Innsbruck im Winter Nordkette
Alle Berichte EUROPA Österreich Städtetrips Winter

Enthält Werbung*
Innsbruck Tipps: Sehenswürdigkeiten, Ausflüge & Cafés

Von
19. Januar 2020

„Von den Skischuhen in die High Heels“, lautet der Werbeslogan von Innsbruck und genau das ist es, was den Reiz der selbsternannten Hauptstadt der Alpen ausmacht. Morgens im Hipstercafé frühstücken, 20 Minuten später in den Bergen austoben, am Nachmittag durch die historische Altstadt flanieren und den Abend mit einem Drink in einer Bar über den Dächern der Stadt ausklingen lassen. Klingt gut? Hier findest du jede Menge Tipps für einen gelungenen Urlaub in Innsbruck.

Innsbruck Tipps Altstadt Nordkette

Innsbrucks Altstadt

Innsbrucks Altstadt gilt als eine der schönsten mittelalterlichen Stadtkerne Österreichs und da die meisten Sehenswürdigkeiten nur wenige Meter auseinander liegen, entdeckst du sie am besten während eines Spaziergangs durch die historischen Gassen. Hauptflaniermeile ist die Herzog-Friedrich-Straße, die dich direkt zum weltberühmten Goldenen Dachl führt.

Das Goldene Dachl ist das Wahrzeichen von Innsbruck. Eigentlich ist es ja „nur“ ein kleines Dach mit 2.657 vergoldeten Kupferschindeln. Die Innsbrucker sind jedoch verdammt stolz auf ihr Dachl, denn von hier aus regierte sein Erbauer Kaiser Maximilian I. vor rund 500 Jahren das sogenannte Heilig Römische Reich deutscher Nation.

Wer sich für die Kaiserzeit interessiert, sollte unbedingt die kaiserliche Hofburg besuchen. Hier erfährst du allerhand Wissenswertes über Kaiserin Maria Theresia, ihren Mann Franz Stephan von Lothringen und ihre 16 Kinder. Die prunkvollen Festsäle der Hofburg sehen gigantisch aus. Leider ist das Fotografieren hier verboten.

Innsbruck Tipps Altstadt

Innsbruck Altstadt

Innsbruck Tipps Shopping

Innsbruck Altstadt

Innsbruck Tipps Goldenes Dachl

Das Goldene Dachl

Stadtturm

Mein Highlight in der Innsbrucker Altstadt ist der Aufstieg über die Wendeltreppe zum Stadtturm (Der Eingang liegt etwas versteckt unter den Arkaden). Von seiner kleinen Aussichtsplattform auf 31 Metern Höhe, überblickst du den gesamten Stadtkern, die vielen Kirchen und Türme sowie die grandiose Bergkulisse, die Innsbruck umgibt. Der Eintritt zum Stadtturm kostet 4,50 Euro. Gegen Vorlage der Innsbruck City Card kommst du kostenlos rein.

Stadtturm Innsbruck Ausblick

Innsbruck Stadtturm

Innsbruck Dom


TIPP: GELD ABHEBEN IN ÖSTERREICH

Mit der gebührenfreien DKB Karte kannst du weltweit kostenlos Bargelb abheben.


Innsbrucks Neustadt

Als Fortsetzung der Herzog-Friedrich-Straße entstand im 13. Jahrhundert die Maria-Theresien-Straße zur Stadterweiterung Innsbrucks. Heute bildet sie das Zentrum und lädt mit ihren vielen Geschäften und Straßencafés zum Bummeln mit Kaffeepause ein. Sehenswert sind die Spitalskirche, die Annasäule sowie die Triumphpforte am südlichen Ende der Maria-Theresien-Straße.

Triumphpforte Innsbruck

Triumphpforte

Stadtführung

Möchtest du mehr über Innsbruck erfahren, kann ich dir eine geführte Tour ans Herz legen. Die von der Innsbrucker Touristeninfo angebotenen Stadtführungen dauern 1,5 Stunden und finden zwei Mal täglich statt – um 11 Uhr in deutscher Sprache und um 14 Uhr in Englisch. Bei Einzelbuchung bezahlst du 23 Euro pro Person. Mit der Innsbruck City Card ist die Teilnahme kostenlos.

