden alle ganz hektisch. Die Betten werden zusammengeklappt, die weißen Laken zu kleinen Paketen geschnürt und eingesammelt. Wieder sitzt jeder einzelne Handgriff. Noch bevor wir unser Ziel erreichen, ist das gesamte Zugabteil aufgeräumt und sieht aus wie vorher.

Die letzten 20 Minuten sitzen wir auf unseren Sitzplätzen und starren aus dem Fenster. Wir beobachten, wie die Lichter der Stadt langsam heller werden. Der Himmel färbt sich orange. Leider sind wir zu früh, um den Sonnenaufgang über Bangkok im Zug zu erleben.

Wir halten zunächst am Dong Mueang International Airport, danach am neuen Hauptbahnhof Bang Sue und anschließend am alten Hauptbahnhof Hua Lamphong. Endstation. Wir verlassen den Nachtzug und stehen kurze Zeit später relativ erholt mitten in Bangkok.

Bangkok Chiang Mai per Zug

Fazit zum Nachtzug in Thailand

Im Großen und Ganzen fand ich die Reise per Nachtzug sehr angenehmen. Alles war top organisiert und lief reibungslos. Der Zug fuhr pünktlich in Chiang Mai ab und kam 13 Stunden später ohne Verspätung in Bangkok an. Beim nächsten Mal würden wir definitiv versuchen zwei untere Betten zu bekommen. Da wir sehr spontan gebucht hatten, war lediglich die Kombination aus einem oberen und einem unteren Bett verfügbar.

Trotz grellem Licht und kalter Klimaanlage konnte ich einige Stunden gut schlafen und wir kamen relativ erholt in Bangkok an. Und irgendwie ist es doch auch ein kleines Abenteuer ein Land per Nachtzug zu bereisen.

Nachtzug Chiang Mai Bangkok

Die wichtigsten Infos zum Nachtzug in Thailand

Mit welchem Zug seid ihr gefahren?

Wir sind mit einem sogenannten Special Express Train von Chiang Mai nach Bangkok gefahren. Unsere beiden Betten hatten wir im klimatisierten Schlafwagen der zweiten Klasse gebucht. Andere Optionen waren zu diesem Zeitpunkt nicht verfügbar.

Was kostet ein Nachtzug in Thailand?

Wir haben 771 Baht (ca. 20 Euro) für das obere und 841 Baht (ca. 23 Euro) für das untere Bett bezahlt.

Wo buche ich die Tickets für den Nachtzug?

Tickets kannst du entweder direkt vor Ort an deinem jeweiligen Startbahnhof oder online buchen. Da Nachtzüge vor allem während der Hauptsaison oft ausgebucht sind, empfehle ich dir vorab online deinen gewünschten Schlafplatz zu reservieren. Gib dazu einfach hier deine Reisedaten ein und du bekommst alle verfügbaren Optionen auf einen Blick angezeigt:

Powered by 12Go system

Welches Bett soll ich buchen?

Falls an deinem Wunschreisedatum noch ein unteres Bett zu haben ist, buche es! Das untere Bett hat ein Fenster und ist breiter. Durch den Vorhang kannst du es relativ gut abdunkeln und es ist nicht so kalt. Außerdem hast du direkten Zugriff zu den Steckdosen und zu deinem Gepäck.

Das obere Bett ist etwas schmaler. Du kannst den Vorhang zuziehen, aber da das grelle Licht die ganze Nacht leuchtet, kannst du es nicht richtig abdunkeln. Außerdem bläst die Klimaanlage durchgehend kalte Luft ins obere Bett.

Ich bin übrigens 1,76 groß und konnte meine Beine in beiden Betten ausstrecken. Ich schätze deshalb, dass die Betten 1,80 Meter lang sind.

Chiang Mai Bangkok Zug

Was sollte ich für die Fahrt im Nachtzug mitbringen?

Falls du geräusch- und lichtempfindlich bist, empfehle ich dir Ohrstöpsel und eine Schlafmaske. Außerdem solltest du warme Kleidung (Socken, Pulli oder dünne Jacke und eine lange Hose) griffbereit haben.

Während unserer Fahrt im Nachtzug gab es keine Möglichkeit Essen oder Getränke zu kaufen. Ich empfehle dir deshalb, dich mit Snacks einzudecken und deine Wasserflasche vorher aufzufüllen. Ansonsten benötigst du nicht viel. Vielleicht Kopfhörer, ein Kartenspiel oder ein Buch.

Thailand Nachtzug

Wo wird das Gepäck verstaut?

Dein Gepäck, egal ob Koffer oder Backpack, kannst du gleich neben deinem Bett verstauen. Du kommst also jederzeit dran. Trotzdem empfehle ich dir, die wichtigsten Sachen für die Reise in einen Daypack zu packen, damit du sie jederzeit griffbereit hast. Wertsachen würde ich immer mit ins Bett nehmen.

Wie sind die Toiletten im Nachtzug?

In unserem Wagon gab es zwei Toiletten. Eine wie wir sie nach europäischem Standard kennen und eine typisch asiatische, die lediglich aus einem Loch im Boden besteht. Ich fand die Toiletten relativ sauber. In deutschen Zügen habe ich definitiv schon schlimmere gesehen. Trotzdem solltest du besser nicht zu zimperlich sein. Erschreckend fand ich, dass jegliche Hinterlassenschaften einfach auf den Gleisen landen.

Außerhalb der Toiletten gibt es zwei recht große Waschbecken mit Spiegel. Hier kannst du dir morgens die Zähne putzen und dein Gesicht waschen. Ob du das Leitungswasser zum Zähneputzen verwendest oder lieber auf selbst mitgebrachtes Trinkwasser zurückgreifst, bleibt dir überlassen. 

Waschbecken im Nachtzug

Gibt es Internet und Strom im Nachtzug?

Am unteren Bett befinden sich zwei Steckdosen. WLAN gibt es im Zug nicht. Wenn du jedoch eine thailändische SIM-Karte hast, kannst du fast die ganze Zeit über Internet nutzen, denn im Gegensatz zu Deutschland, ist das Handynetz in Thailand sehr stabil. Ich hatte bis auf wenige kurze Abschnitte durchgehend 5G Empfang auf allen bisherigen Zugreisen in Thailand.

Vorteile vom Nachtzugfahren in Thailand

  • Der Nachtzug ist eine gute Alternative zu einem Inlandsflug und bietet somit eine Möglichkeit, Thailand nachhaltiger zu bereisen.
  • Du wirst im Schlaf von A nach B transportiert und sparst dir dabei die Kosten für eine Nacht im Hotel.
  • Du kannst zwischendurch aufstehen und dir die Beine vertreten.
  • Die Betten sind bequem und sauber.

Haben dir diese Tipps bei deiner Reiseplanung geholfen? Dann teile den Beitrag gerne mit anderen Reisenden!


DAS WIRD DIR AUCH GEFALLEN


Dieser Beitrag enthält Werbelinks. Buchst du über einen dieser Links, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.


TAGS
WILLKOMMEN ♡

Hey, ich bin Julia,

Reisefotografin, Autorin und Marketing Expertin für nachhaltigen Tourismus. Durchs Reisen habe ich gelernt, wie wunderschön und schützenzwert unser Planet ist. Auf globusliebe.com findest du deshalb nicht nur Inspiration, Reisetipps und besondere Unterkünfte, sondern ich möchte auch zeigen, wie du die Welt möglichst nachhaltig und sozial gerecht erleben kannst.

MerkenMerken

WAS SUCHST DU?
BEKANNT AUS
globusliebe Naturkosmetik
UNSER NEUES BUCH