Bunte Häuserzeile

Die berühmte bunte Häuserzeile von Innsbruck findest du in Maria Hilf / St. Nikolaus, dem ältesten Viertel der Stadt. Es wurde bereits im Jahr 1165 unter dem Namen Anpruggen gegründet. Damals gab es Innsbruck noch gar nicht. Die Häuser sind das Aushängeschild des Stadtteils, dabei haben die schmalen Gassen am anderen Ufer des Inns noch viel mehr zu bieten als bunte Fassaden. Abseits der üblichen Touristenpfade haben sich nämlich Künstler und Kreative niedergelassen. Außerdem gibt es hier coole Cafés und Tiroler Traditionsgasthäuser.

Innsbruck bunte Häuser

Innsbrucks bunte Häuserzeile

Bergisel Schanze

Die Bergisel Skisprungschanze ist eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten Innsbrucks. 1964 und 1976 wurden hier die Olympischen Winterspiele ausgetragen. Jedes Jahr im Januar findet außerdem die Vierschanzentournee statt.

Aber auch wenn keine Skispringer vor Ort sind, lohnt sich ein Besuch. Per Schrägbahn gelangst du zu einer Aussichtsterrasse, von der du auf die steile Rampe blicken kannst. Gleich dahinter befindet sich ein Friedhof, den die Sportler beim Sprung direkt im Blick haben. Was sich die Erbauer bei dieser Ironie wohl gedacht haben?

Der Eintritt zur Bergisel Schanze kostet 10 Euro. Mit der Innsbruck City Card ist der Besuch kostenlos.

Innsbruck Tipps Skischanze

Bergisel Schanze

Innsbruck Bergisel Schanze

Nordkette

Das Beste an Innsbruck ist, dass du innerhalb von 20 Minuten von der Innenstadt in die Berge fahren kannst. Für mich ist das der Hauptgrund, warum ich mich im Februar 2018 ein bisschen in die Stadt verliebte. Auch bei meinem zweiten Besuch im Januar 2020 stieg ich deshalb wieder in die Hungerburgbahn und anschließend in die Seilbahn, die mich bis zur höchsten Station auf 2.256 Meter über dem Meeresspiegel beförderte. Bei meinem letzten Besuch blieben leider nur wenige Augenblicke, um die atemberaubende Aussicht auf Innsbruck und das Karwendel Gebirge zu genießen, denn plötzlich begann es wie wild zu schneien und eine dichte Nebelwand zog auf.

Dieses Mal scheint die Sonne zwar wieder nicht und der Fußweg zum Gipfelkreuz des Hafelekar ist vereist, aber immerhin ist die Sicht so klar, dass ich die Tuxer Alpen mit dem Patscherkofel bestaunen kann. Er ist der Hausberg von Innsbruck. Zu seinen Füßen steht die Bergisel Schanze.

Im Winter lassen sich auf der Nordkette außerdem waghalsige Skifahrer und Snowboarder beim Freeriden im Tiefschnee beobachten. Mit einem Gefälle von 70 Prozent gilt die Freeride Piste als eine der steilsten Skirouten Europas. Wer nicht selbst Skifahren, aber gerne zuschauen möchte, lässt sich einfach in einem der Liegestühle an der Bergstation Seegrube nieder und bestellt einen Drink an der Open-Air-Theke der Cloud 9 Iglu Bar.

Die Berg- und Talfahrt zum Hafelekar, der höchsten Station der Nordkette, kostet insgesamt 38 Euro. Mit der Innsbruck City Card ist die Fahrt kostenlos.

Innsbruck Tipps Nordkette Hafelekar

Blick auf Innsbruck

Innsbruck im Winter Nordkette

Innsbruck Tipps Nordkette

Karwendel Gebirge

Nordkette Innsbruck

Nordkette im Februar 2018

Cafés und Restaurants in Innsbruck

Kater Noster

Das Kater Noster im Szene-Viertel Wilten ist Hipster Café und Bar in einem. Die Einrichtung ist sehr minimalistisch, die Getränkeauswahl riesig und der Kaffee top. Außerdem kann ich die hausgemachte Lavendel-Zitronen-Limonade empfehlen. Abends gibt es Cocktails und regelmäßig stattfindende Veranstaltungen mit Livemusik.

➸ Leopoldstraße 7 | 6020 Innsbruck

Innsbruck Kater Noster

Kater Noster

Immerland

Am Wiltener Platz’l, ebenfalls im Stadtteil Wilten, findest du das wunderbare Café Immerland, das mit seiner Flohmarkteinrichtung locker mit den Cafés in Berlin mithalten kann. Die beiden Inhaberinnen haben es sich zur Aufgabe gemacht, ausschließlich hochwertige, gesunde Produkte aus Tirol auf den Teller zu bringen. So gibt es im Immerland zum Beispiel hausgemachte Marmeladen und Aufstriche, feines Gebäck und Torten, die mit Liebe selbst gebacken und handverziert werden, Eiergerichte von glücklichen Weberhof-Hühnern sowie glutenfreies Brot von der Vollwertbäckerei Heidi Hauber.

An Wochenenden und Feiertagen findet von 9 bis 14 Uhr ein großer Brunch für 19,20 Euro pro Person statt. Unter der Woche wird Frühstück á la carte serviert und zur Mittagszeit gibt es warme Sandwiches und Pastagerichte mit hausgemachten Soßen.

➸ Leopoldstrasse 27 | Wiltener Platzl | 6020 Innsbruck

Innsbruck Tipps Immerland

Immerland Innsbruck Tipps

Vegane Pasta im Immerland

aDLERS Restaurant & Bar

Im zwölften Stock des aDLERS Hotels befindet sich das aDLERS Restaurant, das nicht nur mit einer grandiosen Aussicht auf Innsbruck und die Nordkette besticht, sondern auch super leckeres Essen auf den Teller zaubert. In der Küche wird großer Wert auf regionale und saisonale Produkte gelegt. Die Auswahl für Vegetarier ist zwar nicht besonders groß, dafür sind die Gerichte kreativ. Meine Empfehlung ist der Radicchio Salat mit Feigen, Ziegenkäse und Sesam.

Mein Tipp: Probiere nach dem Essen ein Gläschen Latschenlikör, eine einzigartige Spezialität aus Tirol. Der Likör wird aus den Zapfen der Latschenkiefer gewonnen, die im Karwendel Gebirge wachsen. Die Zapfen werden per Hand gesammelt und zu 100% in Handarbeit in Innsbruck weiterverarbeitet.

➸ Brunecker Straße 1 | 6020 Innsbruck

Innsbruck Tipps Adlers Bar

Innsbruck Adlers Bar

Latschenlikör aus Tirol

Bergisel SKY

Ein ganz besonderes Frühstückserlebnis mit Ausblick bietet das Bergisel SKY, das Restaurant mit raumhohen Panoramafenstern im Sprungturm der Skischanze. Hier wird jeden Morgen ein riesiges Buffet aufgetischt, das mit Prosecco, Kaffeespezialitäten, frischen Säften, Joghurt und Müsli, süßem Gebäck und allerhand herzhaften Leckereien keine Wünsche offen lässt. Das Bergisel Frühstück inklusive Stadioneintritt kostet 28,90 Euro pro Person. Eine Reservierung ist erforderlich.

➸ Bergiselweg 3 | 6020 Innsbruck

Bergisel SKY

Bergisel SKY

Ludwig Burger

Das stylische Burger Restaurant Ludwig ist nicht nur ein Tipp für alle, die Wert auf regionale Zutaten und Biofleisch legen, sondern es ist auch für Vegetarier und Veganer bestens geeignet. Ich kann den veganen Burger mit Süßkartoffel-Kichererbsen-Patty, Tahini Sauce, Guacamole, Zwiebeln und Sprossen und dazu die hausgemachten Pommes sowie den hausgemachten Pfefferminz-Mango Eistee empfehlen. Kosten: 17,80 Euro.

➸ Museumsstraße 3| 6020 Innsbruck

Innsbruck Ludwig Burger

Ludwig Burger

Hoteltipp für Innsbruck

Ein Hotel, das den urbanen Lifestyle und die alpine Umgebung Innsbrucks meiner Meinung nach perfekt verkörpert, ist das moderne aDLERS Design Hotel am Hauptbahnhof. Durch die riesigen Panoramascheiben, die es nicht nur in den Suiten, sondern auch in den Standard Zimmern gibt, hast du einen fantastischen Blick auf die Innenstadt und die umliegenden Berge – und das sogar vom Bett aus. 

Das Hotel liegt so zentral, dass du innerhalb weniger Minuten zu Fuß in die Altstadt laufen kannst und auch die Talstation der Hungerbergbahn ist nicht weit entfernt. Am Morgen erwartet dich ein tolles Frühstücksbuffet im zwölften Stockwerk. Hier befindet sich auch das aDLERS Restaurant, das ich zuvor bereits vorgestellt habe.

Innsbruck Hotel Adlers

Innsbruck Hotel Adlers

Innsbruck Tipps Adlers Frühstück

Innsbruck Tipps Hotel Adlers

aDLERS Design Hotel

Spartipp für Innsbruck

Egal ob du einen, zwei oder gar drei Tage in der Region rund um Innsbruck verbringst, lohnt es sich, dir eine Innsbruck City Card zuzulegen. Mit dieser Karte erhältst du freien Eintritt zu fast allen Sehenswürdigkeiten und Museen in und um Innsbruck und nutzt alle öffentlichen Verkehrsmittel, den Hop-On-Hop-Off Bus sowie sieben Bergbahnen in der Umgebung kostenlos.

Eine Innsbruck Card für 24 Stunden kostet 43 Euro. Besuchst du damit die Bergisel Skischanze (regulärer Preis 10 Euro) und fährst mit der Bergbahn zur Nordkette (regulärer Preis für Berg- und Talfahrt 38 Euro), hast du den Preis der Karte bereits raus und sparst bei allen weiteren Attraktionen viel Geld. Für weitere Infos und zur Bestellung der Innsbruck Card gehts hier entlang.

Innsbruck Card

Innsbruck Card

Ausflugsziele im Winter

Falls du Innsbruck im Winter besuchst und mehrere Tage vor Ort bist oder deinen Urlaub verlängern möchtest, habe ich zwei Ausflugstipps für dich. Da wäre zum Einen das 30 Autominuten entfernte Mieminger Plateau, das für sanften Tourismus und echte Naturerlebnisse abseits des Pistentrubels bekannt ist. Statt Wintersport und Aprés Ski stehen ausgedehnte Spaziergänge durch verschneite Landschaften, Schneeschuhwanderungen und Wellness an erster Stelle.

Wer genau das Gegenteil sucht, gerne Ski oder Snowboard fährt, kommt in Kühtai voll auf seine Kosten. Der Ort liegt auf 2.020 Metern Höhe, etwa 40 Minuten von Innsbruck entfernt und bietet insgesamt 44 Pistenkilometer – die meisten davon im mittelschweren Bereich. Abenteurer können in Kühtai sogar in einem Iglu übernachten oder im höchstgelegenen Infinity Pool der Alpen schwimmen.

Kühtai wandern Winter

Anreise nach Innsbruck

Die günstigste und klimafreundlichste Anreise nach Innsbruck bietet die Deutsche Bahn ab 18,90 € – mit dem Sparpreis Europa nach Österreich. Von Berlin oder Köln benötigst du mit Umstieg etwa sieben Stunden, von München sind es nur zwei. Der Innsbrucker Bahnhof befindet sich gleich neben dem aDLERS Design Hotel und nur wenige Gehminuten von der Altstadt entfernt.

Reist du per Auto von Deutschland nach Innsbruck, fährst du entweder über den Fernpass durch die Tiroler Alpen (dauert länger, ist aber eine tolle Strecke) oder über die Autobahn. Auf Letzterer gilt die österreichische Vignettenpflicht. Eine 10-Tages-Vignette kostet aktuell 9,40 Euro pro Pkw.

Weitere Tipps & Reiseberichte aus Österreich

➸ Iglu Übernachtung in den Tiroler Alpen: Eine unvergessliche Nacht im Eis

➸ Mieminger Plateau: Winterzauber abseits der Skipiste

➸ Salzburg im Winter: Die schönsten Orte in der Vorweihnachtszeit

➸ Yoga, Meditation & Selfness im Alpenhaus Gasteinertal

➸ Bregenz, Vorarlberg & die Bregenzer Festspiele

 


*Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Innsbruck Tourismus und enthält Werbelinks. Buchst oder bestellst du über einen meiner Links, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich entstehen keine zusätzlichen Kosten.

TAGS

Schreibe einen Kommentar

WILLKOMMEN ♡

Hey, ich bin Julia,

Reisebloggerin, Fotografin und Autorin der Bücher »Fernweh« und »Wie uns Reisen glücklich macht«. Auf globusliebe findest du wertvolle Reisetipps, die nicht in jedem Reiseführer stehen – sei es für Deutschland oder die Ferne. Da mein Herz nicht nur fürs Reisen, sondern auch für die Erhaltung unseres wundervollen Planeten schlägt, bekommen nachhaltige Themen hier einen immer größeren Fokus.

MerkenMerken

WAS SUCHST DU?
BEKANNT AUS
Meine Fotoausrüstung
DIE KREDITKARTE ZUM REISEN

Mein Geschenk an dich
Klimafreundlich unterwegs
Meine Bücher